Meldungen

21. Frankfurter Stadtgespräch: Im Namen Gottes? Monotheismus und Gewalt


Prof. Dr. Mouhanad Khorchide und Prof. Dr. Hartmut Leppin werden das 21. Frankfurter Stadtgespräch führen unter dem Titel  "Im Namen Gottes? Monotheismus und Gewalt". Das Gespräch am 19. April 2017 findet im Historischen Museum statt. Mouhanad Khorchide ist Leiter des Zentrums für Islamische Theologie und Professor für Islamische Religionspädagogik, Münster, Hartmut Leppin ist Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Alte Geschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Rebecca Caroline Schmidt, Geschäftsführerin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", wird moderieren. In dem Gespräch werden die drei abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam in den Blick genommen.
 Gemeinsam ist ihnen auch eine monotheistische Ausrichtung, der Bezug auf nur einen Gott.

Weiterlesen...

"Grenze und Demokratie. Ein Spannungsverhältnis" - 20. Band der Clusterreihe bei Campus ist erschienen


Der 20. Band der Clusterreihe bei Campus ist unter dem Titel „Grenze und Demokratie. Ein Spannungsverhältnis“ erschienen. Der Sammelband wurde von Nele Kortendiek und Marina Martinez Mateo herausgegeben und untersucht das normative Verhältnis von Grenze und Demokratie.

Die enthaltenen Beiträge sind aus der Nachwuchskonferenz „Borders of Orders – Grenzziehungen, Konflikte und soziale Ordnung“ des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ aus dem Jahr 2014 hervorgegangen.

Weiterlesen...

Nächster "Crisis Talk" in Brüssel. 60 Jahre Römische Verträge – die Geburtsstunde der Europäischen Union Integration trotz Krise?


Unter dem Titel "60 Jahre Römische Verträge – die Geburtsstunde der Europäischen Union. Integration trotz Krise?" wird am 29. März 2017 in Brüssel der nächste "Crisis Talk" in der Hessischen Landsvertretung in Brüssel geführt. Es werden sprechen Mark Weinmeister, Hessischer Staatssekretär für Europaangelegenheiten, Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen", Prof. Dr. Andreas Wirsching, Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin, Prof. Dr. Christian Calliess, Europäisches Zentrum für politische Strategie, Europäische Kommission, Jo Leinen, Mitglied des Europäischen Parlaments und Cornelia Primosch, EU-Korrespondentin des Österreichischen Rundfunks. Mit der Unterzeichnung der Verträge über die Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) und der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom) seitens Frankreichs, Italiens, Belgiens, der Niederlande, Luxemburgs und Deutschlands am 25. März 1957 in Rom wurde der Grundstein für die europäische Integration gelegt.

Weiterlesen...

Prof. Dr. Vinzenz Hediger in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz aufgenommen

Prof. Vinzenz Hediger ist in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz als ordentliches Mitglied der Geistes- und sozialwissenschaftlichen Sektion aufgenommen worden. Die offizielle Aufnahme in die Akademie wird am 21. April 2017 stattfinden. Viermal im Jahr finden an der Akademie Sitzungen statt, in denen sich alle Klassen zum fächerübgreifenden Diskurs treffen. Zudem gibt es öffentliche Vorträge und Diskussionsrunden, Symposien und Tagungen zu aktuellen Themen. Vinzenz Hediger, geboren 1969, ist Professor für Filmwissenschaft am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Goehte-Universität Frankfurt am Main und Mitglied des Exzellenzlusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen".

Weiterlesen...

Die Politik der Abstraktion – Kunst und Gesellschaft im Kalten Krieg. Vortrag von Christopher Daase im Museum Giersch


Christopher Daase (Professur für Internationale Organisationen an der Goethe-Universität Frankfurt, Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Co-Direktor des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung) hält am 23. Mai 2017 einen Vortrag mit dem Titel "Die Politik der Abstraktion - Kunst und Gesellshaft im Kalten Krieg" im Museum Giersch der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Der Vortrag findet statt im Rahmen der Ausstellung "ersehnte freiheit. abstraktion in den 1950er jahren" vom 19. März bis zum 9. Juli 2017. Mehr...

Neue Vortrags- und Filmreihe "Dissidents on Stage. Protest. Widerstand. Aufstand" im Naxos.Kino


Die neue Vortrags- und Filmreihe "Dissidents on Stage. Protest. Widerstand. Aufstand" umfasst insgesamt sechs Vorträge und Filmvorführungen. Veranstaltungsort ist das Naxos.Kino, der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Den Auftakt macht am 4. April 2017 der Film "Citizenfour" (2014).
Beiträger sind an diesem Abend der Produzent Dirk Wilutzky, Prof. Dr. Christopher Daase (Professor für Internationale Organisationen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Leibniz-Institut Stfitung Hessische Friedens- und Konfliktforschung), Martin Schmetz (Exzellenzcluster) und Wilfried Volkmann (naxos). In dieser Veranstaltungsreihe geht es um Menschen, die sich entscheiden, gegen eine von ihnen als unrecht verstandene Ordnung Widerstand zu leisten und die im Zuge jüngster Aufstände, Revolten und Massenmobilisierungen in den Fokus der Öffentlichkeit geraten sind. Sie soll dazu beitragen, das Handeln dissidenter Akteure im Kontext zu verstehen und einem Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit dienen, um Praktiken des Widerstands auf Grundlage aktueller Dokumentarfilme zu sozialen Konfliktfeldern zu diskutieren. Mehr...

Verfassungskrisen in der Europäischen Union - XVI. Walter Hallstein-Kolloquium

Unter dem Titel "Verfassungskrisen in der Europäischen Union" findet am 23. und 24. März 2017 das 16. Walter Hallstein-Kolloquium statt. Wird die Frage gestellt, ob die Mitgliedschaft in der EU eher Vor- oder eher Nachtzeile bringt, sind die Zustimmungswerte trotz verbreiteter Krisenstimmung oft erstaunlich hoch, wenn man Meinungsumfragen in Deutschland, Frankreich, Italien und den Niederlanden Ende 2016/Anfang 2017 glauben darf. Auf der anderen Seite ist unübersehbar, dass rechtliche Grundwerte der EU selbst, aber auch der in ihnen zusammengeschlossenen Verfassungsstaaten in mancherlei Hinsicht brüchig geworden, jedenfalls aber nicht mehr überall selbstverständlich sind. Passt das zusammen? Das diesjährige Hallstein-Kolloquium will der Frage nach dem verfassungsrechtlichen Grundkonsens in Europa aus zwei Perspektiven nachgehen.

Weiterlesen...

10. Lichter Filmfest Frankfurt International - Exzellenzcluster ist Partner


Der Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" beteiligt sich zum dritten Mal am Lichter Filmfest Frankfurt International vom 28. März bis zum 2. April 2017, das dieses Jahr zugleich sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Das Festival firmiert jeweils unter einem bestimmten Thema. "Wie ist es im Jahr 2017 um die Wahrheit bestellt?"
Zum Thema "Wahrheit" spricht im Begleitprogramm des Festivals auf dem Podium am 30. März von Seiten des Exzellenzclusters Christoph Menke (Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für für Praktische Philosophie mit Schwerpunkt Politische Philosophie und Rechtsphilosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Klaus Günther, Co-Sprecher des Exzellenzclusters und Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität und Dominik Brodowski (Postdoc des Exzellenzclusters) sind Teilnehmer eines weiteren Podiums am 31. März. Weitere Teilnehmer von Seiten des Exzellenzclusters sind Marcus Döller, Jonathan Klein, Holger Marcks, Johannes Röß und Sebastian Schindler (jeweils Exzellenzcluster).

Weiterlesen...

Die Rückkehr der Grenzen: Geht die Globalisierung zu Ende? - Goethe Lectures Offenbach am 27. April 2017 mit Jens Steffek


Prof. Dr. Jens Steffek (Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Transnationales Regieren) hält die nächste Goethe Lectures Offenbach am 27. April 2017 im Klingspor Museum. Der Titel lautet "Die Rückkehr der Grenzen: Geht die Globalisierung zu Ende?".
Der Vortrag beleuchtet, dass in Europa die vergangenen Jahrzehnte geprägt waren von einem Gefühl der verschwindenden Grenzen. Die weltweite wirtschaftliche Verflechtung nahm stetig zu, im Schengenraum wurden die Grenzkontrollen abgeschafft, im Internet herrschte scheinbar grenzenlose Kommunikationsfreiheit. Politisch bedeutete dies eine immer tiefergehende Zusammenarbeit im Rahmen der Europäischen Union und anderer internationaler Organisationen, häufig gedeutet als Bedeutungsverlust des Nationalstaats. Dieses Bild einer sich entgrenzenden Welt hat Risse bekommen. Auch in Europa werden neue Grenzzäune gezogen, rechtspopulistische und anti-europäische Parteien feiern große Erfolge, Staaten greifen wieder zur ungeschminkten Machtpolitik und versuchen sich abzuschotten. In dem Vortrag wird der Frage nachgegangen, ob dies als Ende einer Epoche der Globalisierung und Europäisierung zu deuten ist oder vielmehr als vorübergehende Erscheinung.

Weiterlesen...

Prof. Dr. Rainer Klump, Rektor der Universität Luxemburg, begrüßt Bundeskanzlerin Angela Merkel

Auf Einladung des Premierministers und Staatsministers Xavier Bettel ist die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Angela Merkel, zu einem offiziellen Besuch am 12. Januar 2017 nach Luxemburg gekommen. Die beiden Regierungschefs hatten eine Unterredung im Geburtshaus von Robert Schumann in Luxemburg-Clausen, Sitz des Zentrums für Europäische Studien und Forschung Robert Schumann (Centre d’études et de recherches européennes Robert Schumann (CERE)), das seit 1. Juli 2016 offiziell Bestandteil der Universität Luxemburg ist. Prof. Dr. Rainer Klump, Rektor der Universität Luxemburg und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" begrüßte die Bundeskanzlerin. Den Gegenstand der Gespräche des Premierministers mit der Kanzlerin bildeten die bilateralen Beziehungen sowie die herausragenden aktuellen Themen der internationalen und europäischen Politik.

Weiterlesen...

Symposium "The Value of Critique" am 19. und 20. Januar 2017

Unter dem Titel "The Value of Critique" findet vom 19. bis zum 20. Januar 2017 ein von Isabelle Graw und Christoph Menke konzipiertes Symposium in der Städelschule statt. Die Beiträgerinnen und Beiträgern sind Luc Boltanski, Sabeth Buchmann, Rainer Forst, Petra Gehring, Eva Geulen, Isabelle Graw, Klaus Günther, Rahel Jaeggi, Bruno Latour, Thomas Lemke, Christoph Menke, Juliane Rebentisch, John Roberts, Martin Seel, Beate Söntgen und Kerstin Stakemeier.
Veranstalter sind der Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und die Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Städelschule. Für das Symposium ist keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen: Hier...

"Book lɔ:ntʃ" des Exzellenzclusters am 17. Januar 2017 - “Competing Norms. State Regulations and Local Praxis in sub-Saharan Africa"

Im nächsten "Book lɔ:ntʃ" des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" wird am 17. Januar 2017 das Buch “Competing Norms. State Regulations and Local Praxis in sub-Saharan Africa" vorgestellt. Herausgeber und Herausgeberin sind Mamadou Diawara und Ute Röschenthaler. Es ist der 19. Band in der Reihe "Normative Orders", die beim Campus Verlag erscheint. In der Veranstaltungsreihe "Book lɔ:ntʃ" stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters neuerschienene Publikationen vor. Ein interdisziplinärer Austausch schließt sich an. Der Sammelband untersucht die Bedeutung der staatlichen Gesetzgebung für die Bevölkerungen im subsaharischen Afrika und setzt diese in Beziehung zu bereits existierenden lokalen Normen, mit denen die neuen Gesetze konkurrieren müssen. Mit Beiträgen von Mamadou Diawara, Ute Röschenthaler, Bourima Touré, Mamadou Diarra, Issa Fofana, Patricia Awiah, Mbaye Bathé, Kerstin Schopp, Andreas Jacobs, Bakary Doumbia, Anneliese Sozanski und Isaiah Afu.

Weiterlesen...

Boris Rhein, Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst, besucht den Exzellenzcluster

Der hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Boris Rhein, besuchte am 16. Dezember 2016 den Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen". Nach einem Rundgang durch den Forschungsbau und der Begrüßung durch die Sprecher Prof. Dr. Rainer Forst (Professor für Politische Theorie und Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Prof. Dr. Klaus Günther (Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main) sowie der Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Prof. Dr. Birgitta Wolff, präsentierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters eine Auswahl an Forschungsschwerpunkten. So sprachen über ihre aktuelle Forschung nach den Sprechern auch Prof. Dr. Susanne Schröter (Professorin für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Principal Investigator des Exzellenzclusters), Dr. Mahmoud Bassiouni (Postdoc des Exzellenzclusters), Prof. Dr. Armin von Bogdandy (Partner Investigator des Exzellenzclusters und Direktor des Max-Planck-Instituts für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg), Mag. Dr. LL.M. (Harvard) Matthias C. Kettemann (Postdoc des Exzellenzclusters), Ophelia Lindemann (Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Exzellenzclusters), Prof. Dr. Darrel Moellendorf (Principal Investigator des Exzellenzclusters und Professor für Internationale Politische Theorie und Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main). Rebecca Caroline Schmidt, Geschäftsführerin des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, stellte die Aktivitäten des Exzellenzclusters im Bereich Wissenstransfer und Dialog mit der Gesellschaft vor.

Weiterlesen...

Nicole Deitelhoff erhält Schader-Preis 2017


Nicole Deitelhoff wird mit dem Mit dem Schader-Preis 2017 ausgezeichnet. Die Frankfurter Politikwissenschaftlerin erhält diesen Preis vor allem für ihre Leistungen in der Friedens- und Konfliktforschung. Nicole Deitelhoff ist Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien Globaler Ordnungen an der Goethe-Universität Frankfurt am Main nne und leitet eine Forschergruppe zu „Normativität im Streit. Normenkonflikte im globalen Regieren“ an der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK), deren Geschäftsführendes Vorstandsmitglied sie seit 2016 ist sie. Zudem ist sie Mitglied des Direktoriums und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen".

Quelle und weitere Informationen auf der Website der Schader Stiftung: Hier...

Pressemitteilung der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Hier...

Videoaufzeichnungen der Jahreskonferenz "Normative (B)Orders. Migration and Citizenship in a Time of Crisis" online abrufbar

Die Video- und Audioaufzeichnungen der Keynote und Panels der Neunten Internationalen Jahreskonferenz des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" "Normative (B)Orders. Migration and Citizenship in a Time of Crisis" sind nun vollständig online abrufbar.
Darunter befinden sich Beiträge von Prof. Dr. Ayelet Shachar (Max Planck Institute for the Study of Religious and Ethnic Diversity, Göttingen), Prof. Dr. Steffen Mau (Humboldt University of Berlin) & Prof. Dr. Jens Steffek (TU Darmstadt), Prof. Dr. Rainer Hofmann (Goethe University), Prof. Dr. Christopher Daase & Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Goethe University), Prof. Dr. Leo Lucassen (Leiden University), Prof. Dr. Mamadou Diawara (Goethe University) und vielen weiteren.

Weiterlesen...

Book Launch des Exzellenzclusters am 13. November 2016


Im nächsten "Book lɔ:ntʃ" des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" wird am 13. Dezember 2016 das Buch “The Transformation of Foreign Policy. Drawing and Managing Boundaries from Antiquity to the Present” vorgestellt. Herausgeber sind Gunther Hellmann, Andreas Fahrmeir und Miloš Vec. Publiziert wurde es bei Oxford University Press (2016).
In der Veranstaltungsreihe "Book lɔ:ntʃ" stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters neuerschienene Publikationen vor. Ein interdisziplinärer Austausch schließt sich an.

Weiterlesen...

Marcus Willaschek Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat Prof. Dr. Marcus Willaschek am 25. November 2016 als Mitglied hinzugewählt. Marcus Willaschek ist Professor für Philosophie der Neuzeit an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Prinicpal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen". Zum Mitglied kann berufen werden, wer sich durch herausragende wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet hat. Die Akademie dient dem Staatsvertrag zwischen den Ländern Berlin und Brandenburg gemäß der Förderung der Wissenschaften. Damit zählt Willaschek zu einem Kreis von 180 ausgewählten Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland, zu denen bereits vier weitere Frankfurter gehören: der Philosoph Rainer Forst, der Historiker Bernd Jussen, der Ethnologe Karl-Heinz Kohl sowie der Rechtshistoriker Michael Stolleis.

Weiterlesen...

Exzellenzcluster assoziiert Sara Dezalay und Sighard Neckel

Der Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" assoziiert zwei weitere Mitglieder. Dies beschloss die Mitgliederversammlung am 24. November 2016. Dr. Sara Dezalay, ehemalige Postdoktorandin des Exzellenzclusters, und Prof. Dr. Sighard Neckel, Leiter des Forschungsprojektes "Die Berufsmoral der Banker. Milieubildungen und Professionsethiken im globalen Finanzwesen" des Exzellenzclusters, gehören nun dem Forschungsverbund als assoziierte Wissenschaftler an. Mehr...

Rainer Forst, Susanne Schröter, Rudolf Steinberg - "Religiöse Praktiken und Symbole: Grenzen der Toleranz?"

Über "Religiöse Praktiken und Symbole: Grenzen der Toleranz?" sprechen Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Politische Theorie und Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Susanne Schröter (Professorin für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"), Prof. em. Dr. Rudolf Steinberg (Goethe-Universität Frankfurt am Main) am 12. Dezember 2016 um 19 Uhr auf dem Campus Westend. Mehr...

Neues Graduiertenkolleg „Konfigurationen des Films“

Im kommenden Jahr wird an der Goethe-Universität Frankfurt am Main das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg „Konfigurationen des Films“ entstehen. Prof. Dr. Vinzenz Hediger, Professor für Filmwissenschaft und Assoziiertes Mitglied des Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ wird Sprecher dieses ersten Graduiertenkollegs mit filmwissenschaftlichem Schwerpunkt. Zudem widmen sich zwölf Doktorandinnen und Doktoranden sowie zwei Post-Doktoranden der interdisziplinären Forschung über aktuelle Wandlungen des Films und sein Eindringen in die anderen Künste und weitere Lebensbereiche.

Weiterlesen...

Neunte internationale Jahreskonferenz "Normative (B)Orders. Migration and Citizenship in a Time of Crisis“ am 24. und 25. November

Die neunte internationale Jahreskonferenz des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ findet am 24. und 25. November im Gebäude “Normative Ordnungen” auf dem Uni Campus Westend statt. Unter dem Titel „Normative (B)Orders. Migration and Citizenship in a Time of Crisis“ werden die weltweiten Migrationsbewegungen und die daraus resultierenden gesellschaftlichen Veränderungen und Konflikte interdisziplinär, empirisch und aus normativer Perspektive in den Blick genommen.

Weiterlesen...

18. Band der Clusterreihe bei Campus erscheint unter dem Titel „Law Beyond the State. Pasts and Futures”

Am 10. November erscheint „Law Beyond the State. Pasts and Futures” herausgegeben von Prof. Dr. Rainer Hofmann und Prof. Dr. Stefan Kadelbach. Der Sammelband ist der 18. Band der Schriftenreihe „Normative Orders“ erschienen im Campus Verlag. Er versammelt Aufsätze renommierter Völker- und Europarechtler über Vergangenheit und Zukunft des internationalen Rechts, die aus Anlass des 100-jährigen Gründungsjubiläums der Frankfurter Universität entstanden sind.


Weiterlesen...

Zweite Vorlesungsreihe Lecture and Film „Schnell wie der Witz - Die Filme von Ernst Lubitsch“ startet am 17. November 2016

Die zweite Vorlesungsreihe „Lecture and Film“ beginnt am Donnerstag, dem 17. November, um 20.15 Uhr im Kino des Deutschen Filmmuseum. Die Reihe trägt den Titel „Schnell wie der Witz – Die Filme von Ernst Lubitsch“ und es sprechen internationale Filmspezialisten über die Werke des US-amerikanischen Filmregisseurs. Anke Wilkening, die bei der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung in Wiesbaden als Filmrestauratorin tätig ist, eröffnet die Reihe mit einem Vortrag über "Probleme der Überlieferung. Zur Restaurierung von Ernst Lubitschs DIE BERGKATZE“.

Weiterlesen...

Siebte internationale Nachwuchskonferenz vom 17. bis 19. November 2016

Die diesjährige Nachwuchskonferenz „Digital <Dis>Orders“ des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", vom 17. bis 19. November 2016, setzt sich mit dem Einfluss digitaler Technologien auf gesellschaftliche Praktiken in Lebenswelt, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft auseinander.
Neben Keynotes von Prof. Louise Amoore, Durham University (‘On Intuition: Machine Learning and Posthuman Ethics’), und Zach Blas, Department of Visual Cultures at Goldsmiths University (‘Contra-Internet’), wird es acht Panels geben, in denen das Thema aus unterschiedlichen Forschungsrichtungen beleuchtet wird. Die Konferenz wird zudem von künstlerischen Interventionen und Mini-Saloons begleitet. Mehr...

Seyla Benhabib hält Laudation auf Carolin Emcke, Trägerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels

Die Philosophin Seyla Benhabib (Yale University) hält die Laudatio auf Carolin Emcke, die in diesem Jahr mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt wird. Die Verleihung fand statt während der Frankfurter Buchmesse am 23. Oktober 2016 in der Frankfurter Paulskirche. Seyla Benhabib ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen".

Laudatio von Seyla Benhabib (Quelle: Website des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels): Hier...

Weiterlesen...

"Competing Norms" - 19. Band der Clusterreihe "Normative Orders" erschienen

Der von Prof. Dr. Mamadou Diawara und Apl. Prof. Dr. Ute Röschenthaler herausgegebene 19. Band der Reihe „Normative Orders“ ist unter dem Titel  „Competing Norms. State Regulations and Local Praxis in sub-Saharan Africa“ im Campus Verlag erschienen.
Der Sammelband untersucht die Bedeutung der staatlichen Gesetzgebung für die Bevölkerungen im subsaharischen Afrika und setzt diese in Beziehung zu bereits existierenden lokalen Normen, mit denen die neuen Gesetze konkurrieren müssen.

Weiterlesen...

Vortrag von Didier Eribon, Response Christoph Menke: On indispensable principles for critica thinking am 18. Oktober 2016


Didier Eribon (Paris) wird am 18. Oktober 2016 um 18 Uhr seinen Eröffnungsvortrag mit dem Titel "On indispensable principles for critical thinking" mit Response von Christoph Menke (Frankfurt am Main) halten. Ausgehend von zentralen Fragestellungen seines 2009 erschienenen Werks "Retour à Reims" (dt. Rückkehr nach Reims, 2016) wird Didier Eribon die dort entwicklete Analyse sozialer  Herrschaftsmechanismen vertiefen und systematisieren. In diesem Zusammenhang wird er der Frage nach der historischen wie sozialien Konstitution des Subjekts nachgehen und zugleich die Formen politischen Widerstandes gegenüber den verschiedenen Gestalten von Unterdrückung untersuchen. Mehr...

Theorie der politischen Praxis? - Frankfurt Lectures X


Prof. Dr. Friedrich Kratochwil (Professor em. für Internationale Beziehungen) hält die nächsten Frankfurt Lectures am 24. und 25. Oktober 2016 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main im HZ9.  Die beiden Vorträge setzen sich mit dem Problem der Möglichkeit einer Theorie der politischen Praxis auseinander.

Weiterlesen...

Eröffnung der Ausstellung "Unter Waffen. Fire & Forget 2" im Museum Angewandte Kunst

Zur Eröffnung der Ausstellung "Unter Waffen. Fire & Forget 2" sprachen am Freitag Abend Dr. Ina Hartwig, Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt, Matthias Wagner K, Direktor des Museum Angewandte Kunst und Ellen Blumenstein, Kuratorin der Ausstellung, im Foyer des Museum Angewandte Kunst.
Am kommenden Mittwoch, dem 14. September 2016, beginnt um 19 Uhr das Rahmenprogramm zur Ausstellung, für das der Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" verantwortlich zeichnet, mit einem Vortrag von Prof. Dr. Klaus Günther (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main) mit dem Titel "Mit Waffen wehren sich Mann und Frau. Die Rechtfertigung der Selbstverteidigung".

Weiterlesen...

Pressekonferenz zu Beginn der Ausstellung "Unter Waffen. Fire & Forget 2" im Museum Angewandte Kunst

Zum Auftakt der Ausstellung "Unter Waffen. Fire & Forget 2" im Museum Angewandte Kunst sprachen während der Pressekonferenz am 8. September 2016 Matthias Wagner K, Direktor des Museum Angewandte Kunst, Ellen Blumenstein, Kuratorin der Ausstellung, Rebecca Caroline Schmidt, Geschäftsführerin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Dorothee Maas, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Museum Angewandte Kunst. Die Ausstellung wird am 9. September 2016 um 19 Uhr eröffnet. Der Exzellenzcluster ist Kooperationspartner der Ausstellung und verantwortet das Rahmenprogramm.

Weitere Informationen zum Rahmenprogramm: Hier...

Zum Presseservice: Hier...

Weiterlesen...

Prof. Dr. Nicola Fuchs-Schündeln erhält Gossen-Preis 2016

Prof. Dr. Nicola Fuchs-Schündeln, Professorin für Makroökonomie und Entwicklung an der Goethe-Universität und Principal Investigator am Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, ist mit dem Gossen-Preis 2016 des Vereins für Socialpolitik ausgezeichnet worden.
Der Verein ist ein Zusammenschluss von rund 4.000 deutschsprachigen Wirtschaftswissenschaftlern aus über 20 Ländern und vergibt den Preis jährlich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die durch ihre Forschung internationales Ansehen gewonnen haben. Der wichtigste Maßstab für die Vergabe sind Veröffentlichungen in international anerkannten Fachzeitschriften. Der mit 10.000 Euro dotierte Gossen-Preis wurde am 5. September im Rahmen der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik in Augsburg verliehen.

Weiterlesen...

Neunzehntes Kamingespräch des Frauennetzwerkes des Exzellenzclusters mit Prof. Dr. Yvonner Ziegler

Das Frauennetzwerk des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" lädt interessierte Frauen am 30. November, 14 Uhr, zu einem Kamingespräch in seinen Forschungsbau ein. In dieser Reihe werden erfolgreiche Frauen über ihren persönlichen Werdegang und ihre Motivation berichten. Im Anschluss daran stehen die Gäste für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Als Gast begrüßt das Frauennetzwerk Prof. Dr. Yvonne Ziegler. Insbesondere junge Wissenschaftlerinnen können in diesen Gesprächen wertvolle Einsichten in unterschiedliche Karrierewege gewinnen und diese Informationen für ihre eigene Zukunftsplanung nutzen.

Weiterlesen...

"Religion als Option. Der Markt der Weltanschauungen" - nächste Goethe Lecture Offenbach von Prof. Thomas M. Schmidt am 9. November 2016


Die nächste Goethe Lecture Offenbach hält am 9. November 2016 Prof. Dr. Thomas M. Schmidt (Professur für Religionsphilosophie und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen"). Der Titel dieses Vortrags lautet "Religion als Option. Der Markt der Weltanschauungen". Veranstalter ist der Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, die Wirtschaftsförderung der Stadt Offenbach und das Klingspor Museum Offenbach.
Religion wurde lange als ethischer Klebstoff betrachtet, der eine Gesellschaft zusammenhält, die immer stärker unter den ökonomischen Druck von Konkurrenz und Vereinzelung gerät. Religion wurde als eine Quelle gesellschaftlicher Solidarität betrachtet. Die Prognose der Säkularisierung, die Rede vom Verschwinden der Religion, hat deshalb bisweilen selbst nicht-religiösen Menschen Sorge bereitet. In den letzten Jahren wird Religion mehr und mehr als Störfaktor, als Quelle sozialen Unfriedens wahrgenommen.

Weiterlesen...

Achtzehntes Kamingespräch des Frauennetzwerkes des Exzellenzclusters mit Dr. Liane Wörner

Das Frauennetzwerk des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" lädt interessierte Frauen am 1. November, 14 Uhr, zu einem Kamingespräch in seinen Forschungsbau ein. In dieser Reihe werden erfolgreiche Frauen über ihren persönlichen Werdegang und ihre Motivation berichten. Im Anschluss daran stehen die Gäste für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Als Gast begrüßt das Frauennetzwerk Dr. Liane Wörner. Insbesondere junge Wissenschaftlerinnen können in diesen Gesprächen wertvolle Einsichten in unterschiedliche Karrierewege gewinnen und diese Informationen für ihre eigene Zukunftsplanung nutzen.

Weiterlesen...

Book Launch des Exzellenzclusters am 7. Oktober 2016


Im nächsten "Book lɔ:ntʃ" des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" wird am 7. Oktober 2016 das Buch “Negotiating Normativity: Postcolonial Appropriations, Contestations, and Transformations” vorgestellt. Herausgeberinnen sind Nikita Dhawan, Elisabeth Fink, Johanna Leinius und Rirhandu Mageza-Barthel. Publiziert wurde es bei Springer International Publishing (2016).
In der Veranstaltungsreihe "Book lɔ:ntʃ" stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters neuerschienene Publikationen vor. Ein interdisziplinärer Austausch schließt sich an.

Weiterlesen...

Siebzehntes Kamingespräch des Frauennetzwerkes des Exzellenzclusters mit Dr. Julia Roos

Das Frauennetzwerk des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" lädt interessierte Frauen am 29. Oktober 2016, 14 Uhr, zu einem Kamingespräch in seinen Forschungsbau ein. In dieser Reihe werden erfolgreiche Frauen über ihren persönlichen Werdegang und ihre Motivation berichten. Im Anschluss daran stehen die Gäste für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Als Gast begrüßt das Frauennetzwerk Dr. Julia Roos. Insbesondere junge Wissenschaftlerinnen können in diesen Gesprächen wertvolle Einsichten in unterschiedliche Karrierewege gewinnen und diese Informationen für ihre eigene Zukunftsplanung nutzen.

Weiterlesen...

„The Transformation of Foreign Policy - Drawing and Managing Boundaries from Antiquity to the Present” herausgegeben von Gunther Hellmann, Andreas Fahrmeir und Miloš Vec erschienen

Im Juli 2016 ist der Band „The Transformation of Foreign Policy - Drawing and Managing Boundaries from Antiquity to the Present” herausgegeben von Gunther Hellmann, Andreas Fahrmeir und Miloš Vec bei Oxford University Press erschienen.
In den Kapiteln “Theorizing Foreign Policy: Actorhood and Boundaries“, “The Governance of Intercommunal Relations in Antiquity”, “Uncertainty and Transition within the “Westphalian System”: Normative Patterns and Practices between and beyond Sovereign States” und “Alternative Authorities in Intercommunal Relations and International Law” befassen sich die Autoren Gunther Hellmann, Andreas Fahrmeir, Miloš Vec, Hartmut Leppin, Verena Steller und weitere Wissenschaftler aus unterschiedlichen fachlichen Disziplinen mit der Interaktion zwischen Staaten seit dem sogenannten "Westfälischen Staatensystem".

Weitere Informationen zum Buch: Hier...

Exzellenzcluster stellt Rahmenprogramm mit 14 Beiträgen zur Ausstellung "Unter Waffen. Fire & Forget 2" im Museum Angewandte Kunst


Der Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" verantwortet das Rahmenprogramm der Ausstellung "Unter Waffen. Fire & Forget 2" im Museum Angewandte Kunst. Die Ausstellung wird am 9. September 2016 eröffnet und bis zum 26. März 2017 gezeigt. Zu den Beiträgerinnen und Beiträgern der ingesamt 14 Podiumsdiskussionen, Vorträge, Filmscreenings gehören Ellen Blumenstein, Prof. Dr. Christoph Burchard, Prof. Dr. Christopher Daase, Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Marco Fey, Dr. Daniel Föller, Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg, Prof. Dr. Klaus Günther, Prof. Dr. Ingeborg Harms, Prof. Dr. Vinzenz Hediger, Prof. Dr. Angela Keppler, Dr. Matthias Kettemann, Dr. Stefan Kroll, Dr. Mahret Kupka, Dr. Valentin Rauer, Niklas Schenck, Prof. Dr. Susanne Schröter, Prof. Dr. Martin Seel, Dr. Daniel Tyradellis, Dr. Thorsten Thiel, Univ.-Prof. Dr. Miloš Vec, Dr. Simone Wisotzki, Ronja von Wurmb-Seibel, Peter Zizka. Veranstalter ist das Museum Angewandte Kunst in Kooperation mit dem Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" sowie dem Deutschen Filmmuseum.

Weiterlesen...

Der Exzellenzcluster beteiligt sich an der B3 Biennale des bewegten Bildes 2017


Der Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ beteiligt sich an der B3 Biennale des bewegten Bildes 2017. In Vorträgen und Panels diskutieren und reflektieren die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters das Leitthema „ON DESIRE. Über das Begehren“ der Biennale aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven. Dabei werden politisch, historisch, technologisch und ästhetisch die neuesten Strömungen rund um das bewegte Bild in Kunst und Medien beleuchtet und kritisch hinterfragt.

Weiterlesen...

Prof. Julika Griem zur Vizerpäsidentin der Deutschen Forschungsgemeinschaft gewählt

Die Mitgliederversammlung der DFG hat am 6. Juli 2016 auf ihrer Sitzung im Rahmen der DFG-Jahresversammlung in Mainz die Literaturwissenschaftlerin Prof. Julika Griem in das Präsidium der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungsorganisation für die Wissenschaft in Deutschland gewählt. Prof. Julika Griem ist Professorin für Anglistische Literaturwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt/Main und auch Assoziiertes Mitglied des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnugnen".

Weiterlesen...

Felix Schürmann erhält den Friedrich-Sperl-Preis 2016

Für seine Dissertation »Walfänger und afrikanische Küstengemeinschaften: Begegnungen und Verflechtungen, ca. 1760–1900« hat Felix Schürmann den mit 2.500 Euro dotierten Friedrich-Sperl-Preis 2016 erhalten. Der Preis wurde 1968 von Friedrich Sperl, Wirtschaftsmanager im Widerstand gegen Hitler und engagierter Förderer von Kultur und Wissenschaften, gestiftet und wird von den Freunden und Förderern der Goethe-Universität Frankfurt für herausragende Arbeiten im Bereich der Geschichtswissenschaft verliehen. Die Preisverleihung fand am 30. Juni 2016 im Rahmen der Akademischen Feier an der Goethe-Universität statt.

Weiterlesen...


Aktuelles

"Wahrheit im Fokus von internationalen Filmen, Gesprächen & Virtual Reality" - Exzellenzcluster Partner des 10. Lichter Filmfests Frankfurt International


Der Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" beteiligt sich zum dritten Mal am Lichter Filmfest Frankfurt International. Dr. Dominik Brodowski, Marcus Döller, Prof. Dr. Klaus Günther, Jonathan Klein, Holger Marcks, Prof. Dr. Christoph Menke, Johannes Röß und Sebastian Schindler sind Vortragende und Diskussionspartner während des Begleitprogramms, das der Exzellenzcluster wieder ausrichtet und das unter dem Titel "Truth is stranger than fiction" firmiert. Mehr...

Forschungsbau "Normative Ordnungen" auf dem Campus Westend

Nächste Termine

29.-30. März 2017

Workshop: Begriff und Phänomen der Norm. Prof. Dr. Christopher Daase (Professor für Internationale Organisationen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Leibniz Institut Stiftung Hessische Friedens- und Konfliktforschung. Mehr...

30. März 2017, 19.30 Uhr

Gesprächsrunde innerhalb des Begleitprogramms "Truth is stranger than fiction" des Lichter Filmfests Frankfurt International und des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen": Wenn Meinung zu Wahrheit wird - und Wahrheit zu Meinung... Mit: Paulina Fröhlich, Aktivistin der Kampagne Kleiner Fünf, Prof. Bascha Mika, Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau, Prof. Dr. Christoph Menke, Philosoph und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Dr. Fabian Steinhauer, Rechts- und Medienwissenschaftler Goethe-Universität Frankfurt am Main. Mehr...

Neueste Medien

„Winchester ‘73“: The Gun That Changed Hollywood (1950, Anthony Mann)

Prof. Dr. Vinzenz Hediger
Rahmenprogramm zur Ausstellung "Unter Waffen. Fire & Forget 2"

Kabul Street Art. Rückeroberung der Stadt mit Farbe

Dr. Stefan Kroll, Niklas Schenck und Ronja von Wurmb-Seibel
Rahmenprogramm zur Ausstellung "Unter Waffen. Fire & Forget 2"

Neueste Volltexte

Szews, Johann (2017):

Zahlungsmoral. Überlegungen zum Zusammenhang von Schuld und Schulden mit Nietzsche, Weber und Bourdieu, Normative Orders Working Paper 01/2017. Mehr...

Forst, Rainer (2017):

The Justification of Basic Rights: A Discourse-Theoretical Approach. Normative Orders Working Paper 02/2017. Mehr...