Doing Politics in Meeting, Talk and Text

Vortrag

17. Mai 2018, 18 Uhr

Prof. Richard Freeman (Universität Edinburgh)

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Gebäude "Normative Ordnungen", EG 01
Max-Horkheimer-Str. 2
60323 Frankfurt am Main

"What is politics, in practice? When we do politics, what are we doing? In this talk, I want to explore a conception of politics as communicative interaction between human beings. I begin with Arendt's idea that politics begins in plurality, that is in the human encounter; from interactionist sociology, I take the sense that the encounter is performed. I outline what recent work in practice theory and an associated array of ethnographic studies of politics might add to this understanding. I explore politics in practice as consisting in forms of interaction and inscription. Interactions take place as encounters, gatherings and meetings and the kinds of talk they entail. I point to the materiality of meeting: to the fact that it takes place between human bodies, in specific physical (or virtual) environments and supported by specific things or artefacts. I focus on inscriptions or documents as the essential artefacts of meeting and the ways they occasion and structure political interaction. I discuss the impact of new technologies on both interaction and inscription, that is on ways of doing politics. I conclude by discussing some of the ontological implications of thinking of politics in this way, including the status of networks of interaction and inscription and the relationship of action to structure and power." (Prof. Richard Freeman)

Um vorherige Anmeldung wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Workshop

18. Mai 2018, 10 Uhr

Am 18. Mai (10 Uhr) wird Richard Freeman außerdem einen Workshop anbieten, der auf dem Vortrag aufbaut und interessierten Doktoranden ermöglicht ihre Projekte vorzustellen. Für den Workshop wird vorher Literatur verschickt, daher ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Bei Interesse ein Projekt zur Diskussion zu stellen, wird eine Rückmeldung bis zum 30.04. erbeten.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Gebäude "Normative Ordnungen", 5.02
Max-Horkheimer-Str. 2
60323 Frankfurt am Main

 

Veranstalter:
Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"


Aktuelles

In eigener Sache: Letter of Concern and Support Regarding the Cluster of Excellence “Normative Ordnungen”

Seyla Benhabib und Charles Larmore, Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats des Exzellenzclusters, haben einen offenen Brief verfasst, in dem sie nach dem Ausscheiden von Normative Orders aus dem Wettbewerb der Exzellenzstrategie ihre Hoffnung auf einen Fortbestand des Forschungsverbundes zum Ausdruck bringen. Mehr...
After the negative result of the DFG Excellence Strategy competition for Normative Orders, Seyla Benhabib and Charles Larmore, Members of our International Advisory Board, wrote an open letter to express their concern about the future of the Cluster and their strong support for it. More...

Leibniz-Preis für Nicola Fuchs-Schündeln

Prof. Dr. Nicola Fuchs-Schündeln, Professorin für Makroökonomie und Entwicklung und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", ist Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerin 2018. Mehr...

Nächste Termine

18. und 19. Mai 2018

Internationale Konferenz des Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen": Machinery of Violence – Resource, Mobilization, and Scale. Mehr...

23. bis 25. Mai 2018

Internationale Tagung: Das andere 68: Anthropophage Revolutionen in der brasilianischen Gegenkultur nach 1968. Mehr...

23. Mai 2018, 20.15 Uhr

Lecture and Film "Tropical Underground: Das brasilianische Cinema Marginal und die Revolution des Kinos": Helena Ignez’ Libertarian Style. Ein Abend mit der Schauspielerin und Regisseurin Helena Ignez. Mehr...

Neueste Medien

Ästhetische Anthropologie: Die Filme von Arthur Omar als Ethnographie des Imaginären

Ivana Bentes
Lecture and Film "Tropical Underground: Das brasilianische Cinema Marginal und die Revolution des Kinos"

Was hieß (und was heißt) „Demokratisierung der Demokratie“?

Prof. Dr. Martin Saar
Intervention der Römerberggespräche: "1968-2018: What is left? Errungenschaften und Bürde eines politischen Aufbruchs"'

Neueste Volltexte

Röß, Johannes (2017):

Die paradoxe Freiheit des Geldes. Eine sozialphilosophische Perspektive im Anschluss an Simmel und Marx. Normative Orders Working Paper 03/2017. Mehr...

Forst, Rainer (2017):

The Justification of Basic Rights: A Discourse-Theoretical Approach. Normative Orders Working Paper 02/2017. Mehr...