Mittwoch, 11. Januar 2012, 18 Uhr c.t.

Campus Westend, Hörsaalzentrum HZ3

Prof. Dr. Martin Seel

Ein Dialog zwischen Aristoteles und Kant über die Grundlagen der Moral

Video:

Audio:

Zum Vortrag

Auf den ersten Blick vertreten Aristoteles und Kant höchst kontroverse Auffassungen über die Einheit des individuell guten und des sozial gerechten Lebens. Auf einen zweiten Blick aber erweisen sich ihre Positionen gerade in dieser Frage als durchaus kompatibel. Der Vortrag wird einen fiktiven Gedankenaustausch zwischen Aristoteles und Kant inszenieren, der, wie es bei produktiven Gesprächen zu sein pflegt, eine Annäherung der beiden mit diesen Autoren verbundenen Traditionen der Ethik möglich erscheinen lässt.

Zur Person

altMartin Seel ist Professor für Philosophie an der Goethe-Universität. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Erkenntnistheorie und Sprachphilosophie, der Ethik sowie der Ästhetik. Zu seinen Veröffentlichungen zählen: Versuch über die Form des Glücks, Frankfurt/M. 1996; Ästhetik des Erscheinens, München 2000; Sich bestimmen lassen. Studien zur theoretischen und praktischen Philosophie, Frankfurt/M. 2002; In der Welt der Sprache. Konsequenzen des semantischen Holismus, Frankfurt/M. 2008 (zus. m. Georg Bertram, David Lauer und Jasper Liptow); Theorien, Frankfurt/M. 2009; 111 Tugenden, 111 Laster. Eine philosophische Revue, Frankfurt/M. 2011.

Bildergalerie:

altaltaltaltaltaltaltaltaltalt


Aktuelles

In eigener Sache: Letter of Concern and Support Regarding the Cluster of Excellence “Normative Ordnungen”

Seyla Benhabib und Charles Larmore, Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats des Exzellenzclusters, haben einen offenen Brief verfasst, in dem sie nach dem Ausscheiden von Normative Orders aus dem Wettbewerb der Exzellenzstrategie ihre Hoffnung auf einen Fortbestand des Forschungsverbundes zum Ausdruck bringen. Mehr...
After the negative result of the DFG Excellence Strategy competition for Normative Orders, Seyla Benhabib and Charles Larmore, Members of our International Advisory Board, wrote an open letter to express their concern about the future of the Cluster and their strong support for it. More...

Lecture and Film - „Tropical Underground: Das brasilianische Cinema Marginal und die Revolution des Kinos“

Am 19. Oktober 2017 eröffnet Vinzenz Hediger (Frankfurt am Main) mit dem Vortrag "Im Kino der Menschenfresser: Macunaíma, ein Film zwischen Anthropologie und Avantgarde" die Reihe Lecture & Film mit dem Titel „Tropical Underground: Das brasilianische Cinema Marginal und die Revolution des Kinos“. Mehr...

Nächste Termine

12. Dezember 2017, 19 Uhr

Goethe Lectures Offenbach: Dr. Greta Wagner (Postdoktorandin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen"): Selbstoptimierung. Praxis und Kritik der Einnahme leistungssteigernder Psychopharmaka. Mehr...

14. Dezember 2017, 18.15 Uhr

Achte FFGI-Vortragsreihe: Samuel Schirmbeck (Autor und Filmemacher): Der Kreuzzug des Islam. Mehr...

15. Dezember 2017, 10 Uhr

Second Annual Goethe-Göttingen Critical Exchange: The Politics of Migration: Testing the Boundaries of Membership. Mehr...

Neueste Medien

The Red Light Bandit (1968) — Der Angriff des Marginalen auf das übrige Kino

Martin Schlesinger
Lecture and Film "Tropical Underground: Das brasilianische Cinema Marginal und die Revolution des Kinos"

Sehnsucht nach Weisheit: (k)ein Fall für die akademische Philosophie?

Prof. Dr. Marcus Willaschek. Moderation: Bernd Frye
B3 Biennale des bewegten Bildes 2017 "On Desire. Über das Begehren"

Neueste Volltexte

Röß, Johannes (2017):

Die paradoxe Freiheit des Geldes. Eine sozialphilosophische Perspektive im Anschluss an Simmel und Marx. Normative Orders Working Paper 03/2017. Mehr...

Forst, Rainer (2017):

The Justification of Basic Rights: A Discourse-Theoretical Approach. Normative Orders Working Paper 02/2017. Mehr...