Ringvorlesung Wintersemester 2011/12 des Exzellenzclusters

Normativität: Frankfurter Perspektiven


Normativität ist der Begriff für ein alltägliches und zugleich schwer zu erklärendes Phänomen, das eine Frage aufwirft: Woraus besteht die Kraft, die uns dazu bringt, uns an Grundsätze, Normen und Regeln verschiedenster Art zu halten? Normativität ist eine Art Bindung ohne Fessel, und die Erklärungen, woher sie rührt, reichen von selbstbezogenen Überlegungen über soziale Erklärungen bis zu der Annahme objektiver Werte jenseits der empirischen Welt. In dem interdisziplinären Forschungscluster „Herausbildung normativer Ordnungen“ spielen diese Fragen eine zentrale Rolle. Die Veranstaltung setzt die Vorlesungsreihe „The Nature of Normativity“ des Wintersemesters 2010/11 mit Perspektiven Frankfurter ForscherInnen fort.

Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Hörsaalzentrum HZ3

Broschüre (pdf): Hier...

Plakat (pdf): Hier...

Programm:

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 18.15 Uhr
Prof. Nikita Dhawan
Negotiating Normativity: Challenges and Prospects
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 2. November 2011, 18.15 Uhr
Prof. Thomas M. Schmidt
Die „Heiligkeit des Rechts“. Autonomie und Autorität normativer Geltung
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 9. November 2011, 18.15 Uhr
Prof. Stefan Gosepath
Die soziale Natur der Normativität
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 23. November 2011, 18.15 Uhr
Prof. Peter Niesen
Zwei Modelle kosmopolitischer Normativität
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 30.11. 2011, 18.15 Uhr
Prof. Nicole Deitelhoff
Genese und Scheitern
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 18.15 Uhr
Prof. Marcus Willaschek
Soziale Geltung und normative Gültigkeit. Eine sozial-pragmatische Konzeption von Normativität
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 18.15 Uhr
Prof. Christoph Menke
Gesetz und Freiheit. Überlegungen im Anschluss an Hegel
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18.15 Uhr
Prof. Matthias Lutz-Bachmann
Praktische Vernunft, Diskurs und Gewissen
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 11. Januar 2012, 18.15 Uhr
Prof. Martin Seel
Ein Dialog zwischen Aristoteles und Kant über die Grundlagen der Moral
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 18. Januar 2012, 18.15 Uhr
Prof. Axel Honneth
Die Normativität der Sittlichkeit. Institutionelle Grundlagen von Autonomie
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 25. Januar 2012, 18.15 Uhr
Prof. Rainer Forst
Zu einer Kritik der rechtfertigenden Vernunft
weitere Informationen: hier...

Mittwoch, 8. Februar 2012, 18.15 Uhr
Prof. Klaus Günther
Die Normativität des Rechts
weitere Informationen: hier...

Vorangegangene Ringvorlesungen des Exzellenzclusters: Hier...


Aktuelles

Forschungsbau "Normative Ordnungen" auf dem Campus Westend

Nächste Termine

18. August 2017

Konferenz: Sicherheit & Migration. Mehr...

1. September 2017

Workshop: Sozialphilosophie der Verschuldung. Mit Prof. Dr. Klaus Günther, Johann Szews, Dr. Alexander X. Douglas, Dr. Federica Gregoratto, Prof. Dr. Andreas Hetzel, Dirk Köppen. Mehr...

20. bis 21. September 2017

Workshop im Rahmen des Projekts “International Public Authority”: Mit Beiträgen von: Jochen von Bernstorff, Armin von Bogdandy, Philipp Dann, Franz Ebert, Matthias Goldmann, Ximena Soley, Jens Steffek, Silvia Steininger, Ingo Venzke, Leonie Vierck, Pedro Villarreal, Michael Zürn. Mehr...

Neueste Medien

Criminal Law and the Promise of Self-Government

Malcolm Thorburn
Ringvorlesung "Criminal Justice between Purity and Pluralism - Strafrechtspflege zwischen Purismus und Pluralität"

Unstable Integration Deals: German Policies of coping with the refugee crisis

Prof. Dr. em. Claus Offe
Konferenz "Workers of the World - Labour, Migration & Solidarity"

Neueste Volltexte

Szews, Johann (2017):

Zahlungsmoral. Überlegungen zum Zusammenhang von Schuld und Schulden mit Nietzsche, Weber und Bourdieu, Normative Orders Working Paper 01/2017. Mehr...

Forst, Rainer (2017):

The Justification of Basic Rights: A Discourse-Theoretical Approach. Normative Orders Working Paper 02/2017. Mehr...