Votrag von Amartya Sen in Frankfurt

Plakat SenDer Nobelpreisträger Professor Amartya Sen (Harvard University) hält auf Einladung des Exzellenzclusters „Normative Ordnungen“ und der Kolleg-Forschergruppe „Justitia Amplificata: Erweiterte Gerechtigkeit – konkret und global“ am Donnerstag den 7. Oktober 2010 einen Vortrag mit dem Titel „Justice and the Global World“ an der Goethe-Universität Frankfurt.

Das Werk des Ökonomen und Philosophen beschäftigt sich mit Fragen der Wohlfahrtsökonomie und der Gerechtigkeitstheorie. Hervorzuheben sind seine Arbeiten zu Hungersnöten sowie insbesondere zu dem „capabilities“-Ansatz, welcher Wohlstand im Gegensatz zur neoklassischen Ökonomie nicht am Bruttosozialprodukt misst, sondern an den effektiven Befähigungen, über die Personen verfügen. Der Ansatz ist die Basis des jährlich veröffentlichten Index der menschlichen Entwicklung des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen. In seinem neuen Buch „Die Idee der Gerechtigkeit“ (Beck Verlag, 2010) vertritt Sen die Position, dass eine Theorie der Gerechtigkeit primär die Reduzierung konkreter Ungerechtigkeiten und nicht das Ideal einer vollkommen gerechten Gesellschaft zum Gegenstand haben soll.

Der Vortrag beginnt um 18 Uhr c.t. im Hörsaalzentrum auf dem Campus Westend, Hörsaal 3. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Audiodatei des Vortrags:

 

Bildergalerie:

ForstGosepathaltSenaltaltPublikumaltaltaltalt


Headlines

"Theorizing Global Order" - Lecture Series Summer Semester 2015


The Lecture Series' title 2015 is "Theorizing Global Order". Lecturer are Prof. R. B. J. (Rob) Walker (University of Victoria, Canada), Prof. Pinar Bilgin (Bilkent University, Ankara), Prof. Iver Neumann (London School of Economics and Political Science), Prof. Chris Reus-Smit (University of Queensland, Australia), Prof. Erik Ringmar (Lund University, Sweden) and Prof. Siddhharth Mallavarapu (South Asian University, New Delhi), Campus Westend, HZ6. 29 April 2015, 6.15pm. More...

Vorlesungsreihe "Verbrechen und Strafe im Kino"


In der Interpretation exemplarischer Spielfilme wird die Vorlesungsreihe "Verbrechen und Strafe" erkunden, wie die Verzahnung von Verbrechen und Strafe im Kino dramatisiert wird – und welches Licht diese Inszenierungen auf unser Verständnis ihres Zusammenhangs werfen. Veranstalter ist der Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" mit dem Kulturamt der Stadt Frankfurt, Veranstaltungsort ist das Museum für Moderne Kunst. Mit Prof. Dr. Klaus Günther, Prof. Dr. Armin von Bogdandy, Prof. Dr. Christine Voss und Prof. Dr. Christoph Menke. Mehr...

Zukunft der Universitäten gestalten – exzellente Wissenschaft fördern

Das Statement der Sprecherinnen und Sprecher der Graduiertenschulen und Exzellenzcluster sowie der Rektorinnen und Rektoren bzw. Präsidentinnen und Präsidenten der Universitäten mit geförderten „Zukunftskonzepten“ zum Fortgang der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern vom 9. Oktober 2014 im Wortlaut. Mehr...

Upcoming Events

9 June 2015, 7.15-7.30pm

Discussion: Prof. Dr. Wolf gang Merkel (Wissenschaftszentrum Berlin), Lea Heyne (Universität Zürich), Prof. Dr. Brigitte Geissel (Goethe Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Frank Bösch (Zentrum für Zeithistorische Forschung, Potsdam), Dr. Alexis Katsanidou (GESIS Köln), Moderation: Prof. Dr. Klaus Dieter Wolf (HSFK). Demokratie und Krise. More...

1 and 2 June 2015, 6pm

Frankfurt Lectures: Prof. Dr. James Scott (Yale University). More...

Latest Media

The International in Security

Prof. Pinar Bilgin
Lecture Series "Theorizing Global Order"

Der unheimliche Angeklagte. Angst und Vertrauen im Strafverfahren

Prof. Klaus Günther 
Lecture Series "Verbrechen und Strafe im Kino"

New full-text Publications

Günther, Klaus (2014):

Normativer Rechtspluralismus - Eine Kritik, Normative Orders Working Paper 03/2014. More...

Günther, Klaus (2014):

Criminal law, Crime and Punishment as Communication, Normative Orders Working Paper 02/2014. More...