Publikationsdetails

European Yearbook on Human Rights 2015, NWV, Vienna, 2015, ISBN 978-3-7083-1040-4, 512 pages paperback, € 68,–

Sammelband (Hrsg.)

Autor(en): Kettemann, Matthias; Benedek, Wolfgang; Benoît-Rohmer, Florence; Kneihs, Benjamin; Nowak, Manfred
Publikationsjahr: 2015

Abstract: 2014 was a year of transition and controversy in Europe: a new Parliament and new Commission were constituted and Opinion 2/13 of the Court of Justice of the European Union on the EU’s accession to the European Convention on Human Rights raised serious questions about the coherence and future character of the human rights protection regimes in Europe. Across 38 contributions by 61 authors in five sections, the seventh edition of the European Yearbook on Human Rights 2015 explains and contextualizes key developments in human rights. Edited jointly by representatives of four major European human rights research, teaching and training institutions, the Yearbook 2015 covers political and legal developments in the field of the three main organizations charged with securing human rights in Europe: EU, Council of Europe and OSCE. A chapter on cross-cutting topics helps understand the institutional dynamics of human rights protection in Europe. This edition also showcases the results of FRAME, a key human rights research project funded by the EU. The impressive array of authors – academics and diplomats, practitioners and human rights experts – makes the book essential reading for anyone interested in human rights in Europe and beyond.

Forschungsfeld: Forschungsfeld 3 - Die Pluralität normativer Ordnungen: Konkurrenz, Überlagerung und Verflechtung
Forschungsprojekt:
Fachrichtung(en): Rechtswissenschaft

Zurück zur Liste der Publikationen


Aktuelles

Ringvorlesung des Exzellenzclusters: Strafrechtspflege zwischen Purismus und Pluralität


Den ersten Vortrag der Ringvorlesung des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" mit dem Titel "Vom Rechtsgüterschutz zur Aufmerksamkeit für das Besondere – Partikularisierung des Strafrechts?" hält Klaus Günther (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main), 3. Mai 2017, 18.15 Uhr. Organisiert wird die Ringvorlesung von Prof. Dr. Christoph Burchard. Mehr...

Forschungsbau "Normative Ordnungen" auf dem Campus Westend

Nächste Termine

2. Mai 2017, 19.30 Uhr

Vortrag und Filmvorführung: Une Révolution Africaine (2015). Mit Boubacar Sangaré, Regisseur, Moderation: Dr. Antonia Witt (Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen") und Siggi Tröppner (naxos). Mehr...

3. Mai 2017, 18.15 Uhr

Ringvorlesung des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen". Criminal Justice between Purity and Pluralism - Strafrechtspflege zwischen Purismus und Pluralität: Vom Rechtsgüterschutz zur Aufmerksamkeit für das Besondere – Partikularisierung des Strafrechts?  Klaus Günther (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main). Mehr...

Neueste Medien

Im Namen Gottes? Monotheismus und Gewalt

Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Prof. Dr. Hartmut Leppin. Moderation: Rebecca Caroline Schmidt
Frankfurter Stadtgespräch XXI

Drop City (2012)

Joan Grossman, Philip Wallmeier und Andrej Bockelmann
Dissidents on Stage. Protest. Widerstand. Aufstand

Neueste Volltexte

Szews, Johann (2017):

Zahlungsmoral. Überlegungen zum Zusammenhang von Schuld und Schulden mit Nietzsche, Weber und Bourdieu, Normative Orders Working Paper 01/2017. Mehr...

Forst, Rainer (2017):

The Justification of Basic Rights: A Discourse-Theoretical Approach. Normative Orders Working Paper 02/2017. Mehr...