Mitarbeiterprofil

Kettemann, Matthias, Mag. Dr. LL.M. (Harvard)


matthias [Punkt] kettemann (at) normativeorders [Punkt] net

Tel. 0049 69 798 31508

Projekte und Positionen im Cluster

    Förderperiode 2012-2017

  • Mitglied des Direktoriums
  • Post Docs
    Projekt: Die normative Ordnung des Internets. Probleme, Potenzial und Perspektiven der Internet Governance

Forschungsthema

Die normative Ordnung des Internets. Perspektiven und Potenziale der Internet Governance

Kurzbeschreibung Forschungsthema

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum: Doch wer schützt E-Mails deutscher Staatsbürger vor US-Geheimdiensten oder internationalen Unternehmen? Wer garantiert die Stabilität, Integrität und Funktionalität des Internets? Und was kann das Völkerrecht angesichts konfligierender Rechtsordnungen und divergierender Machtverhältnisse leisten? Die wirtschaftlichen, sozialen und politischen Auswirkungen des Internets fokussieren das Interesse der Staaten der Welt auf dessen Regulierung und wecken normative Begehrlichkeiten. Vor dieser Folie erforsche ich die Grundlagen für die Herausbildung der normativen Ordnung des Internets und dessen Implikationen. Ich widme mich der normativen Ordnung des Internets und untersuche die normativen Grundlagen und ihre Prinzipien und Prozesse. Sodann lege ich die Grundlage für eine Legitimation der normativen Ordnung des Internets und analysiere Rechtfertigungsnarrative und Rechtfertigungsansprüche. Im abschließenden Teil meines Projektes untersuche ich Perspektiven der Institutionalisierung der Internet Governance und deren Implikationen für andere normative Ordnungen.

Fachrichtungen

Rechtswissenschaften; Völkerrecht; Internationale Politik

Forschungsschwerpunkte

Menschenrechtliche Implikationen der Informationsgesellschaft; Internet Governance; Rechtsstellung des Individuums im Völkerrecht; Menschliche Sicherheit und Menschenrechte; Demokratie im Völkerrecht

Expertise

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung (gem. mit Dr. Thorsten Thiel - bei Interesse bitte per Email melden)

Biografische Angaben

Matthias C. Kettemann, Jahrgang 1983, studierte Rechtswissenschaften in Graz und Genf und war Fulbright und Boas Scholar an der Harvard Law School (LL.M. 2010). 2012 promovierte er an Karl-Franzens-Universität Graz mit einer Arbeit zur Zukunft des Individuums im Völkerrecht. 2006 bis 2013 war er Universitätsassistent und Lektor am Institut für Völkerrecht und Internationale Beziehungen der Universität Graz. Seit Oktober 2013 forscht er als Post-Doc Fellow am Exzellenzcluster Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, wo er sich zur normativen Ordnung des Internets habilitiert. Er ist Co-Chair der Internet Rights & Principles Coalition, hat für den Europarat, das Europäische Parliament und das Internet&Society Co:llaboratory geforscht und publiziert regelmäßig zu Rechtsfragen des Internets. 2013 erschien von ihm The Future of Individuals in International Law (Utrecht) und als (Mit)Herausgeber European Yearbook on Human Rights 2013 (Wien), Grenzen im Völkerrecht (Wien) und Netzpolitik in Österreich. Internet. Macht. Menschenrechte (Wien).

Website

http://internationallawandtheinternet.blogspot.de/

Publikationen

  • Artikel
    • 2016
      • Kettemann, Matthias (2016): Menschenrechte im Multistakeholder-Zeitalter: Mehr Demokratie für das Internet, ZFMR 1, 2016, 24-36
        Details
  • Monographie
    • 2014
      • Kettemann, Matthias; Benedek, Wolfgang (2014): Freedom of expression and the Internet, Strasbourg, Council of Europe Publishing, ISBN 978-92-871-7702-5, 192 pages
        Details
  • Sammelband (Hrsg.)
    • 2016
      • Kettemann, Matthias; Benedek, Wolfgang; Benoît-Rohmer, Florence; Klaushofer, Reinhard; Nowak, Manfred (Hrsg.) (2016): European Yearbook on Human Rights 2016, Wien 2016
        Details
    • 2015
      • Kettemann, Matthias; Benedek, Wolfgang; Benoît-Rohmer, Florence; Kneihs, Benjamin; Nowak, Manfred (2015): European Yearbook on Human Rights 2015, NWV, Vienna, 2015, ISBN 978-3-7083-1040-4, 512 pages paperback, € 68,–
        Details
    • 2014
      • Kettemann, Matthias; Benedek, Wolfgang; De Feyter, Koen; Voigt, Christina (Hrsg.) (2014): The Common Interest in International Law, Law & Cosmopolitan Values series, volume 5, Intersentia ISBN 978-1-78068-271-6 xiv + 234 pp. | hardback 72 euros | 98 US dollars | 68 GB pounds
        Details
      • Kettemann, Matthias; Benedek, Wolfgang; Kicker, Renate; Folz, Hans-Peter; Isak, Hubert (2014): Bestand und Wandel des Völkerrechts. Beiträge zum 38. Österreichischen Völkerrechtstag 2013 in Stadtschlaining. Reihe: Völkerrecht, Europarecht und Internationales Wirtschaftsrecht - Band 19. Erscheinungsjahr: 2014. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2014. XXII, 313 S. ISBN 978-3-631-64568-0 br. (Softcover) ISBN 978-3-653-03764-7 (eBook)
        Details
      • Benedek, Wolfgang; Benoit-Rohmer, Florence; Karl, Wolfram; Kettemann, Matthias; Nowak, Manfred (2014): European Yearbook on Human Rights 2014
        Details
  • Working Paper
    • 2016
      • Open-Access-Logo Kettemann, Matthias (2016): Völkerrecht in Zeiten des Netzes. Perspektiven auf den effektiven Schutz von Grund- und Menschenrechten in der Informationsgesellschaft zwischen Völkerrecht, Europarecht und Staatsrecht (FES 2016), http://library.fes.de/pdf-files/akademie/12068.pdf
        Details | Link zum Volltext

Zurück zur Liste der Personen


Aktuelles

In eigener Sache: Letter of Concern and Support Regarding the Cluster of Excellence “Normative Ordnungen”

Seyla Benhabib und Charles Larmore, Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats des Exzellenzclusters, haben einen offenen Brief verfasst, in dem sie nach dem Ausscheiden von Normative Orders aus dem Wettbewerb der Exzellenzstrategie ihre Hoffnung auf einen Fortbestand des Forschungsverbundes zum Ausdruck bringen. Mehr...
After the negative result of the DFG Excellence Strategy competition for Normative Orders, Seyla Benhabib and Charles Larmore, Members of our International Advisory Board, wrote an open letter to express their concern about the future of the Cluster and their strong support for it. More...

Leibniz-Preis für Nicola Fuchs-Schündeln


Prof. Dr. Nicola Fuchs-Schündeln, Professorin für Makroökonomie und Entwicklung und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", ist Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerin 2018. Das gab die Deutsche Forschungsgemeinschaft am 14. Dezember 2017 bekannt. Hier...

Nächste Termine

14. Dezember 2017, 18.15 Uhr

Achte FFGI-Vortragsreihe: Samuel Schirmbeck (Autor und Filmemacher): Der Kreuzzug des Islam. Mehr...

15. Dezember 2017, 10 Uhr

Second Annual Goethe-Göttingen Critical Exchange: The Politics of Migration: Testing the Boundaries of Membership. Mehr...

Neueste Medien

Selbstoptimierung. Praxis und Kritik der Einnahme leistungssteigernder Psychopharmaka

Dr. Greta Wagner
Goethe Lectures Offenbach

Hitze und Kälte im Recht

Prof. Dr. Klaus Günther 
B3 Biennale des bewegten Bildes 2017 "On Desire. Über das Begehren"

Neueste Volltexte

Röß, Johannes (2017):

Die paradoxe Freiheit des Geldes. Eine sozialphilosophische Perspektive im Anschluss an Simmel und Marx. Normative Orders Working Paper 03/2017. Mehr...

Forst, Rainer (2017):

The Justification of Basic Rights: A Discourse-Theoretical Approach. Normative Orders Working Paper 02/2017. Mehr...