Buchpräsentation | Booklaunch

6. November 2020, 16 Uhr | 4 PM (CET)

Mit: Amy Allen (Professorin für Philosophie, Frauen-, Gender- und Sexualwissenschaften an der Pennsylvania State University), Rainer Forst (Co-Sprecher des Forschungsverbunds "Normative Orders" der Goethe-Universität Frankfurt und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Sally Haslanger (Ford-Professorin für Philosophie und Frauen und Gender Studies am Massachusetts Institute of Technology), Axel Honneth (Jack C. Weinstein Professor for the Humanities an der Columbia University, Forschungsverbund "Normative Orders"), Beate Rössler (Professorin für Philosophie an der Universität Amsterdam) und Martin Saar (Professor für Sozialphilosophie der Goethe-Universität, Forschungsverbund "Normative Orders").

Moderation: Daniel Loick (Associate Professor of Political and Social Philosophy an der Universität Amsterdam) und Kristina Lepold (Juniorprofessorin für Sozialphilosophie/Kritische Theorie an der Humboldt-Universität zu Berlin)

Rowman & Littlefield 2020

Axel Honneth is widely regarded as one of the most important contemporary critical theorists. His oeuvre, which spans more than four decades of writing—from his early engagement with critique in the Frankfurt School tradition to his theory of recognition and the latest discussions of freedom in modern ethical life and the question of socialism—has been enormously influential in the shaping of current critical theory and beyond. Bringing together leading scholars in contemporary social and political philosophy, this authoritative book takes the central themes of Honneth’s work as a starting point for debating the present and future of critical theory as a form of socially grounded philosophy that is geared toward analyzing and critiquing society.

Honneth’s writings revolve around five key themes: critique, recognition, freedom, progress, and socialism. His arguments engaging with each of these themes have substantially advanced current debates in critical theory and social and political philosophy more generally. The contributing authors take on these five themes and use them as a springboard to structure their discussion of the future of critical theory in our contemporary moment.

Weitere Informationen zum Buch: Hier...

Um Anmeldung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten. Die Veranstaltung wird virtuell und auf Englisch stattfinden. Die Einwahldaten werden nach der Anmeldung übermittelt.

Veranstalter:
Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität Frankfurt am Main


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

Nächste Termine

30. Juni bis 1. Juli 2022

Workshop: Borders, Territory and Rights. Changing Legal Cartographies of Migration and Mobility. Mehr...

1. und 2. Juli 2022

Tagung: Das vermessene Leben. Transformationen der digitalen Gesellschaft. Mehr...

4. Juli 2022, 17.00 Uhr

Online Lecture Series "Rule of Law and Democracy": Prof. David Dyzenhaus (Toronto): The Legal Experience of Injustice. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Reden wir über Demokratie!

14 Essays und Gespräche von Paula Macedo Weiß
Moderation: Rebecca Caroline Schmidt (Geschäftsführerin des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität)
Buchvorstellung im Schauspiel Frankfurt

What – if? The cunning of uncertainty meets predictive algorithms

Prof. em. Dr. Helga Nowotny (ETH Zurich, Professorin em. für Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsforschung)
Ringvorlesung "Algorithms, Uncertainty and Risk"

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...