Normativität der Technik. Technik der Normativität

Workshop innerhalb der Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique"

7. Dezember 2018, 12 Uhr bis 14:30 Uhr

Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, 5.01
Max-Horkheimer-Str. 2
60323 Frankfurt am Main

Anmeldungen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm (pdf): Hier...

Convener: Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard) für den Exzellenzcluster “Normative Ordnungen” und Dr. Tobias Redlich für das Junge Forum: Technikwissenschaften

Programm

12:00-12:10    

Begrüßung
Rebecca Schmidt, Geschäftsführerin der Exzellenzclusters

12:10-12:30   

Inputs

Das Junge Forum: Technikwissenschaften – Aufgabe und Selbstverständnis   
Tobias Redlich, Co-Sprecher des JF:TEC (Hamburg)

Normativität und Technizität:  Technikwissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Widerstreit von Normen und Code
Matthias C. Kettemann, Co-Leiter des Forschungsschwerpunkts Internet und Gesellschaft im Exzellenzcluster „Normative Ordnungen“ (Frankfurt/Main)

12:30-13:45     

Panel: Demokratie, öffentlicher Raum und Technikwissenschaft: Perspektiven im Licht von Filterblasen,  Fakes, algorithmischen Entscheidungen und mediatisierten Öffentlichkeiten
Panelisten:
Aysegül Dogangün, Universität Duisburg Essen, Kompetenzzentrum „Personal Analytics“
Kalman Graffi, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Inhaber des Lehrstuhls für Technik sozialer Netzwerke
Elke Greifeneder, Humboldt-Universität Berlin, Leiterin des Lehrstuhls für Information Behavior
Athanasios Karafillidis, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Forschernachwuchsgruppe „smartASSIST“
Matthias C. Kettemann, Co-Leiter des Forschungsschwerpunkts Internet & Gesellschaft, Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität Frankfurt a. M.
Markus Langenfeld, Ehem. wissenschaftlicher Geschäftsleiter des JF:TEC
Thomas Niendorf, Universität Kassel, Fachgebietsleiter für Metallische Werkstoffe
Isabella Peters, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Leiterin der Arbeitsgruppe „Web Science“
Christoph Sorge, Universität des Saarlandes, Inhaber der juris-Stiftungsprofessur für Rechtsinformatik
Moderation: Tobias Redlich, Co-Sprecher des JF:TEC (Hamburg)

13:45-14:00
     
Book Launch von T. Redlich, R. Weidner, M. Langenfeld (Hrsg.), Unsicherheiten in der Technikentwicklung (Göttingen: Cuvillier, 2018)

14:00-14.30     

Mittagsbuffet

 

Weitere Informationen zur Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique": Hier...

Veranstalter:
Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Junges Forum: Technikwissenschaften

Panelisten:

 

Aysegül Dogangün

Universität Duisburg Essen

Kompetenzzentrum „Personal Analytics“

 

Kalman Graffi

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Inhaber des Lehrstuhls für Technik sozialer Netzwerke

 

Elke Greifeneder

Humboldt-Universität Berlin

Leiterin des Lehrstuhls für Information Behavior

 

Athanasios Karafillidis

Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

Forschernachwuchsgruppe „smartASSIST“

 

Matthias C. Kettemann

Co-Leiter des Forschungsschwerpunkts Internet & Gesellschaft

Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“

Goethe-Universität Frankfurt a. M.

 

Markus Langenfeld

Ehem. wissenschaftlicher Geschäftsleiter des JF:TEC

 

Thomas Niendorf

Universität Kassel

Fachgebietsleiter für Metallische Werkstoffe

 

Isabella Peters

Christian-Albrechts-Universität Kiel

Leiterin der Arbeitsgruppe „Web Science“

 

Christoph Sorge

Universität des Saarlandes

Inhaber der juris-Stiftungsprofessur für Rechtsinformatik


Aktuelles

"Making Crises Visible" - Ausstellung und Rahmenprogramm beginnen im Februar 2020

Der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität beteiligt sich von Februar bis Juni 2020 am Rahmenprogramm zum wissenschaftlich-künstlerischen Projekt "Making Crises Visible". Mehr...

DFG fördert Kolleg-Forschungsgruppe „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“

Eine von der DFG geförderte Kolleg-Forschungsgruppe mit dem Titel  „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“ richtet ab Oktober 2020 den Blick auf frühere Formen des Christentums. Sprecherinnen sind Prof. Dr. Birgit Emich und Prof. Dr. Dorothea Weltecke, Mitglied des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität. Mehr...

Nächste Termine

31. Januar 2020, 9 Uhr

Workshop: Miteinander reden oder aneinander vorbei? Chancen und Herausforderungen aus der Praxis der Wissenschaftskommunikation. Mehr...

31. Januar 2020, 18 Uhr

Podiumsdiskussion: Kritik der Vernunft oder Vernunft der Kritik? Mehr...

3. Februar 2020, 18.15 Uhr

Interdisziplinäre Vortragsreihe "Evidenz in der Wissenschaft": Prof. Dr. Hartmut Leppin: Hat Jesus eigentlich gelebt? Zur Frage der historischen Evidenz. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Der Zorn der Moralisten und die Theorie des Ressentiments. Gegenwartsdiagnose mit/gegen Nietzsche

Prof. Dr. Albrecht Koschorke
Vortrag

Autorschaft und Hypermedialität in PLATFORM

Cecília Mello
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...