Kooperationsvereinbarung zwischen der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Rosario und dem Exzellenzcluster "Normative Ordnungen" feierlich unterzeichnet

Im Vorfeld der Konferenz “Philosophical and Constitutional Foundations of criminal law and punitive system in periods of reconciliation” an der Universität Rosario, Kolumbien, wurde am Vormittag des 27. August 2018 eine Kooperationsvereinbarung zwischen der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Rosario, vertreten durch ihren Dekan Juan Carlos Forero Ramirez, und dem Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" der Goethe-Universität Frankfurt, vertreten durch seinen Co-Sprecher Prof. Dr. Klaus Günther, feierlich unterzeichnet. Mit der Vereinbarung sichern sich beide Parteien die Fortführung ihres wissenschaftlichen Austausches und den damit verbundenen Aktivitäten zu. Dabei stehen die gegenseitige Unterstützung bei der Realisierung von Publikationsprojekten, die Durchführung gemeinsamer Konferenzen und Vortragsveranstaltungen und der akademische Wissenstransfer im Zentrum der zukünftigen Zusammenarbeit.

Bereits seit 2016 beteiligt sich der Exzellenzcluster an den mehrtägigen Konferenzen "Jornadas Internacionales de Filosfía del Derecho Penal", die jährlich an der Universtität Rosario stattfinden. In diesem Jahr sind von Seiten des Clusters Prof. Dr. Klaus Günther und Prof. em. Dr. Dr. Günther Frankenberg beteiligt.

Weitere Informationen zu den diesjährigen "Jornadas Internacionales de Filosfía del Derecho Penal": Hier...


Aktuelles

"Making Crises Visible" - Ausstellung und Rahmenprogramm beginnen im Februar 2020

Der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität beteiligt sich von Februar bis Juni 2020 am Rahmenprogramm zum wissenschaftlich-künstlerischen Projekt "Making Crises Visible". Mehr...

DFG fördert Kolleg-Forschungsgruppe „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“

Eine von der DFG geförderte Kolleg-Forschungsgruppe mit dem Titel  „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“ richtet ab Oktober 2020 den Blick auf frühere Formen des Christentums. Sprecherinnen sind Prof. Dr. Birgit Emich und Prof. Dr. Dorothea Weltecke, Mitglied des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität. Mehr...

Nächste Termine

31. Januar 2020, 9 Uhr

Workshop: Miteinander reden oder aneinander vorbei? Chancen und Herausforderungen aus der Praxis der Wissenschaftskommunikation. Mehr...

31. Januar 2020, 18 Uhr

Podiumsdiskussion: Kritik der Vernunft oder Vernunft der Kritik? Mehr...

3. Februar 2020, 18.15 Uhr

Interdisziplinäre Vortragsreihe "Evidenz in der Wissenschaft": Prof. Dr. Hartmut Leppin: Hat Jesus eigentlich gelebt? Zur Frage der historischen Evidenz. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Der Zorn der Moralisten und die Theorie des Ressentiments. Gegenwartsdiagnose mit/gegen Nietzsche

Prof. Dr. Albrecht Koschorke
Vortrag

Jia Zhangkes Gedächtnisprojekt 24 CITY: Vom Umschreiben der Geschichte zu einem Umdenken in der Geschichtsschreibung

Chris Berry
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...