Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt

Der 27. Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) findet vom 25. bis 28. September 2018 an der Goethe-Universität Frankfurt statt. Seinen Auftakt fand der Kongress in der wegweisenden Eröffnungsrede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, in der er über die Herausforderungen und die Zukunft der Demokratie sprach und zu mehr Einmischung aufforderte.
"Was ich mir wünsche, ist eine breite Debatte über die Demokratie – über ihren Sinn, ihren Wert, über Erfahrungen und Erwartungen, Möglichkeiten und Grenzen. Eine Debatte unter 'Einbeziehung des Anderen' und mit dem 'Recht auf Rechtfertigung', wie man hier in Frankfurt sagt", so Steinmeier.
Eine würdigende Erwähnung durch Steinmeier fand auch Prof. Jan-Werner Müller (Princeton), der auf der diesjährigen Jahreskonferenz des Exzellenzclusters die Keynote "The New Antiliberalism" halten wird.

"Eine 'illiberale Demokratie' ist ein Widerspruch in sich. Es kann, wie Jan-Werner Müller gerade vor ein paar Tagen in der Frankfurter Allgemeinen geschrieben hat, "keine Demokratie ohne politische Grundrechte und intakten Medienpluralismus sowie effektiven juristischen Schutz dieser Infrastruktur für die kollektive Willensbildung" geben."
Der Exzellenzcluster beteiligte sich in Form von Kooperationspanels am DVPW-Kongress. So sprach Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main) am Vormittag des 26. September bei der Podiumsdiskussion "Conceptualizing the Future of Democracy: Combining Representation and Participatory Innovations", bei der er für transnationale Lösungen für die Zukunft der Demokratie plädierte, und übernahm gemeinsam mit Dr. Julian Culp (Assistant Professor of Philosophy an der American University of Paris) die Leitung des Panels "From theories of transnational democracy to transnational democratic theory?", das nachmittags stattfand.
Darüber hinaus waren zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Clusters in den unterschiedlichen Formaten des Kongresses vertreten.

Zur gesamten Festrede des Bundespräsidenten: Hier...
Zum Programm des DVPW-Kongresses (pdf): Hier...
Zur Videoaufzeichnung der Festrede: Hier...

Bildergalerie zum Kongress:

  • Dorothea Gädeke (Assistant Professor Universiteit Utrecht und Politische Philosophin, Leibniz-Forschungsgruppe „Transnationale Gerechtigkeit“), Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
  • Diego A. von Vacano (Associate Professor Yale University)
  • Jane Mansbridge (Charles F. Adams Professor of Political Leadership and Democratic Values, Harvard Kennedy School)
  • Melissa Williams (Professor of Contemporary Democratic Theory, University of Toronto)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Melissa Williams (Professor of Contemporary Democratic Theory, University of Toronto)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Anne Phillips (London School of Economics and Political Science, UK), Brigitte Geißel (Moderatorin, Universität Frankfurt), Jane Mansbridge (Charles F. Adams Professor of Political Leadership and Democratic Values, Harvard Kennedy School), Mark Warren (Professor at the University of British Columbia)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Anne Phillips (London School of Economics and Political Science, UK)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Anne Phillips (London School of Economics and Political Science, UK), Brigitte Geißel (Moderatorin, Universität Frankfurt), Jane Mansbridge (Charles F. Adams Professor of Political Leadership and Democratic Values, Harvard Kennedy School)
  • Jane Mansbridge (Charles F. Adams Professor of Political Leadership and Democratic Values, Harvard Kennedy School)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier


Aktuelles

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

16. Oktober 2019, 17 Uhr

Vortrag auf der B3 Biennale des bewegten Bildes 2019: Prof. Dr. Klaus Günther: Ach! Über wirkliche Fiktionen und fiktionale Wirklichkeiten. Mehr...

16. Oktober 2019, 18.30 Uhr

Buchpräsentation: Prof. Dr. Susanne Schröter: Politischer Islam - Stresstest für Deutschland. Mehr...

17. Oktober 2019, 10 Uhr

Fellow Kolloquium: Prof. Dmitri Nikulin: »Rethinking Responsibility«. Mehr...

17. Oktober 2019, 15.30 Uhr

Vortrag auf der B3 Biennale des bewegten Bildes 2019: Prof. Dr. Rainer Forst: In der Höhle. Über Wirklichkeit und Macht. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Konflikte_Wie werden wir unser Zusammenleben gestalten?

Denkraum "Zukunft_aber wie?"

Wie frei sind wir im digitalen Echoraum?

Prof. Dr. Klaus Günther
Goethe Lectures Offenbach


Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...