Daniel Ziblatt "How Democracies Die" am 10. Dezember 2018 im Exzellenzcluster "Normative Orders"

Zu Beginn dieses Jahres veröffentlichte Daniel Ziblatt, Professor an der Harvard Universität, gemeinsam mit Steve Levitsky sein neues Buch "Wie Demokratien sterben" (DVA), welches zu einem Bestseller der New York Times und mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 ausgezeichnet wurde. Am 10. Dezember 2018 präsentiert Ziblatt die Hauptthesen seines neuen Buchs im Exzellenzcluster „Normative Orders“ (Erdgeschoss 01+02) und stellt sie zur Diskussion.
In seiner Analyse argumentiert Ziblatt, dass Demokratien nicht mehr mit einem lauten Knall enden – etwa aufgrund einer Revolution oder eines Militärputschs. Vielmehr gehen Demokratien auf andere Weise zugrunde: Autoritäre Regime werden heute an den Wahlurnen gewählt. Die politische Lage in Venezuela, der Türkei, Ungarn, Russland und Nicaragua zeigt, dass der Zusammenbruch von Demokratien durch demokratisch gewählte Regierungen herbeigeführt werden kann. Ziblatt analysiert, wie demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt und demokratische Normen durch eine extreme Polarisierung geschwächt werden.

Demokratische Zusammenbrüche sind seiner Auffassung nach allerdings weder unvermeidbar noch unumkehrbar. Jedoch bedürfe es mehr als nur der verfassungsrechtlichen Strukturen, damit Demokratien populistischen Bewegungen standhalten können: Ungeschriebene demokratische Normen und Werte müssen ständig verteidigt und bestärkt werden. Mit seiner Analyse möchte Ziblatt zeigen, wie autoritäre Trends gestoppt werden können, ehe es zu spät ist.

 

Weitere Informationen zum Buch: Hier...
Weitere Informationen zu der Veranstaltung: Hier...
Weitere Informationen zum Sachbuchpreis 2018: Hier...


Aktuelles

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019

Zum Presseservice: Hier...

Weitere Informationen zum Vortrag „Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main finden Sie hier...

Ringvorlesung „Demokratie in der Krise? Bruch, Regression und Resilienz“

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Martin Saar und PD Dr. Thomas Biebricher findet im Sommersemester 2019 die Ringvorlesung „Demokratie in der Krise? Bruch, Regression und Resilienz“ statt. Mehr...

Nächste Termine

20. bis 22. Juni 2019

International Conference: Configuring the Demos: Cinema, the Global Digital Economy, and the Crisis of Democracy. Mehr...

24. Juni 2019

Fachbereichstag Gesellschaftswissenschaften. Mehr...

24. Juni 2019, 17.15 Uhr

Ringvorlesung "Contemporary Approaches to Feminist Philosophy": Serene J. Khader:„Transnational and Decolonial Feminisms and the Normativity Question“. Mehr...

25. Juni 2019, 19 Uhr

Vorlesungsreihe "Fragile Kooperationen: Produktionskrisen des Kinos": Prof. Dr. Christiane Voss (Bauhaus-Universität Weimar): Komik der Krise. Kooperation à la Hollywood. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Distanz rahmen: News from Home

Alisa Lebow
Lecture and Film "Die Erfinderin der Formen. Das Kino von Chantal Akerman"

Das Humboldt Forum und die Ethnologie

Prof. Dr. Karl-Heinz Kohl, Johann Michael Möller, Prof. Gereon Sievernich, Dr. Gisela Völger. Moderation: Dr. Eva Charlotte Raabe
Podiumsgespräch

Neueste Volltexte

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...