Conceptualizing the Future of Democracy: Combining Representation and Participatory Innovations

Podiumsdiskussion innerhalb des 27. Wissenschaftlichen Kongresses der Deutschen Vereinigung Für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

26. September 2018, 11 Uhr

Mit:
Rainer Forst (Goethe-Universität Frankfurt, Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen")
Jane Mansbridge
(Harvard University, USA)
Anne Phillips
(London School of Economics and Political Science, UK)
Mark Warren (University of British Columbia, Kanada)
Chair: Brigitte Geiẞel (Goethe-Universität Frankfurt)

In the light of declining voter-turnout, party membership and trust in representative institutions, the democratic institutions developed in the 19th and 20th centuries, seem to be somewhat out of touch with the popular demands in current societies. This leads some authors to diagnose a crisis of democracy, or even the “death of democracy” (Keane 2009). At the same time, citizens strongly support the concept of democracy. Thus, rather than democracy itself being obsolete, we seem to witness a “process of transition from one type to another“ (Schmitter 2015). Yet, how should the future of democracy look like?
The debate on how to conceptualize hybrid systems of representative and participatory institutions is ongoing. Systemic approaches to designing mixed systems are scarce (Warren 2017), but en vogue. In the roundtable, we will follow this approach and discuss the future of democracy as innovative conceptions of purposeful combinations of representative and participatory institutions fulfilling democratic tasks and being in line with citizens preferences for participation.

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Campus Westend
Hörsaalzentrum, HZ 3
Frankfurt am Main

Zum Video:

 

Weitere Informationen zum Programm des 27. Wissenschaftlichen Kongresses der Deutschen Vereinigung Für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Hier...

Veranstalter:
Deutsche Vereinigung Für Politikwissenschaft, Research Unit Democratice Innovations, Fachbereich 03 der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"


Aktuelles

Rainer Forst zu Corresponding Fellow der British Academy gewählt

Wie die British Academy am 24. Juli bekannt gab, wurde Prof. Rainer Forst als Corresponding Fellow aufgenommen. Jährlich wählt die British Academy herausragende Gelehrte und Wissenschaftler*innen, die sich auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften international verdient gemacht haben zu Corresponding Fellows. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

8. September 2020, 19.30 Uhr

DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“: Prof. Wilhelm Heitmeyer: „Autoritäre Bedrohungen oder liberale Demokratie?“ – Die offene Gesellschaft im Ausnahmezustand. Mehr...

10. September 2020, 12.30 Uhr

Online Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Autoritarismus - Verfassungstheoretische Perspektiven (Suhrkamp 2020). Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

The Normative Orders of the Anthropocene

Dr. Umberto Mario Sconfienza
Navigating Normative Orders - Interdisciplinary Perspectives

Normative Orders Insights

... mit Jakob Huber

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...