Aufbau des interdisziplinären Forschungsnetzwerks "Die normative Ordnung Künstlicher Intelligenz | NO:KI"

Unter dem Titel "Die normative Ordnung Künstlicher Intelligenz | NO:KI" fördert der Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ den Aufbau eines interdisziplinären Forschungsnetzwerks unter der Betreuung von Prof. Dr. Christoph Burchard (Professor für Straf- und Strafprozessrecht, Internationales und Europäisches Strafrecht, Rechtsvergleichung und Rechtstheorie an der Goethe-Universität und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen"). Das Forschungsnetzwerk verfolgt das Ziel, informationstechnische und normative Grundlagen, sowie Auswirkungen von KI zu erforschen. Im Zentrum sollen dabei drei verzahnte Fragenkomplexe stehen, die „Normative Ordnungen in KI“, „Normative Umordnungen durch KI“ und „Normative Umordnungen von KI“ in den Fokus nehmen wollen.
Das Forschungsnetzwerk NO:KI basiert auf einer Kooperation zwischen der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Technischen Universität Darmstadt. Darüber hinaus sind weitere nationale und internationale Kooperationen in Planung, die unter anderem zu einer Vernetzung in Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik beitragen soll. Am 19. Februar fand an der Goethe-Universität Frankfurt ein Gründungsworkshop statt, in dem das Projekt vorgestellt wurde, Gemeinsamkeiten und Überschneidungen der Forschungsinteressen der Anwesenden identifiziert und weitere Projektschritte, wie die Identifikation weiterer Projektpartner und die Planung von Veranstaltungen besprochen wurden.

Zum Thema Künstliche Intelligenz publizierte Prof. Burchard bereits in der Science Policy Paper-Reihe des Mercator Science-Policy Fellowship-Programms. Sein Artikel "Artificial Intelligence and Law" wurde im Science Policy Paper "Whither Artificial Intelligence? Debating the Policy Challenges of the Upcoming Tranformation" (Hg. v. Birgitta Wolf, 2018) veröffentlicht. Das Paper ist das Resultat einer öffentlichen Diskussion über die Zukunft von Künstlicher Intelligenz, die organisiert wurde vom Mercator Science-Policy Fellowship-Programm und dem Centre for Science and Policy der University of Cambridge und bei der Vertretung des Landes Hessen bei der EU in Brüssel stattfand. Es stellt den Versuch dar, einen prägnanten Überblick über die politischen Herausforderungen, die mit Künstlicher Intelligenz verbunden sind, zu geben. In der Science Policy Paper-Reihe des Mercator Science-Policy Fellowship-Programms diskutieren Fellows und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Rhein-Main-Universitäten – der Goethe-Universität Frankfurt am Main, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Technischen Universität Darmstadt – aktuelle Themen von hoher gesellschaftlicher und politischer Relevanz. Alle Science Policy Paper sind digital auf dem Publikationsserver der Goethe-Universität oder in Print über die Geschäftsstelle des Mercator Science-Policy Fellowship-Programms erhältlich.

 

Zum Paper auf dem Publikationsserver der Goethe-Universität: Hier...


Aktuelles

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

16. Oktober 2019, 17 Uhr

Vortrag auf der B3 Biennale des bewegten Bildes 2019: Prof. Dr. Klaus Günther: Ach! Über wirkliche Fiktionen und fiktionale Wirklichkeiten. Mehr...

16. Oktober 2019, 18.30 Uhr

Buchpräsentation: Prof. Dr. Susanne Schröter: Politischer Islam - Stresstest für Deutschland. Mehr...

17. Oktober 2019, 10 Uhr

Fellow Kolloquium: Prof. Dmitri Nikulin: »Rethinking Responsibility«. Mehr...

17. Oktober 2019, 15.30 Uhr

Vortrag auf der B3 Biennale des bewegten Bildes 2019: Prof. Dr. Rainer Forst: In der Höhle. Über Wirklichkeit und Macht. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Konflikte_Wie werden wir unser Zusammenleben gestalten?

Denkraum "Zukunft_aber wie?"

Wie frei sind wir im digitalen Echoraum?

Prof. Dr. Klaus Günther
Goethe Lectures Offenbach


Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...