Zentrale Ergebnisse des Projekts „Die Berufsmoral der Banker. Milieubildungen und Professionsethiken im globalen Finanzwesen“ in mehreren Publikationen veröffentlicht

In dem Projekt „Die Berufsmoral der Banker. Milieubildungen und Professionsethiken im globalen Finanzwesen“ wurde erforscht, ob und in welcher Weise sich Gruppenprozesse und Milieubildungen beruflicher Akteure des internationalen Finanzwesens vollziehen, die zur sozialen Grundlage der Entstehung von Berufsmoral und eines „kritischen Professionalismus“ im Finanzwesen werden könnten. Nun sind mehrere Publikationen erschienen, in denen zentrale Ergebnisse dieses Projekts zu finden sind. Von Projektmitarbeiterin Claudia Czingon ist die auf ihrer Dissertation basierende Monographie "Die Berufsmoral der Banker. Potentiale und Grenzen finanzwirtschaftlicher Selbstregulierung" im Campus-Verlag (Frankfurt am Main/New York) erschienen. Gemeinsam mit seinen Projektmitarbeiterinnen veröffentlichte Prof. Dr. Sighard Neckel (Professor für Gesellschaftsanalyse und sozialen Wandel an der Universität Hamburg und ehemaliger Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen") die Aufsätze „Ethical Banks between Moral Self-Commitment and Economic Expansion“ in dem Sammelband „The Contested Morality of Markets“ (herausgegeben von Philip Balsiger und Simone Schiller-Merkens bei Emerald) sowie „Kulturwandel im Geldgeschäft? Potenziale einer ethischen Selbsterneuerung im Banken- und Finanzwesen“ im Sonderheft 58 der „Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie“.
Ebenso vor kurzem erschienen ist das auf der Dissertation von Projektmitarbeiterin Sarah Lenz basierende Buch „Ethische Geldinstitute. Normative Orientierungen und Kritik im Bankenwesen“ (Wiesbaden: Springer, 2019, Reihe Wirtschaft + Gesellschaft). Der Band systematisiert die Kritik und die Praktiken ethischer Banken in Deutschland und fragt nach denkonstitutiven sozialen und normativen Strukturen.

Da kaum andere Berufsgruppen so wenig erforscht sind, wie die Professionen im Banken- und Finanzwesen, leisten diese Ergebnisse einen wichtigen Beitrag, um die existierende Forschungslücke ein stückweit zu schließen.

Weitere Informationen zum Projekt „Die Berufsmoral der Banker. Milieubildungen und Professionsethiken im globalen Finanzwesen“: Hier...
Weitere Informationen zum Buch "Die Berufsmoral der Banker. Potentiale und Grenzen finanzwirtschaftlicher Selbstregulierung" von Dr. Claudia Czingon: Hier...
Weitere Informationen zu dem Band "The Contested Morality of Markets": Hier...
Weitere Informationen zum Buch „Ethische Geldinstitute“ finden sich: Hier...
Weitere Informationen zu dem Aufsatz „Kulturwandel im Geldgeschäft?“: Hier...

 


Aktuelles

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

19. bis 21. September 2019

Bad Homburg Conference 2019: Künstliche Intelligenz - Wie können wir Algorithmen vertrauen? Mehr...

24. September 2019, 20 Uhr

Denkraum »Zukunft_aber wie?«: Prof. Dr. Nicole Deitelhoff: Konflikte_Wie werden wir unser Zusammenleben gestalten? Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

„Die gesellschaftlichen Voraussetzungen des Faschismus dauern fort“ Zur Aktualität Adornos

Podiumsdiskussion

Wie frei sind wir im digitalen Echoraum?

Prof. Dr. Klaus Günther
Goethe Lectures Offenbach


Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...