"Nur keine Angst! Zivile Unerschrockenheit in Zeiten von Hass und Hetze" - Intervention der Römerberggespräche

DER TERMIN WURDE ABGESAGT!

Der Forschungsverbund "Normative Orders" der Goethe-Universität beteiligt sich am Samstag, dem 21. März 2020, erneut an einer Intervention der Römerberggespräche, die ab 10 Uhr im Chagallsaal des Schauspiel Frankfurt stattfindet. Unter dem Titel "Nur keine Angst! Zivile Unerschrockenheit in Zeiten von Hass und Hetze" untersuchen die Römerberggespräche an diesem Tag, wie Hetze und Gewalt für einen Teil unserer Gesellschaft ein scheinbar legitimes Mittel geworden sind, fundamentalen Widerspruch und politische Gegnerschaft auszudrücken und wie sich nun sowohl Individuen als auch die Gemeinschaft dagegen wehren können.

Von Seiten des Forschungsverbundes wird Prof. Dr. Klaus Günther (Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main) die Veranstaltung mit dem Vortrag "„Wandle nur wehrlos fort durchs Leben, und fürchte nichts!“ – Angst und Vertrauen im demokratischen Rechtsstaat" eröffnen. Am Vormittag spricht außerdem PD Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard) (Leibniz-Institut für Medienforschung | Hans-Bredow-Institut (HBI)), darüber, wie private Kommunikationsordnungen im Netz die Demokratie herausfordern.

Weitere Vortragende sind Prof. em. Ruth Wodak (em. Distinguished Professor of Discourse Studies (Diskursforschung)), Hasnain Kazim (Freier Autor, Wien), Prof. Dr. Jan-Werner Müller (Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte, Universität Princeton), Amelie Deuflhard (Theaterproduzentin und -Intendantin, Künstlerische Leiterin von Kampnagel in Hamburg), Burkhard C. Kosminsk, Regisseur und Schauspieler), Steffen Mensching (Kulturwissenschaftler, Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur), Kübra Gümüşay (Autorin und Rednerin) und Dr. Carsten Brosda (Senator für Kultur und Medien in Hamburg). Moderieren werden Haruna-Oelker (Politologin, Journalistin und Moderatorin) und Alf Mentzer (Leiter des Ressorts hr2-Tagesprogramm im Hessischen Rundfunk).

 

Weitere Informationen: Hier...


Aktuelles

Die Gegenwart der Religion und die Zukunft der Philosophie. Internationale Tagung über und mit Jürgen Habermas

Am 20. und 21. November 2020 fand die Tagung „Gegenwart der Religion - Zukunft der Philosophie. Überlegungen im Anschluss an das jüngste Werk von Jürgen Habermas“ statt. In acht Vorträgen international renommierter Wissenschaftler*innen aus der Philosophie und Theologie wurde an zwei Tagen das 2019 erschienene Werk "Auch eine Geschichte der Philosophie" mit dem Autor Jürgen Habermas diskutiert. Mehr...

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Von Suchmaschinen bis hin zu Predictive Policing - Algorithmen und Künstliche Intelligenz verändern gesellschaftliche Strukturen und ökonomische Geschäftsmodelle. In der Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI" werden ab dem 11. November 2020 gesellschaftliche Auswirkungen und Optionen rechtlicher Regulierung im Zusammenhabng mit KI diskutiert. Mehr...

Nächste Termine

28. Januar 2021, 12.30 Uhr

Book lɔ:ntʃ: Pandemic Media. Preliminary Notes Toward an Inventory. With: Laliv Melamed, PhD, Philipp Dominik Keidl, PhD, Prof. Antonio Somaini and Prof. Vinzenz Hediger. More...

28. Januar 2021, 18.00 Uhr

13. FFGI Vortragsreihe: Arta Ramadan (ZDF-Reporterin): Kosovo, Deutschland und der liberale Islam. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Disasters and Social Reproduction - Crisis Response between the State and Community

Dr. Peer Illner (Normative Orders, Goethe University) and Prof. Darrel Moellendorf (Normative Orders, Goethe University)
Welcome Address by Prof. Rainer Forst (Normative Orders, Goethe University)
Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique"


Gesellschaft als digitale Sozialmaschine? Zur soziotechnischen Transformation des selbstbestimmten Lebens

Prof. Jörn Lamla (Universität Kassel)
Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...