Demokratie für alle – Ist der 68er-Aufbruch in Gefahr?

Podiumsdiskussion im Rahmen der Frankfurter Bürger-Universität "50 Jahre in Bewegung – 1968 und die Folgen"

25. Mai 2018, 19.30 Uhr

Campus Westend
PA-Gebäude, Foyer
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

1968 gilt bis heute als ein symbolisch aufgeladener Wendepunk der jüngeren Geschichte. Willy Brandt prägte 1969 in seiner Regierungserklärung die Formel: „Mehr Demokratie wagen“. Der Auftaktabend beleuchtet zunächst die Hintergründe dieses Demokratiedefizits und diskutiert, inwieweit es durch 68 und die darauffolgenden gesellschaftlich-politischen Reformen gelungen ist, solch ein Defizit wirklich abzubauen. Immerhin sprach Jürgen Habermas in den 80er Jahren von einer „Fundamentalliberalisierung“. Doch mittlerweile konstatieren Beobachter einen „Backlash“. Das Erstarken rechtspopulistischer Parteien und autoritärer Regime, werden als Zeichen einer Gegenbewegung gesehen. Neigt sich die Zeit eines emanzipatorischen Optimismus ihrem Ende zu?

Podiumsgäste:
Jutta Ditfurth (Soziologin und Publizistin),
Prof. Rainer Forst
(Politischer Philosoph, Goethe-Universität, Exzellenzcluster Normative Ordnungen),
Jürgen Kaube
(Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung),
Albrecht von Lucke (Jurist, Politikwissenschaftler und Publizist)
Moderation: Prof. Nicole Deitelhoff (Politikwissenschaftlerin, Goethe-Universität, Leiterin der HSFK, Exzellenzcluster „Normative Ordnungen“)

Video:

 

Bildergalerie:

  • Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz (Vizepräsident der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
  • Jutta Ditfurth (Soziologin und Publizistin), Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der HSFK), Albrecht von Lucke (Jurist, Politikwissenschaftler und Publizist), Jürgen Kaube (Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)
  • Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der HSFK)
  • Jutta Ditfurth (Soziologin und Publizistin), Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der HSFK), Albrecht von Lucke (Jurist, Politikwissenschaftler und Publizist), Jürgen Kaube (Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)
  • Jürgen Kaube (Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main)Albrecht von Lucke (Jurist, Politikwissenschaftler und Publizist)
  • Albrecht von Lucke (Jurist, Politikwissenschaftler und Publizist)
  • Jutta Ditfurth (Soziologin und Publizistin)
  • Jutta Ditfurth (Soziologin und Publizistin)
  • Jutta Ditfurth (Soziologin und Publizistin), Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der HSFK), Albrecht von Lucke (Jurist, Politikwissenschaftler und Publizist), Jürgen Kaube (Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)
  • Jürgen Kaube (Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)
  • Jutta Ditfurth (Soziologin und Publizistin), Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Politische Theorie und Philosophie der Goethe-Universität Frankfurt am Main), Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und geschäftsführendes Vorstandsmitglied der HSFK), Albrecht von Lucke (Jurist, Politikwissenschaftler und Publizist), Jürgen Kaube (Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)

Weitere Informationen zur Reihe "50 Jahre in Bewegung – 1968 und die Folgen": Hier...
Zum Veranstaltungsbericht: Hier...

Veranstalter:
Eine Kooperation der Goethe-Universität mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

 


Aktuelles

Aus aktuellem Anlass

Weitere Informationen zur Konferenz "Das islamische Kopftuch – Symbol der Würde oder der Unterdrückung?" unter Leitung von Prof. Dr. Susanne Schröter am 8. Mai 2019. Hier...

Leibniz-Preis 2019 für Ayelet Shachar

Prof. Dr. Ayelet Shachar, Direktorin am Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften in Göttingen und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", ist Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerin 2019. Mehr...

Nächste Termine

20. Mai 2019, 18.15 Uhr

Frankfurter Philosophinnen*-Kolloquium: Lea Watzinger. Mehr...

21. Mai 2019, 18 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung VII: Colin Bennett: The Encoded Voter: Data Driven Elections in Western Democracies. Mehr...

22. Mai 2019, 19 Uhr

Buchvorstellung und Podiumsdiskussion: Das Humboldt Forum und die Ethnologie. Mit: Prof. em. Dr. Karl-Heinz Kohl, Johann Michael Möller und Prof. Gereon Sievernich. Moderation: Dr. Eva Charlotte Raabe. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Das islamische Kopftuch – Symbol der Würde oder der Unterdrückung? - Teil I

Konferenz des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam am Exzellenzcluster „Normative Ordnungen“ an der Goethe-Universität

Fragile Zeitlichkeiten

Lisa Gotto
Vorlesungsreihe "Fragile Kooperationen: Produktionskrisen des Kinos"

Neueste Volltexte

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...