Conceptualizing the Future of Democracy: Combining Representation and Participatory Innovations

Podiumsdiskussion innerhalb des 27. Wissenschaftlichen Kongresses der Deutschen Vereinigung Für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

26. September 2018, 11 Uhr

Mit:
Rainer Forst (Goethe-Universität Frankfurt, Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen")
Jane Mansbridge
(Harvard University, USA)
Anne Phillips
(London School of Economics and Political Science, UK)
Mark Warren (University of British Columbia, Kanada)
Chair: Brigitte Geiẞel (Goethe-Universität Frankfurt)

In the light of declining voter-turnout, party membership and trust in representative institutions, the democratic institutions developed in the 19th and 20th centuries, seem to be somewhat out of touch with the popular demands in current societies. This leads some authors to diagnose a crisis of democracy, or even the “death of democracy” (Keane 2009). At the same time, citizens strongly support the concept of democracy. Thus, rather than democracy itself being obsolete, we seem to witness a “process of transition from one type to another“ (Schmitter 2015). Yet, how should the future of democracy look like?
The debate on how to conceptualize hybrid systems of representative and participatory institutions is ongoing. Systemic approaches to designing mixed systems are scarce (Warren 2017), but en vogue. In the roundtable, we will follow this approach and discuss the future of democracy as innovative conceptions of purposeful combinations of representative and participatory institutions fulfilling democratic tasks and being in line with citizens preferences for participation.

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Campus Westend
Hörsaalzentrum, HZ 3
Frankfurt am Main

Zum Video:

 

Weitere Informationen zum Programm des 27. Wissenschaftlichen Kongresses der Deutschen Vereinigung Für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main: Hier...

Veranstalter:
Deutsche Vereinigung Für Politikwissenschaft, Research Unit Democratice Innovations, Fachbereich 03 der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"


Aktuelles

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

20. August 2019, 19 Uhr

Goethe Lectures Offenbach: Prof. Dr. Klaus Günther: Wie frei sind wir im digitalen Echoraum? Mehr...

9. September 2019, 11 Uhr

Workshop: Lehrbücher der Zukunft Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

„Die gesellschaftlichen Voraussetzungen des Faschismus dauern fort“ Zur Aktualität Adornos

Podiumsdiskussion

Verzerrt das Kino die KI? Ein Gespräch über Privatheit, IT-Vertrauen und Repräsentation anhand von The Circle

Vinzenz Hediger im Gespräch mit Christoph Burchard
Talking About a Revolution: Rechtswissenschaft und Filmwissenschaft im Gespräch über künstliche Intelligenz und Kino

Neueste Volltexte

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...