Die Ausübung öffentlicher Gewalt auf der internationalen, supranationalen und staatlichen Ebene: Eine öffentlich-rechtliche Rekonstruktion von Governance im Mehrebenensystem

Das Projekt „Die Ausübung öffentlicher Gewalt auf der internationalen, supranationalen und staatlichen Ebene“ untersucht aus einer juristischen Perspektive die Governance internationaler und europäischer Institutionen sowie ihrer jeweiligen Gerichte. Diese Institutionen wirken sich mitunter sehr stark auf staatliches Handeln oder sogar auf Individuen aus. Das wirft die Frage auf, inwieweit sich ihr rechtliches Rahmenwerk den Prinzipien annähern muss oder bereits annähert, die für die Ausübung von Staatsgewalt maßgeblich sind.
Im Rahmen des Clusters steuert das Teilprojekt eine spezifische rechtswissenschaftliche Perspektive bei, welche auf rechtsdogmatische Begriffsbildung abzielt. Sie ist offen gegenüber der normativen und empirischen Analyse anderer Clusterprojekte. Deren Erkenntnisse helfen der dogmatischen Begriffsbildung, die Wirkung und normative Bedeutung neuer Governance-Phänomene angemessen zu erfassen. Umgekehrt kann dogmatische Begriffsbildung anderen Disziplinen als Folie für Wirklichkeitsbeschreibungen dienen.
Aus einem intensiven Diskussionsprozess zwischen Armin von Bogdandy, Matthias Goldmann und Ingo Venzke entstand ein Grundlagentext (Bogdandy, Goldmann und Venzke 2017) zur Erforschung von besonderen Themenfeldern. In mehreren Workshops, einer Habilitation und drei Dissertationen wurde das Potential dieses Ansatzes im Bereich des internationalen Finanz-, Arbeits- und Flüchtlingsrechts sowie der Ernährungssicherheit unter Beweis gestellt. Diskussionsveranstaltungen in Frankfurt und Heidelberg stellten den Ansatz einer breiten Öffentlichkeit mit Bezug auf TTIP und die Staatsschuldenkrise in Griechenland vor.
Es ist gelungen, den Begriff der internationalen öffentlichen Gewalt (International Public Authority) entscheidend weiterzuentwickeln und damit ein begriffliches und theoretisches Fundament für die juristische Erforschung des Verhältnisses zwischen staatlichen und überstaatlichen Rechtsordnungen sowie zwischen privatem und öffentlichem Recht zu legen. Der Ansatz liefert wichtige Impulse für die Forschungslandschaft, was sich am deutlich gesteigerten Interesse am Begriff „Authority“ auf Workshops und Konferenzen ablesen lässt, bei denen die Begriffsangebote des Clusterprojekts häufig eine zentrale Rolle spielen. Die allgegenwärtige Kritik an Globalisierungsphänomenen unterstreicht überdies die Praxisrelevanz des Projekts. Einige Projektmitarbeiter haben die Ergebnisse in ihre Beratungstätigkeit für internationale Organisationen einfließen lassen.

Die wichtigsten Veranstaltungen in diesem Projekt:

Podiumsdiskussion: Was ist Recht bei TTIP?, Armin von Bogdandy im Gespräch mit Staatssekretär Alexander Lorz (Reihe Stadtgespräch des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“), Historisches Museum, Frankfurt am Main, 10. November 2015.

Workshop: In Whose Name? A Public Law Theory on International Adjudication, Asser Institut, Den Haag, 8. September 2015.

Workshop: Democracy and the Financial Order: Legal Perspectives (in Kooperation mit dem German Law Journal), Keynote: Henrik Enderlein (Hertie School of Governance, Berlin), Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 2.–3. September 2015.

Podiumsdiskussion: Hellas‘ Zukunft? Greece and Europe after the Referendum (mit Armin von Bogdandy, Achilles Scordas, Michalis Ioannidis and Matthias Goldmann), DAI Heidelberg, 16. Juli 2015.

Workshop: IPA (International Public Authority) Meets Dissidenz (interdisziplinärer Workshop mit der Arbeitsgruppe von Nicole Deitelhoff), Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität, Frankfurt am Main, 4. April 2014.

 

Die wichtigsten Publikationen in diesem Projekt:

von Bogdandy, Armin/Matthias Goldmann/Ingo Venzke: „From Public International to International Public Law: Translating World Public Opinion into International Public Authority”, in: European Journal of International Law 28(1), 2017, S. 115–145.

von Bogdandy, Armin: Pondering Schmitt's Concept of the Political for International Public Authority: On Methods, Standards and Disciplinary Settings for Public Law Theory, MPIL Research Paper No. 2016–22, 2016.

Goldmann, Matthias und Silvia Steininger: „A Discourse Theoretical Approach to Sovereign Debt Restructuring: Towards a Democratic Financial Order”, in: German Law Journal 17(5), 2016, S. 709–746.

Goldmann, Matthias: Internationale öffentliche Gewalt, Berlin/Heidelberg: Springer, 2015.  

von Bogdandy, Armin und Ingo Venzke: In wessen Namen? Internationale Gerichte in Zeiten globalen Regierens, Berlin: Suhrkamp, 2014. Englische Übersetzung: In Whose Name?, Oxford: Oxford University Press, 2014.

 

 

Personen in diesem Projekt:

  • Projektleitung / Ansprechpartner
    • von Bogdandy, Armin, Prof. Dr. | Profil
  • Projektmitarbeiter
    • Bagchi, Kanad | Profil
    • Ebert, Franz Christian, LLM (ehem. Mitglied) | Profil
    • Goldmann, Matthias, Jun.-Prof. Dr. | Profil
    • Schmalz, Dana (ehem. Mitglied) | Profil
    • Schmidt, Matthias | Profil
    • Soley, Ximena | Profil
    • Steinbrück Platise, Mateja, Dr. | Profil
    • Steininger, Silvia Karin, LL.M. (Amsterdam), BA | Profil
    • Vierck, Leonie (ehem. Mitglied) | Profil
    • Villarreal, Pedro | Profil
    • Vischer, Benedict | Profil
    • Ziebritzki, Catharina | Profil


Publikationen in diesem Projekt:

  • Vierck, Leonie; Villarreal, Pedro; Weilert, Katarina (2017): The Governance of Disease Outbreaks - International Health Law: Lessons from the Ebola Crisis and Beyond, Baden-Baden (Nomos) 2017 (393 pp.)
    Details | ISBN 978-3-8487-4328-5
  • Vierck, Leonie; Villarreal, Pedro; Weilert, Katarina (2017): The Governance of Disease Outbreaks - International Health Law: Lessons from the Ebola Crisis and Beyond, Nomos, 2017
    Details
  • von Bogdandy, Armin (2016): Pondering Schmitt's Concept of the Political for International Public Authority: Also a Reflection on Methods, Standards and Disciplinary Settings for Public Law Theory (November 4, 2016). Max Planck Institute for Comparative Public Law & International Law (MPIL) Research Paper No. 2016-22.
    Details | Link zum Volltext
  • von Bogdandy, Armin; Goldmann, Matthias; Venzke, Ingo (2016): From Public International to International Public Law: Translating World Public Opinion into International Public Authority (February 25, 2016). Max Planck Institute for Comparative Public Law & International Law (MPIL) Research Paper No. 2016-02.
    Details | Link zum Volltext
  • von Bogdandy, Armin; Venzke, Ingo (2016): ¿En nombre de quién? Una teoría de derecho público sobre la actividad judicial internacional. Universidad Externado de Colombia, Bogotá 2016, 402 p. (translated by Paula Andrea Acosta Alvarado).
    Details
  • Schmalz, Dana (2016): Besprechung von Otto Depenheuer/Christoph Grabenwarter (Hrsg.), Der Staat in der Flüchtlingskrise. Zwischen gutem Willen und geltendem Recht, in: Kritische Justiz 2016 (2).
    Details
  • Open-Access-Logo Villarreal, Pedro (2016): "La protección contra epidemias y pandemias como una manifestación del derecho a la salud desde una perspectiva de gobernanza global", Gobernanza global y cambio estructural del orden jurídico mexicano, Mexico, 2016
    Details | Link zum Volltext
  • Open-Access-Logo Villarreal, Pedro (2016): Pandemic Declarations of the World Health Organization as an Exercise of International Public Authority: The Possible Legal Answers to Frictions Between Legitimacies, Gottingen Journal of International Law, vol. 7, no. 1
    Details | Link zum Volltext
  • von Bogdandy, Armin (2015): "Las funciones de los tribunales: Una evaluación a la luz de su creciente autoridad pública", in: Derecho internacional: Poder y límites del derecho en la sociedad global. Ediciones Uniandes, Bogota, 471-509.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Goldmann, Matthias (2015): "Reestructuraciones de Deuda soberana como Ejercicios de Autoridad Pública Internacional: hacia un Derecho Descentralizado de Insolvencia Soberana", in: Deuda pública y Derecho Internacional, Carlos Espósito, Yuefen Li, Juan Pablo Bohoslavsky (Hrsg.). tirant, Valencia, 71-110.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Christoph, Krenn (2015): Zur demokratischen Legitimation von Europas Richtern Juristenzeitung (JZ), 11 (2014) 69, S. 529-537. Gekürzt und modifiziert in: Claudio Franzius/Franz Mayer/Jürgen Neyer (Hrsg.) Modelle des Parlamentarismus im 21. Jahrhundert. Neue Ordnungen von Recht und Politik. Nomos-Verlag, Baden-Baden 2015, S. 409-429.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Krenn, Christoph (2015): "Judges. A Principled and Comparative Reconstruction of the Selection Procedures" in: Michal Bobek (ed.), Selecting Europe's Judges. A Critical Review of the Appointment Procedures to the European Courts, Oxford University Press, Oxford 2015, 162-180.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Krenn, Christoph (2015): "Sobre la legitimidad democrática de los jueces de Europa. Una reconstrucción comparada de principios de los procedimientos de selección", in: La garantía jurisdiccional de los Derechos Humanos, Juan Ignacio Ugartemendia Eceizabarrena, Alejandro Saiz Arnaiz, Mariela Morales Antoniazzi (Hrsg.). IVAP, Oñati 2015, 156-177.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Krenn, Christoph (2015): "Zur Parlamentarisierung der Richterauswahl. Warum der Europarat der EU den Weg weist.", in: Modelle des Parlamentarismus im 21. Jahrhundert. Neue Ordnungen von Recht und Politik, Claudio Franzius, Franz C. Mayer, Jürgen Neyer (eds.) Recht und Politik in der Europäischen Union. Nomos, Baden-Baden 2015, 409-429.
    Details
  • Goldmann, Matthias (2015): Buchbesprechung von Tana Johnson, Organizational Progeny. Why Governments are Losing Control over the Proliferating Structures of Global Governance (Oxford, 2014). In: 26 European Journal of International Law (2015) 559-563
    Details
  • Goldmann, Matthias (2015): Internationale öffentliche Gewalt, Springer 2015, 636 + XXIX S.
    Details
  • Ebert, Franz Christian (2015): "International Financial Institutions' Approaches to Labour Law: The Case of the International Monetary Fund", in: Research Handbook on Transnational Labour Law, Adelle Blackett, Anne Trebilcock (Hrsg.). Edward Elgar, Cheltenham 2015, 124-137.
    Details
  • Schmalz, Dana (2015): Besprechung von Christian Volk: Arendtian Constitutionalism. Law, Politics and the Order of Freedom, in: International Journal of Constitutional Law 2015 13 (4). S.1078-1081.
    Details | Link zum Volltext
  • Schmalz, Dana (2015): Besprechung von Ayten Gündoğdu: Rightlessness in an Age of Rights. Hannah Arendt and the Contemporary Struggles of Migrants, in: International Journal of Constitutional Law 2015 13 (2). S. 551-553.
    Details | Link zum Volltext
  • von Bogdandy, Armin (2014): "Internationale Streitbeilegung` oder `Internationale Gerichtsbarkeit`?“ 100 Jahre Rechtswissenschaft in Frankfurt. Erfahrungen, Herausforderungen, Erwartungen Vittorio Klostermann, Frankfurt am Main 2014, 105-119.
    Details
  • von Bogdandy, Armin (2014): "Common Principles for a Plurality of Orders: A Study on Public Authority in the European Legal Area", 12 ICON (2014) 980-1007.
    Details
  • von Bogdandy, Armin (2014): The Spell of Precedents: Lawmaking by International Courts and Tribunals, in: Cesare P.R. Romano/Karen J. Alter/Yuval Shany (Hrsg.), The Oxford Handbook of International Adjudication, Oxford University Press, Oxford, 2014, S. 503-522.
    Details
  • von Bogdandy, Armin (2014): In wessen Namen? Internationale Gerichte in Zeiten globalen Regierens. Suhrkamp, Berlin, 2014, 383 S. (zusammen mit Ingo Venzke) In whose name? A public law theory of international adjudication. Oxford University Press, Oxford, 2014, 269 S.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Goldmann, Matthias (2014): "Les restructurations de dettes souveraines comme exercises de l'autorité publique internationale. Vers un droit décentralisé sur l'insolvabilité souveraine", in: La crise des dettes souveraines et le droit : approches croisées Canada-Europe, Geneviève Dufour, David Pavot (eds.). Lexis Nexis Canada, Québec 2014, 157-197.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Krenn, Christoph (2014): "Zur demokratischen Legitimation von Europas Richtern. Eine vergleichende Rekonstruktion der Richterauswahl zu EGMR und EuGH", 69 Juristenzeitung (2014) 529-537.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Venzke, Ingo (2014): In Whose Name? A Public Law Theory of International Adjudication. OUP 2014, 304 S.
    Details
  • Goldmann, Matthias (2014): Human Rights and Sovereign Debt Workouts. In: Making Sovereign Financing and Human Rights Work, Juan Pablo Bohoslavsky, Jernej Letnar Cernic (Hrsg.). Hart, Oxford 2014, 79-100.
    Details
  • Goldmann, Matthias (2014): Staatsverschuldung und Entwicklung. In: Entwicklung und Recht, Philipp Dann, Stefan Kadelbach (Hrsg.). Nomos, Baden-Baden 2014, 377-431.
    Details
  • Goldmann, Matthias (2014): Dogmatik als rationale Rekonstruktion: Versuch einer Metatheorie am Beispiel völkerrechtlicher Prinzipien. In: Der Staat 53/3, 373-399
    Details
  • von Bogdandy, Armin (2013): The Democratic Legitimacy of International Courts: A Conceptual Framework. Theoretical Inquiries in Law 14/2, 361-379 (2013).
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Dellavalle, Sergio (2013): The Lex Mercatoria of Systems Theory: Localisation, Reconstruction and Criticism from a Public Law Perspective. Transnational Legal Theory 4/1, S. 59-82
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Goldmann, Matthias (2013): Sovereign Debt Restructurings as Exercises of International Public Authority: Towards a Decentralized Sovereign Insolvency Law. In: Sovereign Financing and International Law, Carlos Espósito, Yuefen Li, Juan Pablo Bohoslavsky (Hrsg.). Oxford University Press, Oxford 2013, 39-70.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Goldmann, Matthias (2013): Die Restrukturierung von Staatsschulden als Ausübung internationaler öffentlicher Gewalt: Zur Möglichkeit der inkrementellen Entwicklung eines Staateninsolvenzrechts. In: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 73, 61-103
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Venzke, Ingo (2013): International judicial institutions in international relations. Functions, authority and legitimacy. Routledge Handbook of International Organization, Bob Reinalda (Hrsg.), Routledge, Oxford 2013, 461-472.
    Details
  • von Bogdandy, Armin; Venzke, Ingo (2013): On the Functions of International Courts: An Appraisal in Light of Their Burgeoning Public Authority, Leiden Journal of International Law 26 (2013) 1, 49-72.
    Details
  • Goldmann, Matthias (2013): On the Comparative Foundations of Principles in International Law: The Move towards Rules and Transparency in Fiscal Policy as Examples. In: Sovereign Financing and International Law, Carlos Espósito u.a. (Hrsg.). Oxford University Press, Oxford 2013, 113-133.
    Details
  • Ebert, Franz Christian (2013): Cross-Border Collective Action: Jurisprudential Conflicts between European Courts over the Right to Strike, GURN Discussion Paper Series, Global Union Research Network (Genf 2013).
    Details
  • Ebert, Franz Christian (2013): Kohärenz der Politik der Weltbank mit den arbeitsrechtlichen Mindeststandards der Internationalen Arbeitsorganisation?“. In: Arbeitsvölkerrecht. Festschrift für Klaus Lörcher, Wolfgang Däubler, Reingard Zimmer (Hrsg.). Nomos, Baden-Baden 2013, 72-83.
    Details


Aktuelles

„Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ untersucht in Zukunft die Bedingungen produktiver Konflikte

Die Arbeit in dem Frankfurter Teil des neuen Instituts baut auf der elfjährigen Zusammenarbeit der WissenschaftlerInnen im Rahmen des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ mit der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung und dem Frankfurter Fachbereich Gesellschaftswissenschaften auf. Projektleiterin in Frankfurt ist Prof. Nicole Deitelhoff. Stellvertretende Sprecher sind Prof. Daniela Grunow und Prof. Rainer Forst. Mehr...

Leibniz-Preis 2019 für Ayelet Shachar

Prof. Dr. Ayelet Shachar, Direktorin am Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften in Göttingen und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", ist Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerin 2019. Mehr...

Nächste Termine

14. Januar 2019, 18.15 Uhr

Frankfurter Philosophinnen* Kolloquium 2018/2019: Eva Buddeberg: Spinoza über Moral und Religion. Mehr...

16. Januar 2019, 12.30 Uhr

Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Comparative Constitutional Studies - Between Magic and Deceit. Mehr...

Neueste Medien

Religionsfreiheit_Wie viel Toleranz verlangt die demokratische Gesellschaft?

Prof. Dr. Rainer Forst
Denkraum "Verfassung_Aber wie?"

How Democracies Die

Prof. Daniel Ziblatt
Vortrag und Buchvorstellung

Neueste Volltexte

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. Mehr...

Klump, Rainer und Lars Pilz (2018):

Durch Eigennutz zum Gemeinwohl: Individualisierung, Reformation und der „Geist des Kapitalismus“. Zur Entstehung und Bedeutung von Leonhard Fronspergers Schrift „Von dem Lob deß Eigen Nutzen“ aus dem Jahre 1564. Normative Orders Working Paper 01/2018. Mehr...