Graduiertenprogramm

Student support funds for advanced students

For us the support of young researchers does not start in the doctoral phase but with the support of highly committed students in their last semester of study. We would like to meet the strong interest of advanced students with our student support fund for advanced students.

What can be funded with the help of the support fund?

1. Student research groups –StuReG
A StuReG is a group of at least six students who independently form a (interdisciplinary) research field, which has a close connection with the research question of the Cluster. The defined research field has to be broad enough to include the research interests of several participating students.

These StuReGs offer the possibility to discuss questions regarding students’ Master theses beyond bigger colloquia, to build working networks and to acquire the competences of research, science and conference management in a group, in which small workshops, conferences etc. can be organized.

As a general rule StuReGs can apply for support of max. 1000€/year. We can cover for lecturer and travel fees for invited speakers as well as costs for material. We can only reimburse costs that can be documented by original receipts.

APPLICATION FOR THE FORMATION OF A STUREG

APPLICATION FOR FUNDING OF A STUREG

2. Field research for Master’s theses
Students who are writing their final thesis in a cluster related topic and are planning research stays or archival stays can apply for a fund of 300€ once.

We can reimburse travel fees, visa and archival fees as well as costs for photocopying.
We can only reimburse costs that can be documented by original receipts.

APPLICATION FOR FINANCIAL SUPPORT OF FIELD RESEARCH

3. Assistance for a research stay for foreign students
In individual cases the stay at Goethe University can be supported financially for foreign students, if their research interest can be found in the Cluster.

We can only reimburse costs that can be documented by original receipts.

APPLICATION FOR SUPPORT FOR FOREIGN STUDENTS

Application

The application can only be issued with help of a PI. You find a list of the PIs here...
For your and our security of planning we would ask you to issue the application BEFORE conducting any of the procedures.
The reimbursement cannot be guaranteed.
Applications can be handed in any time.

Application forms
APPLICATION FOR THE FORMATION OF A STUREG
APPLICATION FOR FUNDING OF A STUREG
APPLICATION FOR FINANCIAL SUPPORT OF FIELD RESEARCH
APPLICATION FOR SUPPORT FOR FOREIGN STUDENTS


Please send application forms and original receipts to
EXC Normative Orders
Max-Horkheimer-Str. 2
Hauspostfach 5
60323 Frankfurt

For further questions please write an e-mail to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Studentischer Förderfonds für fortgeschrittene Studierende

Die Förderung von NachwuchswissenschaftlerInnen beginnt für uns nicht erst mit der Promotionsphase, sondern bereits durch die Förderung besonders engagierter Studierender während der letzten Studiensemester.
Dem starken Interesse von fortgeschrittenen StudentInnen an unseren zentralen Forschungsfragen möchten wir daher durch den Studentischen Förderfonds für fortgeschrittene Studierende entgegenkommen.


Was kann mit dem Förderfonds finanziert werden?

1. Studentische Forschungsgruppe - StuFoG
Bei einer StuFoG handelt es sich um eine Gruppe von mindestens sechs Studierenden, die zusammen selbständig ein (interdisziplinäres) Forschungsfeld definieren und organisieren, das in engem thematischen Zusammenhang zur Forschungsfrage des Clusters steht. Das definierte Forschungsfeld muss breit genug sein, um das Interesse mehrerer Studierender  abzudecken.

Diese StuFoGs bieten u. a. die Möglichkeit in der Abschlussphase des Studiums Fragen der Masterarbeit in einer Gruppe jenseits der größeren Kolloquien zu erörtern, vernetzte Arbeitsstrukturen aufzubauen und sich in einer Gruppe die Kompetenzen von Forschungs- Wissenschafts- und Konferenzmanagement anzueignen, in dem kleine Workshops, Konferenzen u. Ä. organisiert werden.

StuFoGs können für ihre Arbeit im Regelfall eine Unterstützung von max. € 1.000/Jahr beantragen.
Erstattungsfähig sind Honorar- und Reisekosten für eingeladene ReferentInnen sowie Sachkosten.
Erstattungsfähig sind nur Kosten, die durch Originalbelege dokumentiert werden.

ANTRAG ZUR GRÜNDUNG EINER STUFOG

ANTRAG FINANZIERUNG EINER STUFOG

2. Feldforschung für Masterarbeiten
Studierende die ihre Examensarbeit zum einem clusternahen Thema schreiben und dazu Feldforschungsaufenthalte bzw. Archivreisen planen, können beim Cluster einmalig eine Unterstützung in Höhe von max. € 300 beantragen.

Erstattungsfähig sind Reisekosten, Visa- und Archivgebühren sowie Kopierkosten.
Erstattungsfähig sind nur Kosten, die durch Originalbelege dokumentiert werden.

ANTRAG ZUR FINANZIELLEN UNTERSTÜTZUNG EINER FELDFORSCHUNG

3. Beihilfe zum Studienaufenthalt für ausländische Studierende
Ausländischen Studierenden kann im Einzelfall eine finanzielle Beihilfe für ihren Studienaufenthalt an der Goethe-Universität  gewährt werden, sofern sich ihr Forschungsinteresse im Cluster wiederfinden sollte.

Erstattungsfähig sind nur Kosten, die durch Originalbelege dokumentiert werden.

ANTRAG ZUR BEIHILFE FÜR AUSLÄNDISCHE STUDIERENDE


Antragstellung

Die Antragstellung kann nur mit Unterstützung eines PIs erfolgen. Eine Liste der Cluster PIs finden Sie hier...
Für Ihre und unsere Planungssicherheit möchten wir Sie bitten, vor Durchführung der Maßnahmen einen Antrag zu stellen.
Eine Übernahme der Gesamtkosten kann nicht garantiert werden.
Anträge können jederzeit eingereicht werden.

Antragsformulare
ANTRAG ZUR GRÜNDUNG EINER STUFOG
ANTRAG ZUR FINANZIERUNG EINER STUFOG
ANTRAG ZUR FINANZIELLEN UNTERSTÜTZUNG EINER FELDFORSCHUNG
ANTRAG ZUR BEIHILFE FÜR AUSLÄNDISCHE STUDIERENDE

Die Anträge sowie die Originalbelege senden Sie bitte an
EXC Normative Orders
Max-Horkheimer-Str. 2
Hauspostfach 5
60323 Frankfurt

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterkategorien


Aktuelles

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

12. bis 14. Dezember 2019

Erste DVPW Thementagung: Wie relevant ist die Politikwissenschaft? Wissenstransfer und gesellschaftliche Wirkung von Forschung und Lehre. Mehr...

13. Dezember 2019, 10 Uhr

Workshop im Rahmen der Postdoctoral Dialogue Series: Progress and Regression in Politics. Mehr...

13. Dezember 2019, 18 Uhr

Keynote der 1. DVPW Thementagung "Wie relevant ist die Politikwissenschaft? Wissenstransfer und gesellschaftliche Wirkung von Forschung und Lehre": Helge Fuhst (ARD): Politikwissenschaft im Scheinwerferlicht - Kann sie den TV-Auftritt? Mehr...

16. Dezember 2019, 18 Uhr c.t.

Vortragsreihe „Haftungsrecht und Künstliche Intelligenz“: Prof. Dr. Herbert Zech: Spezifische KI-Risiken als Anknüpfungspunkt für Haftungsregelungen. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Kritik der Wertegemeinschaft oder: Über den Platz der Politik in der politischen Auseinandersetzung

Christoph Möllers
Kantorowicz Lecture in Political Language

Aufwachsen in THE WORLD

Dudley Andrew
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...