Publikationsdetails

Trumps organisierte Verantwortungslosigkeit - Ein Deutungsvorschlag zur Krise der liberalen Weltordnung aus der Perspektive der Kritischen Theorie, in: Daase, Christopher und Kroll, Stefan, Hrsg., Angriff auf die liberale Weltordnung – U.S. Außen- und Sicherheitspolitik unter Trump, Springer VS.

Buchkapitel

Autor(en): Wallmeier, Philip
Publikationsjahr: i.E.

Abstract: Die öffentliche Debatte um den 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika besteht zu weiten Teilen aus negativen Darstellungen seines Charakters. Der Aufsatz zeigt, dass diese öffentliche Debatte fehlgeht, weil sie Donald Trump zur Präsidentschaft verholfen hat, weil sie wichtige politische Entscheidungen verdeckt und weil sie Bürger apathisch zurücklässt. Daher wird dieser Debatte eine nüchterne Rekonstruktion der trumpschen Politik in zwei paradigmatischen Bereichen entgegengestellt: Umwelt und Steuern. So wird diese Politik als „verantwortungsloser Konservatismus“ erkennbar, der innenpolitische Ansprüche auf eine demokratische Auseinandersetzung und außenpolitische Ansprüche auf Gerechtigkeit oder Würde ignoriert. Verständlich wird diese Agenda als spezifische Auflösung der Spannung zwischen Demokratie und Kapitalismus. So spiegelt sich in Trumps Präsidentschaft, wie weltpolitische Konfliktlagen innerstaatlich ausgetragen werden und so kollektive Verantwortungslosigkeit organisiert wird: Vermittelt in der Figur des Präsidenten tritt die abgehängte Industriearbeiterschaft des globalen Nordens den verwundbarsten Gruppen des globalen Südens als „Naturgewalt“ entgegen.

Keywords: Verantwortung, Kapitalismus, Krise, Donald Trump, Kritische Theorie, Umweltpolitik, globaler Süden, liberale Weltordnung, Externalisierung

Forschungsfeld: Forschungsfeld 3 - Die Pluralität normativer Ordnungen: Konkurrenz, Überlagerung und Verflechtung
Forschungsprojekt: Wandel normativer Ordnungen: Die Transnationalisierung von Herrschaft und Widerstand
Fachrichtung(en): Politikwissenschaft

Zurück zur Liste der Publikationen


Aktuelles

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Das Veranstaltungsprogramm des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" wird ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

29. Mai 2020, 18.30 Uhr

Virtual Workshop on the Political Turn(s) in Criminal Law Thinking: Gustavo Beade: The Voice of the Polity in the Criminal Law: A Liberal Republica. More...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Krise und Demokratie

Mirjam Wenzel im Gespräch mit Rainer Forst
Tachles Videocast des Jüdischen Museum Frankfurt

Normative Orders Insights

... mit Nicole Deitelhoff

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...