Remembering Terror: 9/11 Memorial and Subaltern Narratives

Am 14. Jahrestag luden Aletta Diefenbach (IGP-Stipendiatin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen") und H. Mohib (Doktorandin der Anthropologie am Liu Institute for Global Issue, University of British Columbia, Vancouver) ein, sich mit der städtischen Erinnerungskultur der Terroranschläge am 11. September 2001 auf das World Trade Center in New York zu beschäftigen. Seit Mai 2014 ist das 9/11 Museum neben der Gedenkstätte am "Ground Zero" ein Ort des Erinnerns für die Terroranschläge in der Stadt.
Die Veranstaltung folgte der These, dass die Architektur der Stätte sowie die multimediale Zusammenstellung im Museum den Leitspruch des Ortes "We´ll never forget" zum emotionalen, sinnlichen und ideologischen Programm machen: Jede Minute, gar Sekunde, der Terroranschläge ist multimedial dokumentiert und ermöglicht den Besuchern damit, den 11. September 2001 noch einmal "live" zu erleben.
Inwieweit gibt dieser geschaffene Erlebnis- und Erinnerungsraum eine normierte "amerikanische Antwort" auf die Ereignisse dieses historischen Tages? Wieviel Raum für Alternativerzählungen, Möglichkeiten zum "Zweifeln" schafft und erlaubt er und welche Erzählungen verstummen?

Video:

Audio:

H. Mohib diskutierte in einem Videovortrag diese und weitere Fragen und zeigte anhand des Streits um das geplante islamische Kulturzentrum "Park 51" und der Aktivistengruppe "Little Syria", wie arabisch- und muslimisch-amerikanische Erzählungen von diesem Ort des Erinnerns ausgegrenzt werden. Im Anschluss folgte eine Gesprächsrunde über Skype.

Bildergalerie:

  • Aletta Diefenbach, IGP-Stipendiatin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen"
  • Huma Mohibullah, Doktorandin der Anthropologie am Liu Institute for Global Issue, University of British Columbia, Vancouver

Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt

Veranstalter:
Ein Projekt des Exzellenzcluster Die Herausbildung normativer Ordnungen gemeinsam mit Sesc São Paulo, Associação Cultural Videobrasil, dem Museum Angewandte Kunst und Dr. Paula Macedo Weiß Kulturproduktion, im Rahmen der B3 Biennale des bewegten Bildes. Weitere Kooperationspartner sind das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, die Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, die Städelschule Frankfurt am Main und das Goethe-Institut São Paulo.

Weitere Informationen: Hier...


Aktuelles

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Wir trauern um Rainer Schmalz-Bruns (11.9.1954 – 31.3.2020)

Mit Rainer Schmalz-Bruns ist einer der wichtigsten und einflussreichsten Politikwissenschaftler unseres Landes von uns gegangen. Wir verlieren mit ihm einen der originellsten Denker in Bezug auf die Dynamiken demokratischer Ordnungen, auf dessen Expertise und Rat wir stets zurückgreifen konnten, und wir verlieren einen wundervollen Menschen – und lieben Freund – der uns sehr fehlen wird. Mehr...

Nächste Termine

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Das Veranstaltungsprogramm des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" wird ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

29. Mai 2020, 18.30 Uhr

Virtual Workshop on the Political Turn(s) in Criminal Law Thinking: Gustavo Beade: The Voice of the Polity in the Criminal Law: A Liberal Republica. More...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Krise und Demokratie

Mirjam Wenzel im Gespräch mit Rainer Forst
Tachles Videocast des Jüdischen Museum Frankfurt

Normative Orders Insights

... mit Nicole Deitelhoff

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...