Pressegespräch zum Start des Projektes "Sense of Doubt. Wider das Vergessen" mit Besichtigung der Videokunstausstellung memórias inapagáveis

Zum Auftakt der Eröffnung des wissenschaftlich-künstlerischen Projektes "Sense of Doubt. Wider das Vergessen" des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativere Ordnungen" und im Vorfeld der B3 Biennale des bewegten Bildes 2015 fand am 8. September 2015 ein Pressegespräch im Museum Angewandte Kunst statt. Für den Exzellenzcluster sprachen die Kuratoren des Projektes Rebecca Caroline Schmidt, Geschäftsführerin des Exzellenzclusters, und Prof. Dr. Klaus Günther, Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Co-Sprecher des Exzellenzclusters. Desweiteren sprachen Matthias Wagner K, Direktor des Museum Angewandte Kunst, in dessen Park die Videokunstausstellung "memórias inapavágeis" innerhalb des Projektes "Sense of Doubt" gezeigt wird. Für die B3 Bienanle sprach deren Künstlerischer Leiter und Präsident der Hochschule für Gestaltung Offenbach Prof. Bernd Kracke. Günter Schmitteckert, Ministerialdirigent im Hessischen Ministeirum für Wissenschaft und Kunst, und Dr. Helmut Müller, Geschäftsführer des Kulturfonds RheinMain sprachen als Vertreter der die B3 fördernden Institutionen.

Nach dem Gespräch gab es einen Rundgang mit den Journalisten und den Kuratoren durch die Ausstellung.

 

"Sense of Doubt. Wider das Vergessen" - ein wissenschaftlich-künstlerisches Projekt des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" mit der Videokunstausstellung memórias inapagáveis im Metzlerpark des Museum Angewandte Kunst.

10. September bis 11. Oktober 2015

 

 

 

Bildergalerie:

  • Matthias Wagner K (Direktor des Museum Angewandte Kunst) und Günter Schmitteckert (Ministerialdingent im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst)
  • Prof. Bernd Kracke (Künstlerischer Leiter der B3 Biennale des bewegten Bildes und Präsident der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main)
  • Dr. Helmut Müller (Geschäftsführer des Kulturfonds RheinMain), Prof. Dr. Klaus Günther (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Rebecca Caroline Schmidt (Geschäftsführerin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")
  • Prof. Dr. Klaus Günther (Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
  • Container der Videokunstausstellung memoriás inapagáveis
  • Barcontainer der Städelschule
  • Matthias Wagner K (Direktor des Museum Angewandte Kunst) und Rebecca Caroline Schmidt (Geschäftsführerin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")

Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt

Veranstalter:
Ein Projekt des Exzellenzcluster Die Herausbildung normativer Ordnungen gemeinsam mit Sesc São Paulo, Associação Cultural Videobrasil, dem Museum Angewandte Kunst und Dr. Paula Macedo Weiß Kulturproduktion, im Rahmen der B3 Biennale des bewegten Bildes. Weitere Kooperationspartner sind das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, die Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main, die Städelschule Frankfurt am Main und das Goethe-Institut São Paulo.

Weitere Informationen: Hier...


Aktuelles

Newsletter aus dem Forschungszentrum „Normative Ordnungen“

Zukünftig informiert ein Newsletter über aktuelle Veranstaltungen, Veröffentlichungen und wissenswerte Entwicklungen im Forschungszentrum „Normative Ordnungen“. Die erste Ausgabe finden Sie hier...

Nächste Termine

30. Januar 2023, 19.30 Uhr

DenkArt "Kunst_weggespart oder systemrelevant?": Prof. Dr. Juliane Rebentisch (Professorin für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main): Keine Gesellschaft ohne Kunst? Mehr...

1. Februar 2023, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung"Algorithms // A Brave New World?": Johann Laux, Oxford Internet Institute: The New Laws of Oversight: What to Do with Human Discretion in the Age of Artificial Intelligence? Mehr...

2. Februar 2023, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung"Algorithms // A Brave New World?": Hannah Ruschemeier (FernUniversität Hagen): Datafication and Collectiveness as a challenge for Law. Mehr...

2. Februar 2023, 19 Uhr

"Vertrauen und Protest in der Demokratie" Diskussionsreihe der Frankfurter Bürger-Universität: Unsichtbarer Widerstand – Vertrauen und Protest in der Demokratie. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Judging Facts, Judging Norms: Training Machine Learning Models to Judge Humans Requires a New Approach to Labeling Data

Gillian Hadfield (University of Toronto)
Ringvorlesung "Algorithms // A Brave New World?"

Verkehrt die Welt: Buñuels Le fantôme de la liberté

Prof. Dr. Vinzenz Hediger (Professor für Filmwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Co-Sprecher der Forschungsinitiative "ConTrust" am Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Lecture and Film: Kino am Abgrund der Moderne. Die Filme von Luis Buñuel

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Hanna Pfeifer und Irene Weipert-Fenner (2022)

ConTrust Working Paper No. 3: "Time and the Growth of Trust under Conditions of Extreme Uncertainty. Illustrations from Peace and
Conflict Studies". Mehr...

Rainer Forst (2022)

ConTrust Working Paper No. 2: "The Justification of Trust in Conflict. Conceptual and Normative Groundwork". Mehr...