Prof. Dr. Markus Dubber (2015)

Professor of Law, University of Toronto

Aufenthalt:
Juni bis Juli 2015

Forschungsprojekt:
New Legal Science and the Dual Penal State

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Klaus Günther

Die Fellowship findet statt in Zusammenarbeit mit dem Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Markus Dubber ist Professor für Rechtswissenschaft an der University of Toronto, Kanada. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kriminalrecht, Rechtsgeschichte und Rechtstheorie. Gegenwärtig arbeitet der ehemalige Richter und Mitherausgeber des Oxford-Handbuchs für „Criminal Law“ an einem kritischen Vergleich und einer globalperspektivischen Zusammenführung von kontinentaleuropäischem Zivilrecht (Civil Right) und angelsächsischem Richterrecht (Common Right) und den damit verbundenen Formen von Rechtswissenschaft. Er hat in Harvard studiert und seinen Doktor in Stanford erworben.

Forschungsvorhaben:
"I plan to begin preliminary work on a long-term research project, tentatively entitled "The New Legal Science and the Dual Penal State." In this project, I hope to pursue two, related, goals: (1) to develop an approach to the study of law beyond traditional parochial boundaries and (2) to put this approach to the test in a study of contemporary penality in Western liberal democratic states. I plan to carry out the first part of this project by undertaking a historical and comparative analysis of conceptions of legal science (Rechtswissenschaft), investigating critiques of these conceptions, and then developing a modern account of legal science that absorbs these critiques and overcomes limitations of previous conceptions.  I hope thereby to help bridge the fundamental divide between the study of law in common law and civil law countries, marked by the abandonment of the project of legal science in the former and its continued pursuit in the latter, and ultimately to facilitate the transformation of law from a parochial into a global discipline." (Markus Dubber)

Veröffentlichungen (Auswahl):
Criminal Law: A Comparative Approach (Co-Hrsg. mit Hörnle), Oxford University Press 2014.
The New Police Science: The Police Power in Domestic and International Governance (Co-Hrsg. mit Valverde), Stanford University Press 2006.
Einführung in das US-amerikanische Strafrecht, Beck, München 2005.

Veranstaltungen:
Paper Presentation, 10. Juni 2015
The Schizophrenic Jury and Other Palladia of Liberty. A Critical Historical Analysis
Weitere Informationen: Hier...

Ein zweiter Termin folgt.

 


Aktuelles

Rainer Forst zu Corresponding Fellow der British Academy gewählt

Wie die British Academy am 24. Juli bekannt gab, wurde Prof. Rainer Forst als Corresponding Fellow aufgenommen. Jährlich wählt die British Academy herausragende Gelehrte und Wissenschaftler*innen, die sich auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften international verdient gemacht haben zu Corresponding Fellows. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

8. September 2020, 19.30 Uhr

DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“: Prof. Wilhelm Heitmeyer: „Autoritäre Bedrohungen oder liberale Demokratie?“ – Die offene Gesellschaft im Ausnahmezustand. Mehr...

10. September 2020, 12.30 Uhr

Online Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Autoritarismus - Verfassungstheoretische Perspektiven (Suhrkamp 2020). Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Normative Orders Insights

... mit Franziska Fay

Normative Orders Insights

... mit Rainer Forst

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...