Revision und Normierung – Ordnungsstrukturen im Medium Sammelalbum

Barbar Segelken

In den 1870er Jahren kam in Deutschland ein neues Medium auf den Markt, das sich inner-halb kurzer Zeit als populäres Format etablierte. Sammelbilder mit Motiven aus Geschichte und Kultur, Wissenschaft und Technik, Sport und Politik wurden von nun an quer durch alle sozialen Schichten leidenschaftlich in Alben gesammelt, getauscht und verschenkt. Im Ge-gensatz zu Objekten, die durch den Akt der Selektion und Benennung einen besonderen Sta-tus erhalten, sind die Alben von sich aus in der Regel mit keinerlei Autorität ausgestattet. Sie sind Teil einer Alltags- und Populärkultur, und eben darin liegt ihre Relevanz. Der Beitrag rückt das Album als ein Medium in den Blick, das Funktionslogiken und Rezeptionskontexte in der Sinn- und Bedeutungszuschreibung adaptiert und gleichzeitig – in seiner spezifischen Handhabungsweise – unterläuft. Die seriellen Arrangements zeichnen sich durch Rückgriff auf eine Vielzahl von Vorlagen aus. Die dabei eingesetzten Wiederholungsstrategien sind nicht nur als ein Wiedersehen von bereits Bekanntem, sondern als Revision im Sinne einer Überprüfung oder Überarbeitung zu begreifen.


Aktuelles

Rainer Forst zu Corresponding Fellow der British Academy gewählt

Wie die British Academy am 24. Juli bekannt gab, wurde Prof. Rainer Forst als Corresponding Fellow aufgenommen. Jährlich wählt die British Academy herausragende Gelehrte und Wissenschaftler*innen, die sich auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften international verdient gemacht haben zu Corresponding Fellows. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

27. Oktober 2020, 19.30 Uhr

Online Discussion: Rethinking the Transatlantic: The U.S. Elections and the Challenges to a Sustainable Transatlantic Partnership. With Ambassador Daniel Benjamin, Prof. Dr. Nicole Deitelhoff and Jürgen Trittin MP. Chair: Rebecca C. Schmidt. Mehr...

6. November 2020, 16 Uhr

Online-Buchpräsentation: Debating Critical Theory - Engagements with Axel Honneth. Mit: Amy Allen, Rainer Forst, Sally Haslanger, Axel Honneth, Beate Rössler und Martin Saar. Moderation: Daniel Loick und Kristina Lepold. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

„Autoritäre Bedrohungen oder liberale Demokratie?“ – Die offene Gesellschaft im Ausnahmezustand

Prof. Wilhelm Heitmeyer
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“

Normative Orders Insights

... mit Jakob Huber

Neueste Volltexte

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...