Private Law and Public Illusion

2. und 3. Mai 2016, jeweils 18.15 Uhr

Liam B. Murphy (New York University)

Lecture I: Artificial Morality

Lecture II: The Persistence of an Illusion

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Campus Westend, Hörsaalzentrum HZ6

In the public at large, property and contract law are commonly thought to reflect moral proprietary and
promissory rights. Contemporary philosophers are mostly skeptical about natural property rights, but not about promissory rights. I argue that contract and promise, no less than property, can only be justified instrumentally – by appeal to the social good that these conventional practices produce. The etiology of the tenacious and harmful public illusion that the law of the market reflects individual natural rights deserves investigation.
I argue that the inevitably deontological form of contract and property law plays a significant role in sustaining this illusion.

Liam B. Murphy ist Inhaber der Herbert Peterfreund Professur für Recht und Professor für Philosophie an der New York University.

Lecture I: Artificial Morality

Video:

Audio:

 

Lecture II: The Persistence of an Illusion

Video:

Audio:

 

Bildergalerie:

  • Liam B. Murphy, New York University
  • Prof. Dr. Klaus Günther, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht der Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

Veranstalter:
Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"

Vorangegangene Frankfurt Lectures: Hier...


Aktuelles

Rainer Forst zu Corresponding Fellow der British Academy gewählt

Wie die British Academy am 24. Juli bekannt gab, wurde Prof. Rainer Forst als Corresponding Fellow aufgenommen. Jährlich wählt die British Academy herausragende Gelehrte und Wissenschaftler*innen, die sich auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften international verdient gemacht haben zu Corresponding Fellows. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

15. Oktober 2020, 12 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung X: Eliška Pírková (Access Now, Brüssel): An Insider’s Guide to Safeguarding Human Rights in EU Digital Policy. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

„Autoritäre Bedrohungen oder liberale Demokratie?“ – Die offene Gesellschaft im Ausnahmezustand

Prof. Wilhelm Heitmeyer
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“

Normative Orders Insights

... mit Jakob Huber

Neueste Volltexte

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...