Internationales Graduiertenprogramm (IGP)

Die Graduiertenförderung ist ein zentrales Anliegen des Frankfurter Verbunds. Wir sind überzeugt, dass die Promotionsphase der zentrale Schritt in die wissenschaftliche Selbstständigkeit sein sollte. Daher ist unser Graduiertenprogramm darauf ausgerichtet, herausragenden Nachwuchswissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen die besten Ausgangsbedingungen für eine wissenschaftliche Laufbahn herzustellen, die zwei Bedingungen genügen muss: Sie soll den Mitgliedern früh Selbstständigkeit gewähren und ihnen gleichzeitig die Kompetenzen vermitteln, die sie für ihre weitere Karriereplanung benötigen.

Der Verbund begegnet diesen Anforderungen mit einem halbstrukturierten Graduiertenprogramm, das sich durch bedürfnisorientierte Seminarangebote und Tutorials sowie ein innovatives Betreuungskonzept auszeichnet.

Zum GRADE Center Normative Orders: Hier...

Postdoc-Programm des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen"

Hochqualifizierte PostdoktorandInnen haben im Rahmen des innovativen Postdoc-Programmes des Verbunds die besten Bedingungen selbstständig zu forschen. Dank der thematischen Verankerung in den Forschungsfeldern stehen die Postdocs im stetigen Austausch mit erfahrenen FachkollegInnen und partizipieren gleichberechtigt an den Mitteln der Forschungsfelder. Durch die interdisziplinäre und internationale Ausrichtung des Programms wird eine Vernetzung der Postdocs über die Disziplin- und Verbundsgrenzen hinaus gefördert, insbesondere durch die gemeinsame Organisation von Veranstaltungsreihen und Publikationsprojekten. Eine weitere Vernetzungsmöglichkeit bietet sich den Postdocs durch die interdisziplinär ausgerichtete GRADE-Goethe Graduate Academy for Young Scientists at Goethe University und deren spezifischer Unterstützungsleistungen auf Postdoc-Ebene.

Zu den Postdoc-Projekten 2017-2020: Hier...
Zu GRADE für PostdoktorandInnen: Hier...


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

Nächste Termine

29. Juni 2022, 13 Uhr

Crisis Talks: Wirtschafts- und Währungsunion in Krisenzeiten. Mehr...

29. Juni 2022, 18.00 Uhr

Vortrag: Prof. Seyla Benhabib (Columbia/Yale): The Crises of International Law and its Implications for the Refugee Convention. Mehr...

30. Juni bis 1. Juli 2022

Workshop: Borders, Territory and Rights. Changing Legal Cartographies of Migration and Mobility. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Reden wir über Demokratie!

14 Essays und Gespräche von Paula Macedo Weiß
Moderation: Rebecca Caroline Schmidt (Geschäftsführerin des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität)
Buchvorstellung im Schauspiel Frankfurt

What – if? The cunning of uncertainty meets predictive algorithms

Prof. em. Dr. Helga Nowotny (ETH Zurich, Professorin em. für Wissenschaftsphilosophie und Wissenschaftsforschung)
Ringvorlesung "Algorithms, Uncertainty and Risk"

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...