Forschungsaufenthalt am Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität

Der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität fühlt sich in besonderer Weise der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verpflichtet. Neben der Unterstützung von Auslandsaufenthalten unserer eigenen WissenschaftlerInnen, bieten wir auch externen Promovierenden sowie PostdoktorandInnen die Möglichkeit, für einen begrenzten Zeitraum im Forschungsverbund zu arbeiten. Promovierende sollten im Vorfeld bereits Kontakt zu einem unserer Principal oder Partner Investigator aufnehmen, um eine Anbindung zu sichern und die Zeit bei uns produktiv nutzen zu können. Eine Liste unserer PIs finden Sie hier...
Während Ihrer Zeit im Verbund sind Sie eingeladen, an allen Veranstaltungen sowie den Kolloquien unserer PIs teilzunehmen. Zudem sind wir darum bemüht, einen Arbeitsplatz für die Dauer des Aufenthaltes in Frankfurt zur Verfügung zu stellen – dies können wir jedoch nicht in jedem einzelnen Fall zusichern.
Sollten Promovierende oder PostdoktorandInnen nach Frankfurt kommen wollen, die über keine oder keine ausreichende Finanzierung ihres Aufenthaltes verfügen, besteht die Möglichkeit einen entsprechenden Antrag an den Verbund zu richten, über den im Einzelfall entschieden wird. Eine grundsätzliche Finanzierung von Aufenthalten können wir nicht gewährleisten. Das Antragsformular finden Sie hier..., den Antrag auf Förderung eines Aufenthalts hier...
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über Anforderungen ein Visum bzw. eine Arbeitserlaubnis betreffend. Informationen dazu finden Sie: hier...

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Aktuelles

Rainer Forst zu Corresponding Fellow der British Academy gewählt

Wie die British Academy am 24. Juli bekannt gab, wurde Prof. Rainer Forst als Corresponding Fellow aufgenommen. Jährlich wählt die British Academy herausragende Gelehrte und Wissenschaftler*innen, die sich auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften international verdient gemacht haben zu Corresponding Fellows. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

8. September 2020, 19.30 Uhr

DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“: Prof. Wilhelm Heitmeyer: „Autoritäre Bedrohungen oder liberale Demokratie?“ – Die offene Gesellschaft im Ausnahmezustand. Mehr...

10. September 2020, 12.30 Uhr

Online Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Autoritarismus - Verfassungstheoretische Perspektiven (Suhrkamp 2020). Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Normative Orders Insights

... mit Franziska Fay

Normative Orders Insights

... mit Rainer Forst

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...