Mitarbeiterprofil

Rebentisch, Juliane, Prof. Dr.


rebentisch (at) hfg-offenbach [Punkt] de

Kontakt

  • Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main

Projekte und Positionen im Cluster

Forschungsthema

Dimensionen ästhetischer Freiheit

Kurzbeschreibung Forschungsthema

Die moderne Idee, dass die Herausbildung normativer Ordnungen nur dann legitim genannt werden kann, wenn sie in Freiheit gründet, ist seit Hegel präzisiert worden: Die Freiheit zur Hervorbringung normativer Ordnungen, Autonomie, muss als immer schon durch soziale Praxis vermittelte vorgestellt werden. Das Projekt knüpft hier an, indem es näher nach der Modalität dieser Vermittlung fragt. Gegenüber der von Hegel begründeten und bis heute wirksamen ‚sittlichkeitstheoretischen‘ Tradition, der zufolge es Freiheit nur in und durch die Teilnahme an einer sozialen Praxis gibt, geht das Projekt davon aus, dass damit ein wichtiges Moment von Freiheit marginalisiert, wenn nicht geleugnet wird: die Freiheit, die wir gegenüber der sozialen Praxis, ihren normativen Ordnungen sowie den diesen korrespondierenden Identitätsangeboten haben. Dieser Aspekt von Freiheit ist von der Tradition mit Figuren des Ästhetischen in Verbindung gebracht worden. Dem Projekt geht es deshalb darum, nach den Verschränkungen von Ethik, Politik und Ästhetik zu fragen.

Fachrichtungen

Philosophie

Forschungsschwerpunkte

Ethik, Politische Philosophie, Ästhetik

Biografische Angaben

Juliane Rebentisch ist Professorin für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main, wo sie seit 2014 auch als Vizepräsidentin tätig ist. Sie ist außerdem Mitglied des Kollegiums am Frankfurter Institut für Sozialforschung und amtierende Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik (2015-2018). Arbeitsschwerpunkte: Ästhetik, Ethik, politische Philosophie. Bücher u.a.: "Ästhetik der Installation" (Suhrkamp 2003)/"Aesthetics of Installation Art" (Sternberg 2012); "Kreation und Depression. Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus" (hg. mit Ch. Menke, Kadmos 2010); "Die Kunst der Freiheit. Zur Dialektik demokratischer Existenz" (Suhrkamp 2012); "Theorien der Gegenwartskunst zur Einführung" (Junius 2013).

Website

http://www.hfg-offenbach.de/de/people/juliane-rebentisch#person

Publikationen

  • Artikel
    • 2015
      • Rebentisch, Juliane (2015): „Der schwache Bürger, die unreine Souveränität und das Phantom Öffentlichkeit“, in: Mittelweg 36 (1-2/2015), S. 74-91.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2015): „Forms of Participation in Art“, in: Qui Parle: Critical Humanities and Social Sciences, (23.2/2015) Number, S. 29-54
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2015): „The Contemporaneity of Contemporary Art“, in: New German Critique (124/2015), S. 223-237.
        Details
    • 2014
      • Rebentisch, Juliane (2014): „Emanzipierte Zuschauer und spekulative Kollektivitäten“, in: Schauspiel Frankfurt: Die Zeitung zur Spielzeit 2013/14, S. 44-46.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2014): „Option exit. Kleine politische Landkarte des Entzugs“, in: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung (1/2014), S. 109-120.
        Details
    • 2013
      • Rebentisch, Juliane (2013): „Identität und Potenzialität. Überlegungen zum Verhältnis von Spiel und Wirklichkeit“, in: Theater der Zeit, Nr. 6 (2013), 26-29.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2013): „Mein Ausweg“, Einleitung und Kommentare für ein Dossier zum Thema „Wie werde ich (ein bisschen) freier?“ in: Philosophie Magazin Nr. 6 (2013), 44-49.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2013): „Über eine materialistische Seite von Camp. Naturgeschichte bei Jack Smith“, in: Zeitschrift für Medienwissenschaft, Nr. 1 (2013), 165-177; engl. erschienen als „Camp Materialism“, in: Criticism. A Quarterly for Literature and the Arts, Vol. 56, No. 2 (2014), 235-248. Wiederabdruck in: Sophie von Olfers, Mark von Schlegell (Hg.), Hamlet, mise-en-scène (EXTRA TROUBLE – Jack Smith in Frankfurt), Berlin: Sternberg Press 2014, S. 253-277
        Details
    • 2012
    • 2011
      • Rebentisch, Juliane (2011): „Masse – Volk – Multitude. Überlegungen zur Quelle demokratischer Legitimität“, in: WestEnd (2/2011).
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2011): „City Pictures“, in: Criticism. A Quarterly for Literature and the Arts, Vol. 54, No. 1 (2011), 151-158.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2011): „Über die Allianz von Anti- und Erfahrungsästhetik“, in: Texte zur Kunst Nr. 81 (2011), 112-115, engl. 165-168.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2011): „X plus Körper. Juliane Rebentisch im Gespräch mit Bettina Allamoda“, in: Bettina Allamoda. Catwalk to History, Berlin: Revolver 2011, 125-128; engl. 65-71.
        Details
      • Rebentisch, Juliane; Buchmann, Sabeth; Graw, Isabelle (2011): „Feminismus! Vorwort“, in: Texte zur Kunst Nr. 84 (2011), 4-5.
        Details
    • 2010
      • Rebentisch, Juliane (2010): "Realismus heute. Kunst, Politik und die Kritik der Repräsentation", in: WestEnd. Neue Zeitschrift für Sozialforschung (2/2010).
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2010): "Wider die ästhetische Regression. Kunstkritik jenseits von Differenzfetischismus und Retro-Modernismus", in: Polar 9/2010, 145-148.
        Details
    • 2009
      • Rebentisch, Juliane (2009): „Response to a Questionnaire on ‚The Contemporary‘“, in: October Nr. 130, 2009, 98-101.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2009): „Der Demokrat und seine Schwächen. Eine Lektüre von Platons Politeia“, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 57/1, 2009, 15-36.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2009): „Installation et Intervention“, May Nr. 2, 2009, 53-71. (frz. Übers. eines Auszugs aus Ästhetik der Installation)
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2009): „Sept négations“, in: Multitudes Nr. 35, 2009, 112-120
        Details
    • 2008
      • Rebentisch, Juliane (2008): „Zur Aktualität ästhetischer Autonomie. Juliane Rebentisch im Gespräch“, geführt von Loretta Fahrenholz und Hans-Christian Lotz, publiziert in Inaesthetik Nr. 0 (2008), 103-118.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2008): Kommentar zur 5. Berlin Biennale, in: Texte zur Kunst Nr. 70, 2008, 231-233.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2008): „Gegen Produktionsästhetik. Eine Reaktion auf Sebastian Egenhofer“, in: Texte zur Kunst Nr. 72, 2008, 147-251.
        Details
      • Rebentisch, Juliane; Ensslin, Felix; Ehrenberg, Alain (2008): „’Nur glücklich zu leben ist unvorstellbar‘. Interview mit Alain Ehrenberg von Juliane Rebentisch und Felix Ensslin“, in: die tageszeitung, 14.07.2008, 17.
        Details
    • 2007
      • Rebentisch, Juliane (2007): „Short Cut zur Documenta 12“, in: Texte zur Kunst Nr. 67, 2007, 202-203.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2007): Beitrag zu „Powered by Emotion? Ein Roundtablegespräch über Romantik, Kunst und Melancholie mit Felix Ensslin, Jörg Heiser, Juliane Rebentisch, André Rottmann und Jan Verwoert“, in: Texte zur Kunst Nr. 65, 2007, 34-55; engl. 116-128.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2007): Kurzeinträge zu Cosima von Bonin und Florian Pumhösl für den Katalog zur Documenta 12, Köln: Taschen 2007, dt. und engl. 146, 290.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2007): „Spektakel“, in: Texte zur Kunst Nr. 66, 2007, 120-122; engl. 122-123.
        Details
  • Buchkapitel
    • 2013
      • Rebentisch, Juliane (2013): „Rousseau’s Heterotopology of the Theatre“, in: Erika Fischer-Lichte, Benjamin Wihstutz (Hg.), Performance and the Politics of Space. Theatre and Topology, New York/London: Routledge 2013, 142-165.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2013): „Estetización: ¿qué relación existe entre la estetización y la democracia, por qué se la debería defender, por qué motivo es necesaria la filosofía para harcerlo y qué se sigue de este hecho para la crítica de la sociedad?“ in: María Verónica Galfione, Esteban Alejandro Juárez (Hg.), Modernidad estética y filosofía del arte I. La estética alemana después de Adorno, Córdoba: Gráfica 29 de Mayo 2013, S. 111-137.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2013): „Erzählung des Lebens. Die Filmbiographie und ihre Dekonstruktion in Todd Haynes’ I’m Not There“, in: Bernd Kracke, Marc Ries (Hg.), Das neue Erzählen/Expanded Narration, Bielefeld: Transcript 2013, 211-232; engl. 199-218.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2013): „Participation in Art: 10 Theses“, in: Alexander Dumbadze/Suzanne Hudson (Hg.), Contemporary Art. Themes and Histories, 1989 to the Present, Chichester 2013, 267-276.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2013): „The Question of the Aesthetic“, in: Gabriele Brandstetter, Gabriele Klein (Hg.), Dance [and] Theory, Bielefeld: Transcript 2013, 89-95.
        Details
    • 2012
      • Rebentisch, Juliane (2012): „Erscheinen. Bruchstücke einer politischen Phänomenologie“, in: Demonstrationen. Vom Werden normativer Ordnungen, Ausst.kat., Frankfurter Kunstverein/Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Nürnberg: Verlag für moderne Kunst 2012, 364-373; engl. 374-381.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2012): „Bringing Time into Space“, in: Nikolaus Hirsch, Markus Miessen (Hg.), What Is Critical Spatial Practice?, Berlin: Sternberg 2012, 109-110.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2012): „Der Abgrund der Präsenz. Flavins Skeptizismus“, in: Rainer Fuchs (Hg.), Dan Flavin – Lights, Ausst.kat., mumok Wien, Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz 2012, 63-73. (Es existiert auch eine englische Ausgabe des Katalogs.)
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2012): „Some Remarks on the Interior Design of Contemporary Subjectivity and the Possibilities of its Aesthetic Critique“, in: Lynne Cooke, Josiah McElheny, Johanna Burton (Hg.), Interiors, Berlin: Sternberg 2012, 310-317.
        Details
    • 2011
      • Setton, Dirk; Rebentisch, Juliane (2011): „Freiheit ohne Gesetz. Zur Einleitung“ , in: Willkür. Freiheit und Gesetz II, hrsg. v. Juliane Rebentisch und Dirk Setton, Berlin: August 2011, S. 7-24.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2011): „Autonomía y progreso en el arte contemporáneo“/„Autonomy and Progress in Contemporary Art“, in: Alexander Alberro (Hg.), ¿Qué es arte contemporáneo hoy?/What Is Contemporary Art Today?, Pamplona: Universidad Pública de Navarra 2011, span. 57-87; engl. 217-245.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2011): „7 Negations: Against Aesthetic Affirmationism“, in: Armen Avanessian, Luke Skrebowski (Hg.), Aesthetics and Contemporary Art, Berlin: Sternberg Press 2011, 51-63.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2011): „Die Moralität der Ironie. Hegel und die Moderne“, in: Willkür. Freiheit und Gesetz II, hg. Juliane Rebentisch, Dirk Setton, Berlin: August 2011, 141-181. Engl. Übers. In Symposium. Canadian Journal of Continental Philosophy Nr. 17 (2013), 100-130.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2011): „’Die Spinne der Malerei‘ und andere Kurzgeschichten. Über Monika Baer“, in: Monika Baer, Köln: Walther König 2011, 9-14; engl. 152-157.
        Details
    • 2010
      • Rebentisch, Juliane (2010): „Dekonfiguration der Gemeinschaft. Mathias Polednas Version“, in: Mathias Poledna, Version, Ausst.kat., Köln: Galerie Daniel Buchholz 2010 (dt. und engl., ohne Seitenangabe)
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2010): "Montage und Spätmoderne. Notizen zu Willem de Rooijs 'Intolerance'", in: Willem de Rooij, Intolerance, Ausst.kat., Neue Nationalgalerie Berlin, Düsseldorf: Feymedia, 15-31.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2010): „Ästhetisierung und Anästhetisierung des Politischen. Zur Einleitung", in: Ilka Brombach, Dirk Setton, Cornelia Temesvári (Hg.), „Ästhetisierung“. Der Streit um das Ästhetische in Politik, Religion und Erkenntnis, Berlin: diaphanes 2010, 113-118.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2010): „Hegels Missverständnis der ästhetischen Freiheit“, in: Kreation und Depression. Freiheit im gegenwärtigen Kapitalismus, hg. Christoph Menke, Juliane Rebentisch, Berlin: Kadmos 2010, 172-190.
        Details
    • 2009
      • Rebentisch, Juliane (2009): „Zur Unterscheidung von Politik und Politischem“, in: Techniken der Übereinkunft, hg. Hendrik Blumentrath u.a., Berlin: Kadmos, 99-112.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2009): „Art, Medium, Progress“, in: Lutz Koepnick, Erin McGlothlin (Hg.), After the Digital Divide. German Aesthetic Theory in the Age of New Media, Rochester: Camden House 2009, 117-128.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2009): „Parva Theatralia“, in: Heimo Zobernig and the Tate Collection, Ausstellungskatalog, hg. Jürgen Bock, Martin Clark, Lissabon/St. Ives: Tate Publishing 2009, engl. 68-71; portugies. 90-94.
        Details
      • Rebentisch, Juliane; Green, Renée (2009): „From One Island to Another. Conversation between Juliane Rebentisch and Renée Green“, in: Renée Green. Ongoing Becomings, hg. Nicole Schweizer/Musée cantonal des Beaux-Arts de Lausanne, Ausstellungskatalog, Zürich: JRP/Rignier 2009, engl. 73-78; frz. 79-85.
        Details
    • 2007
      • Rebentisch, Juliane (2007): „Dialektik der Schönheit. Zum Werk von Isa Genzken“, in: Isa Genzken, Oil, Ausstellungskatalog des deutschen Pavillons der 52. Biennale di Venezia, hg. Nicolaus Schafhausen, Köln: DuMont 2007, 160-165; niederl. 192-197. Wiederabdruck der engl. Übers. in: Lisa Lee (Hg.), Isa Genzken. October Files # 17, Cambridge, Mass./London 2015, 149-161.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2007): „The Politics of Art and the Power of the Aesthetic“, in: The Power and Politics of the Aesthetic in American Culture, hg. Klaus Benesch und Ulla Haselstein, Heidelberg: Winter 2007, 53-67.
        Details
  • Monographie
  • Sammelband (Hrsg.)
  • Sonstige
    • 2013
      • Rebentisch, Juliane (2013): Zu Richard David Precht für Peter Unfried, „Auf der Suche nach Adorno“, in: die tageszeitung, 29./30.06.2013, S. 20-22, hier S. 21. (Interview)
        Details
    • 2012
      • Rebentisch, Juliane (2012): „Das Potenzial des Ästhetischen. Drei Fragen an Juliane Rebentisch zum Verhältnis von Ästhetik und Politik von Dominique Laleg", ALL-OVER. Magazin für Kunst und Ästhetik, Oktober 2012. (Interview)
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2012): „Entscheidung im Strom der Meinungen“ in: skug. Journal für Musik Nr. 92 (2012), S. 58-62; unter der Überschrift „Genauer Hinblicken. Pascal Jurt im Gespräch mit Juliane Rebentisch über die Kunst der Freiheit und die Kritik der Ästhetisierungskritik“ nochmals erschienen in: Grundrisse. Zeitschrift für linke Theorie & Debatte Nr. 43 (2012), S. 40-45, sowie gekürzt unter „’Eine antitheatrale Demokratie käme ihrem Ende gleich‘“, in: dschungel/Jungle World 34 (2012), S. 8-11.
        Details
      • Rebentisch, Juliane (2012): „Gegenwartskunst und Populärkultur. Juliane Rebentisch im Gespräch mit Martina Groß“, in: Martina Groß, Hans-Thies Lehmann (Hg.), Populärkultur im Gegenwartstheater, Berlin: Theater der Zeit 2012, S.146-154. (Interview)
        Details
    • 2009
      • Setton, Dirk; Rebentisch, Juliane (2009): Schwerpunkt: „Willensschwäche – Epistemologie und Politik irrationalen Handelns“, hg. Juliane Rebentisch, Dirk Setton, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 57/1 (2009), S. 13-117.
        Details
  • (nicht zugeordnet)

Zurück zur Liste der Personen


Aktuelles

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

19. bis 21. September 2019

Bad Homburg Conference 2019: Künstliche Intelligenz - Wie können wir Algorithmen vertrauen? Mehr...

24. September 2019, 20 Uhr

Denkraum »Zukunft_aber wie?«: Prof. Dr. Nicole Deitelhoff: Konflikte_Wie werden wir unser Zusammenleben gestalten? Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

„Die gesellschaftlichen Voraussetzungen des Faschismus dauern fort“ Zur Aktualität Adornos

Podiumsdiskussion

Wie frei sind wir im digitalen Echoraum?

Prof. Dr. Klaus Günther
Goethe Lectures Offenbach


Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...