Mitarbeiterprofil

Cacciavillani, Pamela


cacciavillani (at) rg [Punkt] mpg [Punkt] de

Kontakt

  • Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte
    Hansaalle 41
    60323

Tel. +49 (69) 789 78 - 162

Projekte und Positionen im Cluster

    Förderperiode 2012-2019

  • Doktoranden

Forschungsthema

Vom Gemeineigentum zum Privateigentum. Die Eigentumsordnung in Cordoba , Argentinien (1871-1885)

Kurzbeschreibung Forschungsthema

Ausgangspunkt des Projektes ist die Wichtigkeit der Fortdauer der Eigentumskategorien der traditionellen rechtlichen Kultur zu Ende des XIX. Jahrhunderts. Die Forschung versucht die Fortdauer vom Gemeineigentum der Indianer in der Zeitperiode der Kodifikation zu verstehen und gleichzeitig die Rolle des argentinischen Gesetzbuches im Auflösungsprozess dieses Gemeineigentums zu begreifen. Die Schlüsselfragen der Forschung sind folgende: Konnte das argentinische Gesetzbuch die Kontinuität des traditionellen rechtlichen Systems beenden? Gab es einen Wechsel der Rechtsordnung? Bis wann war das traditionelle System gültig?
Zur Verwirklichung dieses Ziels muss das Projekt die Betriebsbedingungen des Sachenrechts untersuchen. Dazu zählen die Wirkung gegenüber Dritten, die Werbung und die Eintragung im Grundbuch. Das historische Archiv von Córdoba und das historische Archiv des Katasters enthalten verschiedenen Dokumente, die Licht auf unsere Fragen werfen können, zum Beispiel Rechtsprozesse, Vermessungen und Pläne.

Zurück zur Liste der Personen


Aktuelles

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

23. Januar 2020, 18.15 Uhr

Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation": Cecilia Mello (São Paulo): Autorschaft und Hypermedialität in PLATFORM. Mehr...

24. Januar 2020, 9 Uhr

Workshop im Rahmen der Postdoctoral Dialogue Series: After Waithood? Contemporary Approaches to Research with Youth Across 'Muslim Worlds'. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Der Zorn der Moralisten und die Theorie des Ressentiments. Gegenwartsdiagnose mit/gegen Nietzsche

Prof. Dr. Albrecht Koschorke
Vortrag

Jia Zhangkes Gedächtnisprojekt 24 CITY: Vom Umschreiben der Geschichte zu einem Umdenken in der Geschichtsschreibung

Chris Berry
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...