Mitarbeiterprofil

Leinius, Johanna

ehem. Mitglied


Projekte und Positionen im Cluster

    Förderperiode 2012-2019

  • Doktoranden und Postdocs

Publikationen im Rahmen des Clusters

  • Artikel
    • 2014
      • Leinius, Johanna (2014): Decolonizing Cosmopolitanism in Practice: From Universalizing Monologue to Intercultural Dialogue? CoLLeGIUM: Studies across Disciplines in the Humanities and Social Sciences 15: 39-65.
        Details | Link zum Volltext
  • Buchkapitel
    • 2016
      • Dhawan, Nikita; Fink, Elisabeth; Leinius, Johanna; Mageza-Barthel, Rirhandu (2016): Normative Legitimacy and Normative Dilemmas: Postcolonial Interventions. In: ibid. (eds.): Negotiating Normativity: Postcolonial Appropriations, Contestations, and Transformations, p. 1-23. Springer International Publishing.
        Details | 10.1007/978-3-319-30984-2_1
      • Leinius, Johanna (2016): Kolonialität und Kritik - Die Konstruktion und Artikulation von Emanzipatorischen Alternativen aus Räumen der kolonialen Differenz. In: Backhaus, K., and D. Roth-Isigkeit (eds.): Praktiken der Kritik. Frankfurt/Main: Campus Verlag.
        Details
    • 2014
      • Leinius, Johanna; Fink, Elisabeth (2014): Postkolonial-feministische Theorie. In: Franke, Y., Mozygemba, K, Pöge, K., Ritter, B., and D. Venohr (eds.): Feminismen heute: Positionen in Theorie und Praxis. Bielefeld: transcript.
        Details
  • Sammelband (Hrsg.)

Zurück zur Liste der Personen


Aktuelles

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Das Veranstaltungsprogramm des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" wird ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

-----------------------------------------

Neueste Medien

Krise und Demokratie

Mirjam Wenzel im Gespräch mit Rainer Forst
Tachles Videocast des Jüdischen Museum Frankfurt

Normative Orders Insights

... mit Nicole Deitelhoff

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...