Mitarbeiterprofil

Gädeke, Dorothea


Dorothea [Punkt] Gaedeke (at) normativeorders [Punkt] net

Kontakt

  • Goethe-Universität Frankfurt
    Normative Ordnungen
    Grüneburgplatz 1
    60323 Frankfurt am Main
  • Campus Westend, Gebäude Normative Ordnungen, Raum 4.03
    Lübecker Straße / Ecke Hansaallee
    60323 Frankfurt

Tel. 069 798 31543

Projekte und Positionen im Cluster

    Förderperiode 2012-2019

  • Post Docs

Forschungsthema

Politics of Domination. Justice and the universalization of democracy

Fachrichtungen

Political Theory, Political Philosophy, Political Science

Forschungsschwerpunkte

Theories of Global Justice, Philosophy of Human Rights, Ethics of Migration and Refugee Policy, Ethics of Development Policy

Neo-Republicanism, Critical Theory, Democratic Theory

Biografische Angaben

As part of the Cluster doctoral research group on development aid Dorothea Gädeke wrote a dissertation on justice and democracy promotion. Currently, she is Post Doc in the Leibniz Research Group "Transnational Justice" at the Chair of Prof. Forst. For more information on her current research please visit:
http://www.fb03.uni-frankfurt.de/44121257/dg

Publikationen

  • Buchkapitel
    • 2014
      • Gädeke, Dorothea (2014): Externe Demokratieförderung und kollektive Selbstbestimmung: Zu normativen Grundlagen und Grenzen einer umstrittenen Praxis, in: Stefan Kadelbach (Hg)., Effektiv oder gerecht? Die normativen Grundlagen der Entwicklungspolitik, Normative Orders Bd. 11, Frankfurt am Main: Campus 2014, S. 214-252.
        Details
    • 2012
      • Gädeke, Dorothea (2012): Demokratieförderung als Aufgabe globaler Gerechtigkeit, in: Niesen, Peter (Hg.), Transnationale Gerechtigkeit und Demokratie, Normative Orders Bd. 6, Frankfurt am Main: Campus 2012, S. 131-158.
        Details
  • Monographie
    • 2017
      • Gädeke, Dorothea (2017): Politik der Beherrschung. Eine kritische Theorie externer Demokratieförderung. Berlin: Suhrkamp
        Details | ISBN: 978-3-518-29834-3

Zurück zur Liste der Personen


Aktuelles

"Making Crises Visible" - Ausstellung und Rahmenprogramm beginnen im Februar 2020

Der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität beteiligt sich von Februar bis Juni 2020 am Rahmenprogramm zum wissenschaftlich-künstlerischen Projekt "Making Crises Visible". Mehr...

DFG fördert Kolleg-Forschungsgruppe „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“

Eine von der DFG geförderte Kolleg-Forschungsgruppe mit dem Titel  „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“ richtet ab Oktober 2020 den Blick auf frühere Formen des Christentums. Sprecherinnen sind Prof. Dr. Birgit Emich und Prof. Dr. Dorothea Weltecke, Mitglied des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität. Mehr...

Nächste Termine

18. Februar 2020, 19 Uhr

Vortrag im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Making Crises Visible": Prof. Dr. Klaus Günther: Vom Zwang zum Algorithmus – Krise des Normvertrauens? Mehr...

19. Februar 2020, 12 Uhr

Workshop im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Making Crises Visible": Visuelle Krisenkommunikation und (Un)Sichtbarkeitspolitiken. Mit Dr. Peer Illner. Mehr...

19. Februar 2020, 19 Uhr

Ausstellung im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Making Crises Visible": Making Crises Political. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Demokratie_Was wird aus der Krise des Politischen?

Prof. Dr. Martin Saar
Denkraum "Zukunft_Aber wie?"

Entzauberung und Wieder-Verzauberung in Ruinenlandschaften: Jia Zhangkes experimentelles chinesisches Großstadtkino

Winnie Yee
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...