Mitarbeiterprofil

Lambach, Daniel, PD Dr.


lambach (at) normativeorders [Punkt] net

Projekte und Positionen im Cluster

    Förderperiode 2012-2019

  • Wissenschaftliche Leitung des Heisenberg-Projekts: Raum, Agency und Praktiken in der postnationalen Konstellation

Forschungsthema

Raum, Agency und Praktiken in der postnationalen Konstellation

Kurzbeschreibung Forschungsthema

Ich beschäftige mich mit dem Wandel von Staatlichkeit in der postnationalen Konstellation anhand der Begriffe Raum, Agency und (staatlicher) Praktiken. In mehreren Teilprojekten geht es um internationale Spielregeln, die darüber entscheiden, wie Akteure und Strukturen konstituiert werden, und wer über die Gestaltung dieser Spielregeln entscheiden darf. Dabei liegt ein besonderer Fokus darauf, wie konstitutive Normen und Praktiken globaler Politik interagieren, und wie Agenten mit diesen Strukturen umgehen.

Fachrichtungen

Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen, Friedens- und Konfliktforschung, Entwicklungsforschung

Forschungsschwerpunkte

Agency, Territorialität, Souveränität, Raum, Praktiken, Diplomatie, Ozeane, Cyberspace, gewaltloser Widerstand, Staatlichkeit, Staatskollaps, fragile Staaten, Bürgerkriege

Biografische Angaben

Daniel Lambach ist Politikwissenschaftler. Er wurde an der Universität zu Köln promoviert und ist Privatdozent an der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen.

Website

http://www.daniel-lambach.de

Publikationen

  • Artikel
    • 2019
      • Lambach, Daniel (2019): The Territorialization of Cyberspace. In: International Studies Review, i.E.
        Details | Link zum Volltext | https://doi.org/10.1093/isr/viz022
      • Lambach, Daniel; Schneider, Patricia (2019): Frieden studieren – und was dann? Ergebnisse einer Absolvent*innenbefragung von Masterstudiengängen der Friedens- und Konfliktforschung. In: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, i.E.
        Details | Link zum Volltext | DOI:10.1007/s42597-019-00003-2
    • 2018
      • Hansel, Mischa; Lambach, Daniel; Reuschenbach, Julia (2018): Im Schatten der Krise: Über Normativität in der politikwissenschaftlichen Hochschullehre. In: Politische Vierteljahresschrift 59:4, 713-717.
        Details | Link zum Volltext | DOI: 10.1007/s11615-018-0132-6
  • (nicht zugeordnet)
    • 2017
      • Lambach, Daniel (2017): Herrschaft und Agency in der internationalen Hierarchie. In: Daase, Christopher; Deitelhoff, Nicole; Kamis, Ben; Pfister, Jannik; Wallmeier, Philip (Hg.): Herrschaft in den Internationalen Beziehungen. Wiesbaden: Springer VS, 29-50.
        Details
      • Kärger, Caroline; Kursawe, Janet; Lambach, Daniel (2017): Von Agenten, Akteuren und Strukturen in den Internationalen Beziehungen: Konturen einer empirischen Agency-Forschung. In: Zeitschrift für Internationale Beziehungen 24:2, 91-120.
        Details
    • 2016
      • Open-Access-Logo Bayer, Markus; Bethke, Felix S.; Lambach, Daniel (2016): The Democratic Dividend of Non-Violent Resistance. In: Journal of Peace Research 53:6, 758-771.
        Details | Link zum Volltext | https://doi.org/10.1177%2F0022343316658090

Zurück zur Liste der Personen


Aktuelles

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

20. Januar 2020, 18 Uhr

Vortrag: Prof. Dr. Albrecht Koschorke: Der Zorn der Moralisten und die Theorie des Ressentiments. Gegenwartsdiagnose mit/gegen Nietzsche. Mehr...

23. Januar 2020, 18.15 Uhr

Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation": Cecilia Mello (São Paulo): Autorschaft und Hypermedialität in PLATFORM. Mehr...

24. Januar 2020, 9 Uhr

Workshop im Rahmen der Postdoctoral Dialogue Series: After Waithood? Contemporary Approaches to Research with Youth Across 'Muslim Worlds'. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Spezifische KI-Risiken als Anknüpfungspunkt für Haftungsregelungen

Prof. Dr. Herbert Zech
Ringvorlesung "Haftungsrecht und Künstliche Intelligenz"

Politikwissenschaft im Scheinwerferlicht - Kann sie den TV-Auftritt?

Helge Fuhst
DVPW Thementagung "Wie relevant ist die Politikwissenschaft? Wissenstransfer und gesellschaftliche Wirkung von Forschung und Lehre"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...