Willaschek, Marcus, Prof. Dr.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
Goethe-Universität Frankfurt
Institut für Philosophie
IGF 2.514
Norbert-Wollheim-Platz 1, HPF 25
60629 Frankfurt am Main

Sprechzeiten:
Di, 12-13 Uhr und n. V.
Tel. +49(0)69-798-32678
Fax +49(0)69-798-32795

Projekte und Positionen im Forschungsverbund

Principal Investigator

Förderperiode 2012-2017
Projektleitung: Rechtliche Normativität und Anfechtbarkeit | Forschungsfeld 1

Förderperiode 2007-2012
Projektleitung: Normtypen und Stufen normativer Praktiken | Forschungsfeld 1

Kurzbeschreibung Forschungsthema
Defeasibility & Discourse Dependence (DFG-Projekt, deutscher Titel: Anfechtbare Zuschreibungsbegriffe)
Kant-Lexikon

Fachrichtungen
Philosophie

Forschungsschwerpunkte
Erkenntnistheorie und Metaphysik, Philosophische Methodologie, Willensfreiheit und Autonomie, Kant

Biografische Angaben
1984 - 1991: Studium der Philosophie, Biologie, Psychologie und Rechtswissenschaft an der Universität Münster
Studies in philosophy, biology, psychology, and law at Münster University
1991 Promotion in Philosophie (Münster); Titel der Dissertation: "Praktische Vernunft. Handlungstheorie und Moralbegründung bei Kant"
PhD thesis in philosophy (Münster)
1992 - 1994 Visiting Scholar, Harvard University
1995 - 2001 Wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Münster
Assistant professor, Universität Münster
1999 Habilitation (Philosophie, Münster); Titel: "Der mentale Zugang zur Welt. Realismus, Skeptizismus und Intentionalität"
2001 - 2003 Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Essen, Frankfurt am Main und Siegen
Interim professorships at the universities of Essen, Frankfurt am Main, and Siegen
Seit 2003 Professor für Philosophie der Neuzeit an der Universität Frankfurt

Website
http://www.uni-frankfurt.de/49558019/Willaschek_Marcus?

Publikationen

Artikel

2019
Kleingeld, Pauline; Willaschek, Marcus (2019): Autonomy without Paradox. Kant on Self-Legislation and the Moral Law, in: Philosopher’s Imprint, 19:6.

2017
Willaschek, Marcus (2017): Kant on Real Conditioning, in: Studi Kantiani, 30, 29–44.
Willaschek, Marcus; Watkins, Eric (2017): Kant on Cognition and Knowledge, in: Synthese| https://doi.org/10.1007/s11229-017-1624-4.
Watkins, Eric; Willaschek, Marcus (2017): Givenness and Cognition: Reply to Grüne and Chignell, in: Journal of the History of Philosophy, 55:1, 143–152.
Watkins, Eric; Willaschek, Marcus (2017): Kant's Account of Cognition, in: Journal of the History of Philosophy, 55:1, 83–112.

2012
Willaschek, Marcus (2012): “The Non-Derivability of Kantian Right from the Categorical Imperative: A Response to Nance”, in: International Journal of Philosophical Studies 20-4 (2012), 557-564.

2011
Willaschek, Marcus (2011): „Der Begriff der Willensfreiheit im deutschen Strafrecht“, in: Lebenswelt und Wissenschaft. XXI. Deutscher Kongreß für Philosophie 15. – 19. September 2008 an der Universität Duisburg – Essen. Kolloquienbeiträge, herausgegeben von Carl Friedrich Gethmann in Verbindung mit J. Carl Bottek und Susanne Hiekel, Felix Meiner Verlag, Hamburg 2011, 1185-1203.

2010
Willaschek, Marcus (2010): „Disjunctivism (Part 1)“, in: Philosophical Explorations, Vol. 13, 3 (2010) (mit Beiträgen von Fabian Dorsch, Matthew D. Conduct, Matthew Soteriou und John McDowell).
Willaschek, Marcus (2010): „Non-Relativist Contextualism about Free Will“, in European Journal of Philosophy 18 (4):567-587. | DOI: 10.1111/j.1468-0378.2009.00374.x.
Willaschek, Marcus (2010): „The Primacy of Pure Practical Reason and the Very Idea of a Postulate“, in A. Reath/J. Timmermann (Hg.), Kant’s Critique of Practical Reason, Cambridge 2010.
Willaschek, Marcus; Schöpf, Aron; Blöser, Claudia (2010): „Autonomy, Experience, and Reflection. On a Neglected Aspect of Personal Autonomy”, in Ethical Theory and Moral Practice 13 (2010), 239-253.

2009
Willaschek, Marcus (2009): “Right and Coercion. Can Kant’s Conception of Right be Derived from his Moral Theory?”, in International Journal of Philosophical Studies 17 (2009), 49-70.
Willaschek, Marcus (2009): „Der eigene Wille“, in Heilinger, Jan-Christoph / King, Colin G. / Wittwer, Héctor (Hg.): Individualität und Selbstbestimmung. Berlin: Akademie-Verlag, 2009.
Willaschek, Marcus (2009): „Kants Begründung für das Primat der praktischen Vernunft”, in H. Klemme, Kant und die Zukunft der europäischen Aufklärung, Berlin 2009.

2008
Willaschek, Marcus (2008): „Confidancia conditional. Certeza metafisica em um mundo contingente”, in Studia Kantiana, Vol 6/7 (2008), 7-28.
Willaschek, Marcus (2008): „Inkompatibilismus und die absolutistische Konzeption von Vernunft“, in Philosophisches Jahrbuch der Görres-Gesellschaft 115 (2008), 397-417.

Buchkapitel

Willaschek, Marcus; Gava, Gabriele (forthcoming): Doctrine of Method, in: Baiasu, Sorin/Timmons, Mark (Hrsg.), The Kantian Mind, Routledge.

2018
Willaschek, Marcus (2018): Freedom as a Postulate, in: Watkins, Eric (Hrsg.), Kant on Persons and Agency, Cambridge: Cambridge University Press, 102–119.
Willaschek, Marcus (2018): How Can Freedom be a Law to Itself? The Concept of Autonomy in the Introduction to Naturrecht Feyerabend, in Bacin, Stefano/Sensen, Oliver (Hrsg.), The Emergence of Autonomy, Cambridge: Cambridge University Press, 141–157.

2017
Willaschek, Marcus (2017): Die Vulkane im Monde und das moralische Gesetz in mir. Immanuel Kant mit 60 Jahren, in: Puls, Heiko/Schramm, Michael/Waller, Stefan (Hrsg.), Kultur. Technik. Freiheit, Münster: mentis, 179–198.

2016
Willaschek, Marcus (2016): Do We Have to Believe in the Realizability of Our Ends? On a Premise of Kant’s Argument for the Postulates of Pure Practical Reason", in: Höwing, Thomas (Hrsg.), The Highest Good in Kant's Philosophy, Berlin und New York: de Gruyter, 223–243.
Willaschek, Marcus (2016): Einleitung: Zeit und Subjektivität, in Rohs, Peter (Hrsg.), Geist und Gegenwart. Entwurf einer analytischen Transzendentalphilosophie, Münster: mentis, 9–19.

2015
Willaschek, Marcus (2015): "Kant and Peirce on Belief", in Gabriele Gava/Robert Stern, Kant, Transcendental Philosophy and Pragmatism, Routledge 2015.
Willaschek, Marcus (2015): „The Sensibility of Human Intuition. Kant's Causal Condition on Accounts of Representation “, in Kants Theorie der Erfahrung, hg. v. Rainer Enskat, Berlin: de Gruyter.

2013
Willaschek, Marcus (2013): “Strawsonian Epistemology. What Epistemologists can learn from ‘Freedom and Resentment’”, Defeasibility in Philosophy. Grazer Philosophischen Studien 87, hg. von C. Blöser, M. Janvid, H.O. Matthiessen und M. Willaschek, 2013, 99-128.
Willaschek, Marcus (2013): Moral ohne Sanktion? Anmerkungen zu Julia Hermann und Mario Brandhorst, in: Buddeberg, Eva/Vesper, Achim (Hg.), Moral und Sanktion. Eine Kontroverse über die Autorität moralischer Normen, Normative Orders Bd. 5, Frankfurt am Main: Campus, S. 197-207.
Willaschek, Marcus (2013): Bedingtes Vertrauen. Auf dem Weg zu einer pragmatischen Transformation der Metaphysik, in: Hartmann, Martin/Liptow, Jasper/Willaschek, Marcus (Hrsg.), Die Gegenwart des Pragmatismus, Berlin: Suhrkamp, 97–120.
Willaschek, Marcus (2013): Kant’s Two Conceptions of (Pure) Reason in the Critique of Pure Reason, in: Bacin, Stefano/Ferrarin, Alfredo/La Rocca, Claudio/Ruffing, Margit (Hrsg.), Kant und die Philosophie in weltbürgerlicher Absicht. Akten des XI. Kant-Kongresses 2010, Berlin und New York: De Gruyter, 483–493.
Willaschek, Marcus; Blöser, Claudia; Janvid, Mikael; Matthiessen, Hannes Ole (2013): „Introduction“, in Defeasibility in Philosophy. Grazer Philosophischen Studien 87, hg. von C. Blöser, M. Janvid, H.O. Matthiessen und M. Willaschek, 2013, 1-8.
Hartmann, Martin; Willaschek, Marcus (2013): Einleitung, in: Hartmann, Martin/Liptow, Jasper/Willaschek, Marcus (Hrsg.), Die Gegenwart des Pragmatismus, Berlin: Suhrkamp, 9–32.

2012
Willaschek, Marcus (2012): Non-Relativist Contextualism about Knoweldge, in: Jäger, Christoph/Löffler, Winfried (Hrsg.), Epistemology: Contexts, Values, Disagreement, Frankfurt am Main: Ontos, 53–62.
Willaschek, Marcus (2012): “Normativität und Autonomie. Über Verpflichtungen als Handlungsgründe”, in Die Welt der Gründe. Proceedings des XXII. Deutschen Kongresses für Philosophie, hg. v. J. Nida-Rümelin und E. Özmen, Hamburg: Meiner 2012, 353-364.

Monographie

2018
Willaschek, Marcus (2018): Kant on the Sources of Metaphysics: The Dialectic of Pure Reason, Cambridge: Cambridge University Press.

Sammelband (Hrsg.)

2017
Willaschek, Marcus; Stolzenberg, Jürgen; Mohr, Georg; Bacin, Stefano (2017): Kant-Lexikon, Studienausgabe in einem Band, Berlin: de Gruyter.

2015
Willaschek, Marcus; Mohr, G.; Stolzenberg, J.; Bacin, St. (2015): Kant-Lexikon, 3 Bde., Berlin/New York: de Gruyter, 2015.

2013
Willaschek, Marcus (2013): Disjunctivism: Essays on Disjunctive Accounts in Epistemology and in the Philosophy of Perception, ed. M.Willaschek, London: Routledge 2013 [book version of 8].
Willaschek, Marcus (2013): Defeasibility in Philosophy, Knowledge, Agency, Responsibility, and the Law, Sonderheft der Grazer Philosophischen Studien, hg. von C. Blöser, M. Janvid, H.O. Matthiessen und M. Willaschek, Amsterdam/New York: Rodopi 2013.
Willaschek, Marcus; Hartmann, Martin; Liptow, Jasper (2013): Die Gegenwart des Pragmatismus, hrsg. von M. Hartmann, J. Liptow und M. Willaschek, Berlin: Suhrkamp.

(nicht zugeordnet)

2008
Willaschek, Marcus (2008): “Why the Doctrine of Right does not belong in the Metaphysics of Morals. On some basic distinctions in Kant´s moral philosophy“, in Jahrbuch für Recht und Ethik/Annual Review of Law and Ethics 5 (1997), 205–227; wieder abgedruckt in: A. Ripstein (Hg.), Kant, Aldershot 2008; brasilianische Übersetzung in Alexandre Travessoni Gomes (Hg.), O direito em Kant, 2008.
Willaschek, Marcus (2008): „Kant on the Necessity of Metaphysics“, in: Rohden, Valerio / Terra, Ricardo R. / Almeida, Guido Antonio / Ruffing, Margit (Hrsg.): Recht und Frieden in der Philosophie Kants / Law and Peace in Kant’s Philosophy. Akten des X. Internationalen Kant-Kongresses (Proceedings of the 10th International Kant-Congress). Berlin: Walter de Gruyter 2008, S. 285-308.

2007
Willaschek, Marcus (2007): „Contextualism about Knowledge and Justification by Default“, in Grazer Philosophische Studien 74 (2007), 251-272.

2006
Willaschek, Marcus (2006): „Practical Reason", in A Commentary on Kant's Groundwork of the Metaphysics of Morals, hrsg. von Chr. Horn und D. Schönecker, Berlin 2006

2005
Willaschek, Marcus (2005): „Recht ohne Ethik? Kant über die Gründe, das Recht nicht zu brechen“, in Kant im Streit der Fakultäten, hrsg. von V. Gerhardt und Th. Meyer , Berlin 2005, 188-204
10.1515/9783110193848.188


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

„Symposium on Jürgen Habermas’ Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Rainer Forst erschienen

Als jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Constellations: An International Journal of Critical and Democratic Theory" ist kürzlich das „Symposium on Jürgen Habermas, Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Prof. Rainer Forst erschienen. Mehr...

Nächste Termine

2. Dezember 2021, 19.30 Uhr

DenkArt "Identität_Aber welche?": Dr. Emilia Roig (Politologin): Identitäsraub_Wer darf über wen sprechen?. Mehr...

7. Dezember 2021, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie": Prof. Dr. Sofia Ranchordas (Universität Groningen/LUISS Universität Rom, Professor of Public Law): Empathy in the Digital Administrative State. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Identitätspolitik_Was soll das denn sein?

Prof. Dr. Stephan Lessenich (Institut für Sozialforschung, Goethe-Universität)
Moderation: Rebecca Caroline Schmidt (Forschungsverbund Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
DenkArt "Identität_Aber welche?"

„It‘s complicated“ - Zur Beziehung von algorithmischen Entscheidungen und demokratischem Rechtsstaat

Prof. Dr. Emanuel V. Towfigh (EBS Universität, Professor für Öffentliches Recht, Empirische Rechtsforschung und Rechtsökonomik)
Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie"

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...