Seel, Martin, Prof. em. Dr.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
Goethe-Universität Frankfurt
Institut für Philosophie
Norbert-Wollheim-Platz 1
60629 Frankfurt am Main

Sekretariat:
Karin Bovisi
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 069-798-32772

Projekte und Positionen im Forschungsverbund

Principal Investigator
Projektleitung: Fragile Kooperationen: Produktionskrisen des Kinos | Forschungsschwerpunkt 3 – Zerfaserte Ordnungen: Gesellschaftlicher Zusammenhalt unter Bedingungen radikaler Pluralität

Förderperiode 2012-2017
Projektleitung: Gesetz und Gewalt im Kino | Forschungsfeld 1

Förderperiode 2007-2012
Projektleitung: Quellen moralischer Normativität | Forschungsfeld 1
Projektleitung: Rechtfertigungsnarrative: Das Beispiel des gegenwärtigen Kinos | Forschungsfeld 1

Kurzbeschreibung Forschungsthema
Forschungsprojekte innerhalb des Exzellenzclusters "Herausbildung normativer Ordnungen": – Quellen moralischer Normativität, Rechtfertigungsnarrative: das Beispiel des gegenwärtigen Kinos

Fachrichtungen
Philosophie

Forschungsschwerpunkte
Theoretische Philosophie, v.a. Sprachphilosophie, Erkenntnistheorie, Philosophie des Geistes; Praktische Philosophie, v.a. Ethik des guten Lebens, Theorie der Tugenden und Laster; Ästhetik, v.a. Ästhetik der Natur, Theorie der Künste (insbesondere der Fotografie und des Films)

Website
http://www.uni-frankfurt.de/44528061/Seel_Martin?

Publikationen

Artikel

2020
Seel, Martin (2020): Selbstsein im Anderssein. Was die Künste können, in: Jahrbuch 33/2019 der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Göttingen, 66-78.
(Span. Übers."Ser símismo en el otro. Lo que las artes pueden", in: Rigel. Revista de estética y filosofía del arte, 8, 218-33)

2019
Seel, Martin (2019): Kino-Anthropologie, in: B. Herrmann (Hg.), Anthropologie und Ästhetik. Interdisziplinäre Perspektiven, Paderborn, 197-208.
Seel, Martin (2019): Ser sí mismo en el otro. Lo que las artes pueden, in: Rigel. Revista de estética y filosofía del arte, 8, 218–233.
Seel, Martin (2019): Vexierbilder der Endlichkeit. Gedankenspiele, in: der blaue reiter, 44, 79–83.

2018
Seel, Martin (2018): BLOW UP – Ein filmischer Traktat über das Verhältnis von Fotografie und Film, in: M. Diers/D. Grünemeier/B. Wyss (Hg.), Focus on Blow-Up. Die Gegenwart der Bilder bei Antonioni, Hamburg, 249-264.
Seel, Martin (2018): Versionen der Negativität konstellativen Denkens, in: Th. Khurana/D. Quadflieg/F. Raimondi/J. Rebentisch/D. Setton (Hg.), Negativität. Kunst – Recht – Politik, Berlin, 424-434.
Seel, Martin (2018): Wonnen der Arbeit, Mühen der Faulheit. Über die Transformation von Tugenden in Laster und Lastern in Tugenden, in: K. P. Liessmann, Mut zur Faulheit. Die Arbeit und ihr Schicksal, Wien, 50-68.

2017
Seel, Martin (2017): Gedanken und Gesten, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie, Hamburg, Bd. 11, H. 1, 137-141.

2015
Seel, Martin (2015): Film als Schauspiel, in: Cinema Quadrat e. V., Dokumentation, 29. Mannheimer Filmsymposium, Schauspielen im Film, Mannheim, 49-59.
Seel, Martin (2015): "Hollywood" ignorieren: Ein Selbstversuch, in: Ritzer, Ivo (Hrsg.), Classical Hollywood und kontinentale Philosophie, Wiesbaden: VS Verlag, 23–34.
Seel, Martin (2015): Das Ethos des Kinos, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, Jg.60/H. 2, 111-120.
Seel, Martin (2015): Landscapes of Human Experience, in: Contemporary Aesthetics, 13:1.

2012
Seel, Martin (2012): Das Radikale und das Moderate. Erkundungen in einem spannungsreichen Begriffsfeld, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie, 2012:2, 261–271.
Seel, Martin (2012): Geld hat keine Tugend. Eine anthropologische Betrachtung, in: Forschung Frankfurt, 29:1, 42–45.
Seel, Martin (2012): Narration und (De-)Legitimation: Der zweite Irak-Krieg im Kino, in: E. Rudolph/T. Steinfeld (Hg.) Machtwechsel der Bilder, orell füssli, Zürich, 213-227.

2011
Seel, Martin (2011): Eine Anästhetik des Sports. Versuch über das Doping, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie, Jg. 4, H. 1, 7-15 (auch in: S. Wernsing et al. (Hg.), Auf die Plätze. Sport und Gesellschaft, Begleitbuch zur Ausstellung im Deutschen Hygienemuseum Dresden, Göttingen 2011, 97-101).
Seel, Martin (2011): Glaube, Hoffnung, Liebe – und einige andere nicht allein christliche Tugenden, in: M. Kühnlein/M. Lutz-Bachmann (Hg.) Unerfüllte Moderne? Suhrkamp, Berlin, 797-820 (auch in: Michel Meyer (Hg.) Revue internationale de philosophie, Nr. 4/2011, Paris, 67-79).
Seel, Martin (2011): Über sich selbst schreiben. Betrachtungen zu Nietzsches Spätstil, in: Westend, Jg. 7, H. 1, 26-37.

2009
Seel, Martin (2009): The Appearance of Spaces in Film, in: M. A. Andersen/H. Oxvig (Hg.), Paradoxes of Appearing, Baden, 109-127.
Seel, Martin (2009): Das Unsichtbare sichtbar machen. Zur aktuellen Lage des Austauschs von Kunst und Kultur, in: Ferne Nähe. 'Natur' in der Kunst der Gegenwart, Bonn, 161-181.
Seel, Martin (2009): Anerkennung und Aufmerksamkeit. Über drei Quellen der Kritik, in: R. Forst/M. Hartmann/R. Jaeggi, M. Saar (Hg.), Sozialphilosophie und Kritik, Frankfurt am Main, 157-178.
Seel, Martin (2009): Ethan Edwards und einige seiner Verwandten, in: Merkur, Jg. 63, H. 9/10, 954-964.
Seel, Martin (2009): Vom Nachteil und Nutzen des Nicht-Wissens für das Leben, in: D. Guggerli/M. Hagner/P. Sarasin/J. Tanner (Hg.), Nach Feierabend. Nicht-Wissen, H. 5, 37-49.

2008
Seel, Martin (2008): Bewegtsein und Bewegung. Elemente einer Anthropologie des Films, in: Neue Rundschau, Jg. 119, H. 4, 129-145.
Seel, Martin (2008): Architekturen des Films, in: J. H. Gleiter/N. Korrek/G. Zimmermann (Hg.), Die Realität des Imaginären. Architektur und das digitale Bild, Weimar, 91-97 (auch in: G. Koch/Ch. Voss (Hg.), "Es ist als ob". Fiktionalität in Philosophie, Film- und Medienwissenschaft, München 2009, 151-161).
Seel, Martin (2008): Die Imagination der Fotografie, in: REAL. Aus der Sammlung der DZ-Bank, Katalog Städel Museum Frankfurt am Main, Ostfildern, 20-33.
Seel, Martin (2008): Die Universität – ein Ort intellektueller Praxis?, in: Neue Rundschau, Jg. 119, H. 2, 126-138.
Seel, Martin (2008): Ist eine rein säkulare Gesellschaft denkbar?, in: K. P. Liessmann (Hg.), Die Gretchenfrage. "Nun sag', wie hast du's mit der Religion?", Wien, 61-81.
Seel, Martin (2008): Neugier als Laster und als Tugend, in: Merkur, Jg. 62, H. 9/10, 824-832.
Seel, Martin (2008): Realism and Anti-Realism in Film Theory, in: Critical Horizons, Jg. 9.2, 157-175.
Seel, Martin; Keppler, Angela (2008): Adornos reformistische Kulturkritik, in: G. Kohler/S. Müller-Doohm (Hg.), Wozu Adorno? Weilerswist, 223-234.

Buchkapitel

2021
Seel, Martin; Keppler, Angela (2021): "Filmische Untersuchungen. Über die Deutung ihres seismografischen Gehalts", in: Forst, Rainer/Günther, Klaus (Hrsg.), Normative Ordnungen, Berlin: Suhrkamp, 465-477.

2020
Seel, Martin (2020): Für eine nicht-hierarchische Theorie des Films, in: Gotto, Lisa/Lederle, Sebastian (Hrsg.), Hollywood im Zeitalter des Post Cinema. Eine kritische Bestandsaufnahme, Bielefeld: Transcript, 33–46.
Seel, Martin (2020): Religiöse und säkulare Konzeptionen der Freiheit, in: H. Schulz (Hg.), Natur – Freiheit – Sinn. Drei Leitbegriffe religiöser Selbstpositionierung im Gespräch mit Paul Tillich, Leipzig, 86-99.

2019
Seel, Martin (2019): Philosophie wäre erst zu komponieren, in: Endres, Martin/Pichler, Axel/Zittel, Claus (Hrsg.), Eros und Erkenntnis. 50 Jahre "Ästhetische Theorie", Berlin und Boston: De Gruyter, 167–171.
Seel, Martin (2019): Geschichte haben und geschichtlich sein. Schwierigkeiten der Philosophie mit ihrer Historizität. Ein Phantasma, in: Monnet, Pierre/Maissen, Thomas/Mittler, Barbara (Hrsg.), Vom Umgang mit Temporalität in den Geistes- und Sozialwissenschaften, Bochum: Winkler, 41–44.
Seel, Martin (2019): Letting ourselves be determined. A comment on "Diderot, or: The Power of Critique", in: Graw, Isabelle/Menke, Christoph (Hrsg.), The Value of Critique. Exploring the Interrelations of Value, Critique, and Artistic Labour, Frankfurt am Main: Campus, 73–75.
Seel, Martin (2019): Standstills in Motion: Cinema and Elsewhere, in: Görling, Reinhold/Gronau, Barbara/Schwarte, Ludger (Hrsg.), Aesthetics of Standstill, Berlin; Sternberg, 270–282.

2018
Seel, Martin (2018): Das Naturschöne und das Kunstschöne, in: B. Sandkaulen (Hg.), G. W. F. Hegel: Vorlesungen über die Ästhetik, Berlin-Boston, 37-71.

2016
Seel, Martin (2016): Begleitende Kontextualisierung. Indirekte Filme über 9/11 und die Folgen, in: Schuff, Jochen/Seel, Martin (Hrsg.), Erzählungen und Gegenerzählungen. Terror und Krieg im Kino des 21. Jahrhunderts, Frankfurt am Main: Campus, 275–296.
Seel, Martin (2016): Das Potential der Sprache. Adorno – Habermas - Brandom, in: Ph. Hogh/S. Deines (Hg.), Sprache und Kritische Theorie, Frankfurt am Main, 275-295.

2015
Seel, Martin (2015): Anonyme Bilder verdeckter Gewalt: Über Caché, in: Keppler, Angela/Popp, Judith-Frederike/Seel, Martin (Hrsg.), Gesetz und Gewalt im Kino, Frankfurt am Main: Campus, 216–227.
Seel, Martin (2015): Ein Duell in der Grauzone von Gesetz und Gewalt: Über Heat, in: Keppler, Angela/Popp, Judith-Frederike/Seel, Martin (Hrsg.), Gesetz und Gewalt im Kino, Frankfurt am Main: Campus, 19–28.
Seel, Martin (2015): Eine republikanische Idee der Universität, in: P. Kovce/B. P. Priddat (Hg.), Die Aufgaben der Bildung. Aussichten der Universität, Marburg, 131-140.
Seel, Martin (2015): Erscheinendes Gelingen. Über das Kunstschöne, in: M. Krüger (hg.), Was ist noch schön an den Künsten? Eine Vortragsreihe der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Göttingen, 83-102.
Seel, Martin (2015): Il film come immaginazione, in: S. Pesone/M. Tedeschini (Hg.), Errore. Sensibilia 7, Milano-Udine, 287-305.
Keppler, Angela; Popp, Frederike; Seel, Martin (2015): Einleitung, in: Keppler, Angela/Popp, Judith-Frederike/Seel, Martin (Hrsg.), Gesetz und Gewalt im Kino, Frankfurt am Main: Campus, 7–18.

2013
Seel, Martin (2013): Varianten filmischen Erzählens, in: B. Kracke/M. Ries (Hg.) Expanded Narration. Das neue Erzählen, Bielefeld, 187-196.
Seel, Martin (2013): Perspektivität und Objektivität – Überlegungen mit Rücksicht auf Robert Brandom, in: Hartmann, Martin/Liptow, Jasper/Willaschek, Marcus (Hrsg.), Die Gegenwart des Pragmatismus, Berlin: Suhrkamp, 151–165.
Seel, Martin (2013): Der Eine im Raum der Vielen –Versuch über die Landschaft der Stadt, in: Kilian, Ulf (Hrsg.), Leben // Gestalten in Zeiten endloser Krisen, Berlin: Jovis, 60–66.
Seel, Martin (2013): Aktive Passivität. Über die ästhetische Variante der Freiheit, in: Hindrichs, Gunnar/Honneth, Axel (Hrsg.), Freiheit. Stuttgarter Hegel-Kongress 2011, Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann, 195–214.
Seel, Martin (2013): Landscapes of Nature and Art, in: C. Girot / A. Freytag / A. Kirchengast / D. Richter (Hg.), Topology. Topical Thoughts on the Contemporary Landscape, Berlin 2013, 227-249.
Seel, Martin (2013): Spuren einer eudaimonistischen Ethik in der Kritischen Theorie, in: R. Schmidt-Grépály/J. Urbich/C. Wirsing (Hg.), Der Ausnahmezustand als Regel. Eine Bilanz der Kritischen Theorie, Weimar, 144-156.
Seel, Martin (2013): Notwendige Beliebigkeit. Kontingenz als Organisationsprinzip künstlerischer Objekte, in: F. Döhl / D.M. Feige / T. Hilgers / F. McGovern (Hg.), Konturen des Kunstwerks. Zur Frage von Relevanz und Kontingenz München 2013, 111-123.
Seel, Martin (2013): Von der Macht der Schönheit und dem Charme des Kitschs, in: P. Gaitsch / K. Lacina (Hg.), Intellektuelle Interventionen. Gesellschaft. Bildung. Kitsch, Wien 2013, 230-243.

2012
Seel, Martin (2012): Transzendenzen der Kunst, in: Thomas Erne, Peter Schütz (Hg.), Der religiöse Charme der Kunst, Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn, 37-51.
Seel, Martin (2012): Expressivität. Eine kleine Phänomenologie, in: Saxer, Marion/Cloot, Julia (Hrsg.), Expressionismus in den Künsten, Hildesheim: Olms, 25–36.
Seel, Martin (2012): Im Voyageurs Apt. 311 East 31st Street, Austin [Teil 3:] Sie träumen alle vom Süden [...], in: J. Röhnert/G. Geduldig (Hg.) Rolf Dieter Brinkmann, Seine Gedichte in Einzelinterpretationen, Bd. 2, Berlin, 528-534.
Seel, Martin (2012): Narration und (De-)Legitimation: Der zweite Irak-Krieg im Kino, in: Fahrmeir, Andreas (Hg.), Rechtfertigungsnarrative. Zur Begründung normativer Ordnung durch Erzählungen, Normative Orders Bd. 7, Frankfurt am Main: Campus 2013, S. 45-57.
Seel, Martin (2012): Kino-Demonstrationen, in: Frankfurter Kunstverein und Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" (Hg.) Demonstrationen. Vom Werden normativer Ordnungen, Frankfurt am Main, 197-208.
Seel, Martin (2012): The Man Who Shot Liberty Valance oder Von der Undurchsichtigkeit normativen Wandels, in: S. Deines/D. Feige/M. Seel (Hg.), Formen kulturellen Wandels, Bielefeld, 221-246.
Seel, Martin (2012): Schönheit – eine kleine begriffliche Reise, in: Andreas Beyer, Danièle Cohn (Hg.), Die Kunst denken, Deutscher Kunstverlag, Bd. 41, Berlin, 1-11.
Seel, Martin (2012): Was geschieht hier? Beim Verfolgen einer Sequenz in Michelangelo Antonionis Film „Zabriskie Point“, in: S. Deines/J. Liptow/M. Seel, Kunst und Erfahrung, Berlin, 181-194.
Keppler, Angela; Seel, Martin (2012): Türen, in: Brinckmann, Christine/Hartmann, Britta/Kaczmarek, Ludger (Hrsg.), Motive des Films: Ein kasuistischer Fischzug, Marburg: Schüren, 189–193.

2011
Seel, Martin (2011): Ästhetik und Utopie, Überlegungen im Ausgang von Ernst Blochs Das Prinzip Hoffnung, in: Frank Degler (Hg.) Bloch-Almanach 30/2011, Mössingen-Thalheim, 23-37.
Seel, Martin (2011): Dialoge über Kunst, in: J. Kirschenmann/Ch. Richter/K. H. Spinner (Hg.) Reden über Kunst, München, 15-27.
Keppler, Angela; Seel, Martin (2011): Türen, in: Christine N. Brinckmann/Britta Hartmann/Ludger Kaczmarek (Hg.) Motive des Films, Schüren, Marburg, 189-193.

2010
Seel, Martin (2010): "Von Tugenden und Lastern", in: Th. Hoffmann/M. Reuter (Hg.), Natürlich gut. Aufsätze zur Philosophie von Philippa Foot, Heusenstamm, 239-252.

2008
Keppler, Angela; Seel, Martin (2008): Adornos reformistische Kulturkritik, in: Kohler, Georg (Hrsg.), Wozu Adorno? Beiträge zur Kritik und zum Fortbestand einer Schlüsseltheorie des 20. Jahrhunderts, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft, 223–234.

Monographien

2018
Seel, Martin (2018): Nichtrechthabenwollen. Gedankenspiele, Frankfurt am Main.

2017
Seel, Martin (2017): "Hollywood" ignorieren. Vom Kino, Frankfurt am Main.

2014
Seel, Martin (2014): Aktive Passivität. Über den Spielraum des Denkens, Handelns und anderer Künste, Frankfurt am Main: S. Fischer.

2013
Seel, Martin (2013): Die Künste des Kinos, Frankfurt am Main: S. Fischer.

2011
Seel, Martin (2011): 111 Tugenden, 111 Laster. Eine philosophische Revue, Frankfurt am Main: S. Fischer.

2010
Seel, Martin (2010): El balance de la autonomia. Cinco ensayos, Barcelona.

2009
Seel, Martin (2009): Theorien, Frankfurt am Main.

Rezensionen

2019
Seel, Martin (2019): Im Maschinenraum des Denkens. Das Kraftzentrum der Philosophie von Jürgen Habermas ist die Sprache. Ohne sie gibt es keine Demokratie, in: Die Zeit, 13.6., S. 25.

2018
Seel, Martin (2018): Dialogisches Denken. Wie man die üblichen Verengungen der Sprache unterläuft: Zum Tod des Philosophen Albrecht Wellmer, in: FAZ, 18.9., S. 11.

2015
Seel, Martin (2015): Blind am Abzug. Clint Eastwood hat seinen umstrittenen Film "American Sniper" routiniert am Irakkrieg vorbeigedreht, in: Die Zeit, 26.2., S. 49.

2014
Seel, Martin (2014): Befreiende Kraft des Denkens. Der Zürcher Philosoph Michael Hampe rechnet mit der akademischen Philosophie ab, in: Die Zeit, 4.9., S. 41.
Seel, Martin (2014): Eine Nachhut möchte Vorhut sein. Über den "Neuen Realismus", in: Die Zeit, 3.7., S. 46.

2013
Seel, Martin (2013): Ethik, Moral, Tugend, in: P. Kamburg/F. Spicker/J. Wilbert (Hg.), Wertsetzung - Wertschätzung. Der Aphorismus im Wandel der Werte, Bochum, 92-95.

2011
Seel, Martin (2011): Such die Form, nicht den Sinn! Karl Heinz Bohrers Erkundungen zur Lage der Philosophie und des "agonalen Denkens", in: NZZ, Nr. 280, S. 51.
Seel, Martin (2011): Warum die Welt einmalig ist, Der Philosoph Michael Hampe lässt vier Forscherfiguren über das Wesen der Natur streiten, in: Die Zeit, Nr. 48, S. 67.

2010
Seel, Martin (2010): Wozu ist dann das ganze Dings eigentlich da? Adorno klärt sein studentisches Publikum über den Sinn des Kunstschönen auf, in: NZZ, 13.3., S. 62.

2009
Seel, Martin (2009): Ein Skeptiker voller Vertrauen. Zu: Odo Marquard, "Skepsis in der Moderne", in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie Jg. 57, Heft 3, 481-489.
Seel, Martin (2009): Universalismus ohne Anthropologie?, in: Erwägen-Wissen-Ethik, Jg. 20, H. 3, 462-464.

Sammelband (Hrsg.)

2016
Schuff, Jochen; Seel, Martin (2016): Erzählungen und Gegenerzählungen. Terror und Krieg im Kino des 21. Jahrhunderts. Normative Orders Bd. 16, Frankfurt am Main: Campus 2016.

2015
Keppler, Angela; Popp, Frederike; Seel, Martin (Hg.) (2015): Gesetz und Gewalt im Kino, Normative Orders Bd. 14, Frankfurt am Main: Campus 2015.

2012
Deines, Stefan; Feige, Daniel; Seel, Martin (2012): Formen kulturellen Wandels, Bielefeld: Transcript.
Deines, Stefan; Liptow, Jasper; Seel, Martin (2012): Kunst und Erfahrung, Berlin: Suhrkamp.

2008
Seel, Martin (2008) (hg. zus. m. G. W. Bertram/D. Lauer/J. Liptow): In der Welt der Sprache. Konsequenzen des semantischen Holismus, Frankfurt am Main.

Sonstige

2018
Seel, Martin (2018): Erinnerung an die Unbotmäßigkeit der Philosophie, in: Universitätsgesellschaft Konstanz e. V. (Hg.), Der Universität Impulse geben. Beiträge aus dem Jahr 2017/2018, Konstanz, 101-112.

2014
Seel, Martin (2014): Die Möglichkeit des Möglichen. Adornos Spürsinn für das Richtige im Falschen, in: Philosophie-Magazin, 06/2014, 76-79.

2012
Seel, Martin (2012): Träumereien eines Spaziergängers. Jean-Jacques Rousseau schwärmte leidenschaftlich für das freie Spiel der Natur. Doch können wir heute noch unbefangen von "Natur" reden?, in: Die Zeit, 21.6., S. 47.
Seel, Martin (2012): Wie gut sollen wir sein? Die Tugend, von der nun wieder alle reden, ist mit Risiken behaftet. Warum die Berührungsangst gegenüber ihren Zumutungen dennoch fehl am Platz ist, in: Die Zeit, 6.6., S. 54.

2011
Seel, Martin (2011): Die Wahrheit der Philosophie. Wie philosophisches Denken unsere Auffassungen über Gott und die Welt auf die Probe stellt, in: Die Zeit, Nr. 4, S. 41.
Seel, Martin (2011): Weniger ist mehr. Von Lastern des Seins und Lastern des Habens, in: NZZ, Nr. 11, 14.1., S. 61.

2010
Seel, Martin (2010): Ein Solitär. Zum 80. Geburtstag des Philosophen Ernst Tugendhat, in: Die Zeit Nr. 10 v. 4.3., S. 48.

2009
Seel, Martin (2009): Die Blindheit sehen machen. Natur und Kunst heute – eine Beziehung innerer Komplizenschaft, in: NZZ, 8./9.8., SB 4.
Seel, Martin (2009): Von der Musik des Denkens, in: Die Zeit Nr. 37, 3.9., S. 56.
Seel, Martin (2009): Jürgen Habermas – ein Werk auf schwankendem Grund, gesendet im Nachtstudio des BR 2, 18.6.
Seel, Martin (2009): Träume eines Geistersehers. Eine Antwort auf Karl Heinz Bohrer, in: Die Zeit Nr. 45, S. 45.
Seel, Martin (2009): Paradoxien der Verständigung. 17 Stichworte, in: Neue Rundschau, Jg. 120, H. 3, 238-250.
Seel, Martin (2009): Wallfahrt durch das Ich. Warum der Markt für Lebensratgeber boomt, in: Der Spiegel Nr. 20, S. 154f.

2008
Seel, Martin (2008): Ethik und Ästhetik des Sports. Welche Argumente gegen das Doping sind stichhaltig? Ein philosophischer Versuch, in: NZZ, Nr. 51, 1./2.3, B 1.


Aktuelles

Newsletter aus dem Forschungszentrum „Normative Ordnungen“

Zukünftig informiert ein Newsletter über aktuelle Veranstaltungen, Veröffentlichungen und wissenswerte Entwicklungen im Forschungszentrum „Normative Ordnungen“. Die erste Ausgabe finden Sie hier...

Nächste Termine

2. Februar 2023, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung"Algorithms // A Brave New World?": Hannah Ruschemeier (FernUniversität Hagen): Datafication and Collectiveness as a challenge for Law. Mehr...

2. Februar 2023, 19 Uhr

"Vertrauen und Protest in der Demokratie" Diskussionsreihe der Frankfurter Bürger-Universität: Unsichtbarer Widerstand – Vertrauen und Protest in der Demokratie. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Judging Facts, Judging Norms: Training Machine Learning Models to Judge Humans Requires a New Approach to Labeling Data

Gillian Hadfield (University of Toronto)
Ringvorlesung "Algorithms // A Brave New World?"

Verkehrt die Welt: Buñuels Le fantôme de la liberté

Prof. Dr. Vinzenz Hediger (Professor für Filmwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Co-Sprecher der Forschungsinitiative "ConTrust" am Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Lecture and Film: Kino am Abgrund der Moderne. Die Filme von Luis Buñuel

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Hanna Pfeifer und Irene Weipert-Fenner (2022)

ConTrust Working Paper No. 3: "Time and the Growth of Trust under Conditions of Extreme Uncertainty. Illustrations from Peace and
Conflict Studies". Mehr...

Rainer Forst (2022)

ConTrust Working Paper No. 2: "The Justification of Trust in Conflict. Conceptual and Normative Groundwork". Mehr...