Burchard, Christoph, Prof. Dr.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
Goethe-Universität Frankfurt
Institut für Kriminalwissenschaften und Rechtsphilosophie
Gebäude Normative Ordnungen 2.01
Max-Horkheimer-Strasse 2
60323 Frankfurt am Main

Sekretariat:
Sandra Reiß
Gebäude Normative Ordnungen 2.02
Tel.: 069/798-31471
Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung

Projekte und Positionen im Forschungsverbund

Principal Investigator
Projektleitung: Die normative Ordnung Künstlicher Intelligenz | NO:KI | Forschungsschwerpunkt 2 – Verflüssigte Ordnungen: Digitalisierung und Künstliche Intelligenz

Förderperiode 2012-2017
Projektleitung: Die Legitimation der Völkerstrafrechtsordnung – Normative Offenheit als legitimierendes Gut supranationaler Herrschaftsgewalt | Forschungsfeld 3: Die Pluralität normativer Ordnungen: Konkurrenz, Überlagerung und Verflechtung

Biografische Angaben
Werdegang:
1995 Abitur.
2001 Erste Juristische Staatsprüfung (Bayern).
2003 Master of Law (LL.M.), New York University School of Law, USA.
2004–2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Profs. Albin Eser und Ulrich Sieber Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg i. Brg.
2006 Zweite Juristische Staatsprüfung (Baden-Württemberg).
2007 Dr. iur., Universität Passau - Titel der Arbeit: „Irren ist menschlich“ – Vorsatz und Tatbestandsirrtum im Lichte der Verantwortungsethik und der Emanzipation des angegriffenen Mitmenschen. Erstgutachter: Prof. Dr. Bernhard Haffke | Zweigutachter: Prof. Dr. Werner Beulke.
2007–2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Akademischer Rat a.Z. bei Prof. Dr. Joachim Vogel, RiOLG an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen (April 2007 – März 2012) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (April 2013 – August 2013).
Dez 2013–heute Teilprojektleiter im Rahmen des Verbundforschungsprojekts „Open C3S“ ,Ludwig-Maximilians-Universität München (Dez 2013 – Sept 2014 auf einer Projektstelle).
Wintersemester 2014/2015 Vertreter des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht (ehedem Prof. Dr. Joachim Vogel, RiOLG) Ludwig-Maximilians-Universität München.
Sommersemester 2015 Vertreter einer Professur für Strafrecht an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
Seit dem 16.7.2015 Inhaber einer Professur für Straf- und Strafprozessrecht am Fachbereich Rechtswissenschaften sowie Principal Investigator am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen", Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Mitgliedschaften:
Ständiger Mitarbeiter (member of the editorial committee) des Journal of International Criminal Justice.
Ständiger Mitarbeiter der HRRS.
Mitglied der Association des Droit Pénal (AIDP). Gründungsmitglied und Gründungsvorstand der "Deutschen Landesgruppe der AIDP e.V.".
Mitglied des Arbeitskreises Völkerstrafrecht.
Vertreter des wissenschaftlichen Dienstes in der Forschungskommission der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen (Januar 2008 bis März 2012).
Vertreter des wissenschaftlichen Dienstes im Fakultätsrat der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen (Oktober 2010 bis März 2012).
Mit-Initiator und Mitglied im Arbeitskreis Europäisches Strafrecht (seit 2016).
Mitglied der TaskForceE der GU Frankfurt (seit 2017).
Mitglied im Fachbereichsrat des Fachbereichs Rechtswissenschaft (seit 2017).
 
Website
http://www.jura.uni-frankfurt.de/56101083/burchard

Publikationen

Artikel

2019
Burchard, Christoph (2019): Confiscation as criminal law (or what)? – On how the ill-advised discussion about “the” legal nature of confiscation obfuscates what really needs to be discussed, vorgesehen in: Latin American Legal Studies 2019, 41-74.
Burchard, Christoph (2019): Die strafverfassungsrechtliche Verpflichtung (Art. 103 Abs. 2 GG) des Gesetzgebers, das Wesentliche der Rechtfertigungsgründe selbst zu regeln. Zugleich ein Debattenbeitrag zu Whistleblowing und Investigativjournalismus, in: StV, 637-642.
Burchard, Christoph (2019): Europäische E-Evidence Verordnung. Rechtsstaatlich defizitär, der Realität hinterher und langfristig konträr zu europäischen Interessen, in: ZRP, 164-167.

2018
Burchard, Christoph (2018): Der grenzüberschreitende Zugriff auf Clouddaten im Lichte der Fundamentalprinzipien der internationalen Zusammenarbeit in Strafsachen – Teil 1. Hintergründe des Kommissionsentwurfs zum grenzüberschreitenden Zugang zu elektronischen Beweismitteln im Strafermittlungsverfahren wie auch zum sog. Microsoft Ireland Case, in: ZIS, 190-203.
Burchard, Christoph (2018): Der grenzüberschreitende Zugriff auf Clouddaten im Lichte der Fundamentalprinzipien der internationalen Zusammenarbeit in Strafsachen – Teil 2. Hintergründe des Kommissionsentwurfs zum grenzüberschreitenden Zugang zu elektronischen Beweismitteln im Strafermittlungsverfahren wie auch zum sog. Microsoft Ireland Case, in: ZIS, 249-267.

2017
Burchard, Christoph (2017): Perspektiven pluralistischer Strafrechtsvergleichung, in: RW (Rechtswissenschaft Zeitschrift für rechtswissenschaftliche Forschung), S. 277-313.

2015
Burchard, Christoph (2015): "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst – und als einziger!" – Zuständigkeitskonzentrationen durch das europäische ne bis in idem bei beschränkt rechtskräftigen Entscheidungen, in: HRRS, S. 26-32.
Burchard, Christoph (2015): Regulating Business with Bad Actors: Aiding and Abetting and Beyond, in: Texas International Law Journal Forum: Volume 50, Issue 3.

2012
Burchard, Christoph (2012): "Räuber oder Gendarm?" Notwehr gegen unangekündigte Hausdurchsuchungen im Spiegel deutsch-amerikanischer Rechtsvergleichung, in: HRRS, S. 421-452.

Buchkapitel

2019
Burchard, Christoph (2019): From Open Normativity to Normative Openness – or on Addressing the Elephant in the Room (i.e. the fact of justificatory pluralism in ICJ), in: Bergsmo (Hrsg.), Philosophical Foundations of International Criminal Law.

2018
Burchard, Christoph (2018): ¿Es efectivo el castigo penal de combatientes en un conflicto armado? Reflexiones iniciales sobre maneras para vencer la ignorancia sobre la eficacia de soluciones penales en la justicia transicional, in: Ambos/Cortés/Zuluaga (Hrsg.), Justicia Transicional y Derecho Penal Internacional, Bogotá, Siglo del Hombre Editores, S. 35-50.

2017
Burchard, Christoph (2017): Die normative Offenheit der Völkerstrafrechtspflege: Eine deskriptive Annäherung, in: Saliger u.a. (Hrsg.), Festschrift für Ulfried Neumann, C.F. Müller, S. 535-456.
Burchard, Christoph (2017): Judical Dialogue in Light of Comparative Criminal Law and Justice, in: Lobba/Marinniello (Hrsg.), Judicial Dialogue on Human Rights: The Practice of International Criminal tribunals, Brill|Nijhoff, S. 56-70.
Burchard, Christoph (2017): Strafrechtslimitation als Motor der Strafrechtsexpansion. Wissenschaftsethische Vorüberlegungen zu "Dual Use Research of Concern" aus dem Bereich der Strafrechtswissenschaften, in: Kuhli/Asholt (Hrsg.), Strafbegründung und Strafeinschränkung als Argumentationsmuster, Nomos, S. 21-44.

2016
Burchard, Christoph (2016): Strafverfassungsrecht: Vorüberlegungen zu einem Schlüsselbegriff, in: Tiedemann u.a. (Hrsg.), Die Verfassung moderner Strafrechtspflege, Nomos, S. 27-61.

2012
Burchard, Christoph (2012): El Principio de Proporcionalidad en el „Derecho Penal Constitucional“, o el Fin de la Teoría del Bien Jurídico Tutelado en Alemania, in: Ambos/Böhm (Hrsg.), Desarrollos Actuales de Las Ciencias Criminales en Alemania, Editorial Temis, S. A., S. 29-49.

Monographie

(noch nicht erschienen)
Burchard, Christoph (forthcoming): Die echte Klausurlösung - Ein Falllösungslernbuch anhand echter Klausurfertigungen, geplant für 2021.

2019
Burchard, Christoph (2019): Die Konstitutionalisierung der gegenseitigen Anerkennung: Die justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen in Europa im Lichte des Unionsverfassungsrechts, Juristische Abhandlungen Bd. 55, 790 S. (Habilitationsschrift).

Sammelband (Hrsg.)

2016
Burchard, Christoph (zusammen mit Tiedemann/Sieber/Satzger (2016): Die Verfassung moderner Strafrechtspflege, in: Nomos.

2012
Burchard, Christoph (2012): Sonderausgabe Cybercrime & Cyberjustice, in: ZIS, S. 395-485.

Sonstige

(noch nicht erschienen)
Burchard, Christoph (forthcoming): § 73 IRG, in: Zu Grützner/Poetz/Kreß/Gazeas (Hrsg.), Internationale Rechtshilfe in Strafsachen, geplant für 2021.
Burchard, Christoph (forthcoming): Art. 27 Irrelevance of official capacity (Aktualisierung in Nachfolge von Otto Triffterer), S. 1037-1055, Art. 71 Sanctions for misconduct before the Court (Neuüberarbeitung in Nachfolge von Otto Triffterer), S. 1760-1774, in: Triffterer/Ambos (Hrsg.), The Rome Statute of the International Criminal Court - A Commentary, erscheint 2021.
Burchard, Christoph (forthcoming): §§ 1-58, 158-168 GVG, in: Rotsch u.a. (Hrsg.), NK-StPO, 1. Aufl., geplant für 2021 [Manuskript liegt beim Verlag].
Burchard, Christoph (forthcoming): §§ 249 ff. StGB (in Nachfolge Joachim Vogel), in: Rönnau u.a. (Hrsg.), LK-StGB, geplant für 2021.
Burchard, Christoph (zusammen mit Herrenfeld/Brodowski) (forthcoming): The European Public Prosecutors Office – A Commentary, in: Nomos/Beck/Hart, erscheint 2021.

2017
Burchard, Christoph (2017): Vor § 2 IRG, 2017 (259 S., vollständige Neubearbeitung), in: Zu Grützner/Poetz/Kreß (Hrsg.), Internationale Rechtshilfe in Strafsachen, 3. Aufl.
Burchard, Christoph (2017): § 13 StGB Begehen durch Unterlassen, in: Leitner/Rosenau, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, Nomos, S. 1047-1066.

2013
Burchard, Christoph (2013): § 14 Auslieferungsrecht (Europäischer Haftbefehl), in: Böse (Hrsg.), Enzyklopädie des Europarechts, Band 9, S. 537-571.

Working Paper

2019
Burchard, Christoph (2019): Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019.


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

„Symposium on Jürgen Habermas’ Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Rainer Forst erschienen

Als jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Constellations: An International Journal of Critical and Democratic Theory" ist kürzlich das „Symposium on Jürgen Habermas, Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Prof. Rainer Forst erschienen. Mehr...

Nächste Termine

2. Dezember 2021, 19.30 Uhr

DenkArt "Identität_Aber welche?": Dr. Emilia Roig (Politologin): Identitäsraub_Wer darf über wen sprechen?. Mehr...

7. Dezember 2021, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie": Prof. Dr. Sofia Ranchordas (Universität Groningen/LUISS Universität Rom, Professor of Public Law): Empathy in the Digital Administrative State. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Identitätspolitik_Was soll das denn sein?

Prof. Dr. Stephan Lessenich (Institut für Sozialforschung, Goethe-Universität)
Moderation: Rebecca Caroline Schmidt (Forschungsverbund Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
DenkArt "Identität_Aber welche?"

„It‘s complicated“ - Zur Beziehung von algorithmischen Entscheidungen und demokratischem Rechtsstaat

Prof. Dr. Emanuel V. Towfigh (EBS Universität, Professor für Öffentliches Recht, Empirische Rechtsforschung und Rechtsökonomik)
Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie"

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...