Aus Presseamt wird "Amt für Umbruchsbewältigung"

Pressemitteilung

15.12.2011

(pia) Was heißt Gerechtigkeit? Welche Rolle spielt Anerkennung im Arbeitsleben? Ist der Islam vereinbar mit der Idee der Geschlechtergleichheit? Um solche oder ähnliche Themen geht es von Freitag, 27., bis Sonntag, 29. Januar 2012, beim „Amt für Umbruchsbewältigung“.

Das „Amt für Umbruchsbewältigung“ gehört zum wissenschaftlichen Rahmenprogramm der Ausstellung „Demonstrationen. Vom Werden normativer Ordnungen“, die vom Cluster und dem Frankfurter Kunstverein vom 20. Januar bis zum 25. März gezeigt wird. Beim „Amt“ gibt es einen weiteren Kooperationspartner: das Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt, in dessen Amtsstuben am Römerberg 32 rund 30 Clusterexperten in 15 Büros persönliche Beratungen zu den Umbrüchen unserer Zeit anbieten. Die „Sprechzeiten“ sind am Freitag, 27. Januar, von 21 bis 23 Uhr; am Samstag, 28. Januar, von 15 bis 19 Uhr und am Sonntag, 29. Januar, von 16 bis 19 Uhr.

Eine Stunde vor Beginn der Öffnungszeiten des Amtes können Interessierte sich beim benachbarten Kunstverein für einen Termin zu einem der angebotenen Themen anmelden. Flankiert wird das „Amt“ durch eine Reihe von öffentlichen Veranstaltungen. Unter den teilnehmenden Experten sind Professoren wie Rainer Forst, Co-Sprecher des Clusters, der als einer der einflussreichsten Denker der jüngeren Generation gilt, oder Axel Honneth, aktueller Geschäftsführer des Frankfurter Instituts für Sozialforschung, sowie Susanne Schröter, die sich gerade erst mit den Chancen des islamischen Feminismus befasst hat.

„Obwohl das Format einer Bürgersprechstunde etwas ungewöhnlich ist und flankierend zur Kunstausstellung einen besonderen Akzent setzt, steht es doch in der Frankfurter Tradition einer Bürgeruniversität, der es immer schon ein Anliegen war, gesellschaftspolitisch relevante wissenschaftliche Ergebnisse in eine breite außerakademische Öffentlichkeit zu vermitteln“, betonen Klaus Günther, Co-Sprecher des Clusters, und Peter Siller, wissenschaftlicher Geschäftsführer. Die beiden werden auch selbst Gespräche anbieten, Klaus Günther fungiert zudem für die drei Tage als „Amtschef“.

Der richtige Leiter des Presse- und Informationsamtes, Nikolaus Münster, freut sich über seinen neuen Kollegen auf Zeit und dessen Team: „Es war für uns selbstverständlich, diese Aktion zu unterstützen. Schließlich sind auch wir von großen Umbruchsprozessen, nämlich im Bereich Medien und Kommunikation – Stichworte Internet und Social Media, Facebook und Twitter – betroffen, und müssen unsere Arbeitsmittel und Kanäle immer wieder neu reflektieren und überprüfen.“


Aktuelles

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

27. November 2019, 18 Uhr

Kantorowicz Lecture in Political Language: Prof. Dr. Christoph Möllers, LL.M (Chicago): Kritik der Wertegemeinschaft oder: Über den Platz der Politik in der politischen Auseinandersetzung. Mehr...

28. November 2019, 18 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung: Prof. Dr. Roland Broemel (Frankfurt/Main): Die Welt der virtuellen Währungen / Libra. Mehr...

28. November 2019, 19 Uhr

Buchvorstellung im Rahmen der Postdoctoral Dialogue Series: Prof. Quinn Slobodian: Globalisten: Das Ende der Imperien und die Geburt des Neoliberalismus. Mehr...

28. November 2019, 20.15 Uhr

Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation": Dudley Andrew (New Haven): Aufwachsen in THE WORLD. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Die Anfänge eines auteur: Jia Zhangkes XIAOSHAN GOING HOME

Daniel Fairfax
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

Digitale Rechtspersönlichkeit? Zur Diskussion um die zivilrechtliche Rechtsfähigkeit autonomer Systeme

Prof. Dr. Thomas Riehm
Ringvorlesung "Haftungsrecht und Künstliche Intelligenz"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...