Professur des Exzellenzclusters – Internationale Politische Theorie

Prof. Dr. Darrel Moellendorf

Die Clusterprofessur befindet sich an der Schnittstelle von Politikwissenschaft und Philosophie und untersucht insbesondere Phänomene, die nationale Grenzen überschreiten.

Zentrale Themengebiete der Professur sind: Die Idee und Bedeutung menschlicher Würde in politischen Rechtfertigungen; der moralische Wert und die richtige Zielsetzung nachhaltiger Entwicklung; die Begründung und Rolle sozio-ökonomischer Rechte für die menschliche Entwicklung; die Bestimmung geeigneter Ziele der Post-2015-Agenda für nachhaltige Entwicklung; die Anforderungen an einen gerechten internationalen Handel und gerechte Finanzregime; die Ursachen von Armut und globaler Ungleichheit; die gerechte Verteilung der Pflichten zur Abschwächung des Klimawandels sowie der Lasten der Klimaanpassung; die Bestimmung geeigneter internationaler Klimaschutzregime; die Relevanz von Geo-Engineering für die Klimapolitik; die Rechtfertigung und praktischen Möglichkeiten nachhaltiger Entwicklung durch ein internationales Steuersystem; und schließlich die moralischen Grundlagen grenzüberschreitender Solidarität.

Die Arbeiten im Bereich normativer Theorien globaler Gerechtigkeit gehen in vielerlei Hinsicht auf empirische Analysen in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Recht und Internationale Beziehungen zurück, sofern diese transnationale Probleme behandeln. Ausgehend von diesen Studien werden an der Professur die damit verbundenen Formen der Normativität in der transnationalen Politik untersucht und reflektiert. Viele Fragen bezüglich normativer Ordnungen von Umweltkrisen, lassen ähnliche Modi der Reflexivität erkennen und rücken zusätzlich interdisziplinäre Fragen der Normativität von intergenerationellen Ordnungen in den Fokus.

Unsere Publikationen und Präsentationen konzentrierten sich auf Themen globaler Gerechtigkeit, globaler Bioethik, Menschenrechte, Theorien des gerechten Kriegs und Umweltrassismus. Die zentralen Ergebnisse wurden in  Publikationen und Präsentationen vorgestellt.

Darrel Moellendorf hat zu der Frage veröffentlicht, wie ein Krieg zu einem gerechten Ende gebracht werden kann, sowie zu der Frage, ob ein Staat die Auswanderung von Bürgern einschränken kann, deren medizinische Ausbildung er finanziert hat. Auch Daniel Callies arbeitete und publizierte zu der Frage, ob es legitim sein kann, die Auswanderung von Bürgern einzuschränken, deren medizinische Ausbildung vom Staat finanziert wurde. Eszter Kolllár hat über Gerechtigkeit, Einwanderung, und Globale Chancengleichheit geschrieben. Und Merten Reglitz veröffentlichte einen Artikel über Kant, globale Armut und Gerechtigkeit. Daniel Hammer hat seine Arbeit über kollektives Handeln und Eigenverantwortung in einer internationalen Präsentation vorgestellt. Und auch Susanne Börner stellte ihre Arbeiten zum Thema Umweltgerechtigkeit in einer internationalen Präsentation vor. Brian Milstein hielt einen Vortrag über Krisentheorie. Alle diese Themen sind für die politische Diskussion relevant und viele der Veröffentlichungen bewerten ausgewählte Aspekte staatlicher Politik.

Die wichtigsten Publikationen dieser Professur des Exzellenzclusters:

Moellendorf, Darrel: “Just Endings”, in: H. Frowe & S. Lazar (eds.), The Oxford Handbook of the Ethics of War, Oxford: Oxford University Press, 2016.

Moellendorf, Darrel: “Two Doctrines of Jus ex Bello”, in: Ethics 125:3: 2015, pp. 653-673.

Callies, Daniel: “Brain Drain, Contracts, and Moral Obligation”, in: Moral Philosophy and Politics Vol. 3 No. 1: March 2016, pp. 83–93.

Kollár, Eszter: “Global Equality of Opportunity and Self-determination in the Context of Immigration”, in: Critical Review of International Social and Political Philosophy, 2016 (published online).

Reglitz, Merten: “A Kantian Argument against World Poverty”, in: European Journal of Political Theory, 2016, (online: http://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/1474885116662566).


Die wichtigsten Veranstaltungen dieser Professur des Exzellenzclusters:

Workshop on Chris Armstrong’s Manuscript “Justice and Natural Resources”, January 22 2016.

„International Workshop on the Ethics and Economics of Climate Change”, March 3-4 2016.

Frankfurt-Ottawa Workshop “Normative Perspectives on Labour Immigration”, June 6, 2016.

Arguing for Equality - ‘Author meets Critics’ workshop and Political Egalitarianism - Public Lecture by John Baker, December 19-20, 2016.

Lecture Series “Der Wert der Natur” organized in cooperation with ISOE and Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, December 2016-January 2017.


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

„Symposium on Jürgen Habermas’ Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Rainer Forst erschienen

Als jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Constellations: An International Journal of Critical and Democratic Theory" ist kürzlich das „Symposium on Jürgen Habermas, Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Prof. Rainer Forst erschienen. Mehr...

Nächste Termine

30. November 2021, 17.00 Uhr

Book launch and discussion: The Global Machinery: Revisiting Technocracy, Depoliticization and International Organizations. Mehr...

2. Dezember 2021, 19.30 Uhr

DenkArt "Identität_Aber welche?": Dr. Emilia Roig (Politologin): Identitäsraub_Wer darf über wen sprechen?. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Identitätspolitik_Was soll das denn sein?

Prof. Dr. Stephan Lessenich (Institut für Sozialforschung, Goethe-Universität)
Moderation: Rebecca Caroline Schmidt (Forschungsverbund Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
DenkArt "Identität_Aber welche?"

Mehr Demokratie in der Digitalisierung wagen

Prof. Dr. Johannes Buchmann (TU Darmstadt, Professor für Informatik und Mathematik)
Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie"

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...