"Quo vadis Indonesien?" Pluralismus und religiöse Toleranz in Gefahr!

Lesung und Podiumsdiskussion

5. Oktober 2014, ab 16.30 Uhr

Evangelische Akademie Frankfurt
Römerberg 9
60311 Frankfurt am Main

Veranstalter: Evangelische Akademie Frankfurt, Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Friedrich-Naumann-Stiftung und weitere Partner

Programm:
16.30 Uhr – Begrüßung
16: 40 Uhr – Autorenlesung
18.00 Uhr – Meet and Greet
19.00 Uhr – Podiumsdiskussion: „Quo vadis Indonesien?“ Pluralismus und religiöse Toleranz in Gefahr!

Lesung und Podiumsdiskussion können gern unabhängig voneinander besucht werden.

Um Anmeldung wird gebeten, Kurzentschlossene sind jedoch ebenso herzlich willkommen:
0611/157567
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Indonesien, Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Jahr 2015, ist seit dem Sturz des autoritären Präsidenten Mohammed Suharto im Mai 1998 in einem umfassenden Demokratisierungsprozess begriffen. Seither fungiert das Land als vielzitiertes Musterbeispiel für die Demokratiefähigkeit der islamischen Welt.
Dieser Entwicklung steht jedoch eine fortschreitende gesellschaftliche und politische Islamisierung gegenüber, die die religiösen Minderheiten des Landes zunehmend in Bedrängnis bringt. So beklagen Amnesty International und andere Nichtregierungsorganisationen seit Jahren sich häufende, weitgehend ungeahndete Übergriffe auf Christen, Schiiten und Anhänger der Ahmadiyyah und ihre Institutionen durch militante islamische Gruppierungen. Auf politischer Ebene wurden in großer Zahl islamische Rechtsverordnungen erlassen, die zahlreiche Experten als Widerspruch zur indonesischen Verfassung einordnen.
Vieles deutet darauf hin, dass religiöse Toleranz und Pluralismus als normative Grundlagen des Landes, das die „Einheit in Vielfalt“ zum Staatsmotto erhoben hat, zunehmend in Bedrängnis geraten. Mit dem neuen Präsidenten Joko Widodo, der sich im Wahlkampf für soziale Gerechtigkeit und interreligiösen Dialog ausgesprochen hat, verbinden viele Bürgerinnen und Bürger die Hoffnung auf eine Trendwende.
Über diese Entwicklungen diskutieren Personen des öffentlichen Lebens Indonesiens mit Experten aus Deutschland und dem Publikum an diesem Abend. Auf dem Podium sprechen Prof. Dr. Susanne Schröter, Dr. Siti Musdah Mulia, Prof. Dr. Franz Magnis-Suseno, Dr. Luthfi Assyaukanie und Olaf Kellerhoff. Moderation: Gunnar Stange.
Zuvor erwartet die Gäste eine interessante Autorenlesung von Goenawan Mohamad und Avianti Armand, die nicht zuletzt auch persönliche Einblicke in die Thematik eröffnen wird.

Leitung:
Prof. Dr. Susanne Schröter
Cornelia Holtmann
Dr. Christopher Scholtz
Gunnar Stange

Programmflyer (pdf): Hier...


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

„Symposium on Jürgen Habermas’ Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Rainer Forst erschienen

Als jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Constellations: An International Journal of Critical and Democratic Theory" ist kürzlich das „Symposium on Jürgen Habermas, Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Prof. Rainer Forst erschienen. Mehr...

Nächste Termine

30. November 2021, 17.00 Uhr

Book launch and discussion: The Global Machinery: Revisiting Technocracy, Depoliticization and International Organizations. Mehr...

2. Dezember 2021, 19.30 Uhr

DenkArt "Identität_Aber welche?": Dr. Emilia Roig (Politologin): Identitäsraub_Wer darf über wen sprechen?. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Identitätspolitik_Was soll das denn sein?

Prof. Dr. Stephan Lessenich (Institut für Sozialforschung, Goethe-Universität)
Moderation: Rebecca Caroline Schmidt (Forschungsverbund Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
DenkArt "Identität_Aber welche?"

Mehr Demokratie in der Digitalisierung wagen

Prof. Dr. Johannes Buchmann (TU Darmstadt, Professor für Informatik und Mathematik)
Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie"

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...