"The Language of Law on the Internet: Lost in Translation?"

Dr. Matthias C. Kettemann (Postdoc Cluster of Excellence "The Formation of Normative Orders")

Lecture

Is the Internet governed by norms? Or is the normative vocabulary lost in translation when it is applied to online settings? The foundational myth of the Internet as a space without norms is just that: a myth. I will show that states have a moral right and duty to provide rules for online settings, but that these have to be developed and applied in concert with other stakeholders – and that values and rights can be protected via law but also via code. Indeed, I will show that code is law in that it is normative. But code is not law in that it eliminates law-makers as normative agents in online settings.  As a normative instrument, code has to be treated as law and similarly legitimated. Privacy-sensitive coding, for instance, could make heightened privacy settings the default option, thus encoding human rights into programmes and translating values into code.

30 July 2015, 7pm

Goethe-University Frankfurt am Main, Campus Westend
Building "Normative Ordnungen", EG 01
Max-Horkheimer-Str. 2

Video:


Audio:

 

An evening at the Cluster of Excellence "The Formation of Normative Orders" with following stand-up reception within the Max Planck Summer Academy for Legal History. For further information: click here...

Presented by:
Cluster of Excellence "The Formation of Normative Orders"


Aktuelles

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Präsenzveranstaltungen des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" werden ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

10. September 2020, 12.30 Uhr

Online Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Autoritarismus - Verfassungstheoretische Perspektiven (Suhrkamp 2020). Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Normative Orders Insights

... mit Franziska Fay

Normative Orders Insights

... mit Rainer Forst

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...