Negotiating Normativity: Postcolonial Appropriations, Contestations, and Transformations

Book lɔ:ntʃ, 7. Oktober 2016, 15 Uhr

 

 

 

 

 

 

Herausgeberinnen Nikita Dhawan, Elisabeth Fink, Johanna Leinius und Rirhandu Mageza-Barthel. Publiziert wurde es bei Springer International Publishing (2016). Der Sammelband ist im Rahmen des Frankfurt Research Center for Postcolonial Studies am Exzellenzcluster „Die Herausbildung Normativer Ordnungen“ entstanden und vereint kritische Perspektiven auf die Dynamiken der Normübersetzung und -verhandlung in einer postkolonialen Welt. Im Zentrum der Debatte steht die Frage, welche Wechselwirkungen entstehen, wenn europäische Normen auf als different markierte Gruppen – im globalen Süden, aber auch in Europa – wirken. Anstatt zu fragen, ob diese Normen entweder ermächtigend oder unterdrückend wirken, liegt der Fokus im Gegenteil auf den komplexen Verhandlungen von Normen zwischen unterschiedlich positionierten AkteurInnen in einem transnationalen und transkulturellem Kontext.
Der Band vereint empirische und theoretische Analysen aus Asien, Afrika, Europa und Lateinamerika. Die vierzehn Beiträge des Bandes beschäftigen sich unter anderem mit den Forderungen postkolonialer, queerer, und feministischer AkteurInnen für transnationale Gerechtigkeit, radikale Demokratie und Dekolonisierung, aber auch mit der Exklusion dieser Gruppen von Freiheits-, Gleichheits- und Rechtsdiskursen. Themen der Beiträge sind Entwicklungspolitik, Neo-Kolonialismus, internationale Kooperation und Widerstand, der Arabische Frühling, soziale Bewegungen, internationales Recht, Demokratisierung und Subalternität, Körperpolitiken und grüner Imperialismus.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe: Hier...

Zur Publikation auf der Website von Springer International Publishing: Hier...

 

Bildergalerie:

  • Prof. Dr. Nikita Dhawan, Assoziiertes Mitglied des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck)
  • Dr. Rirhandu Mageza-Barthel (Politikwissenschaftlerin der Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Johanna Leinius (Politikwissenschaftlerin der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Doktorandin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")
  • Desiree Dietrich (Leitungsassistentin im Internationalen Graduierten Programm (IGP), Koordinatorin Mentoringprogramm und Koordinatorin Alumni Programm des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen"), Susanne Bernhart (Geschäftsstelle des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen"), Prof. Dr. Nikita Dhawan, Assoziiertes Mitglied des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" und Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck), Dr. Rirhandu Mageza-Barthel (Politikwissenschaftlerin der Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Johanna Leinius (Politikwissenschaftlerin der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Doktorandin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen") (v.l.)


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

„Symposium on Jürgen Habermas’ Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Rainer Forst erschienen

Als jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Constellations: An International Journal of Critical and Democratic Theory" ist kürzlich das „Symposium on Jürgen Habermas, Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Prof. Rainer Forst erschienen. Mehr...

Nächste Termine

29. Oktober 2021, 17.00 Uhr

Buchvorstellung und Diskussion: The Government of Things - Foucault and the New Materialisms. Mehr...

1. November 2021

Konferenz: Das Afghanistan-Desaster: Lehre für die Zukunft? Mehr...

2. November 2021, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie": Johannes Buchmann (TU Darmstadt, Professor für Informatik und Mathematik): Mehr Demokratie in der Digitalisierung wagen. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Studieren, Forschen, Lehren trotz Corona-Pandemie

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (HSFK und „Normative Ordnungen“), Prof. Dr. Stefanie Dimmeler (Cardio-Pulmonary Institute und Goethe-Universität Frankfurt), Prof. Dr. Klaus Günther („Normative Ordnungen“) und Prof. Dr. Jan Pieter Krahnen (SAFE)
Moderation: Doris Renck (hr-Journalistin)
Frankfurter interdisziplinäre Live-Debatte

Europa kann mehr! Friedensgutachten 2021

Prof. Dr. Christopher Daase (Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK))
Book lɔ:ntʃ

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...