Algorithmen aus sozialwissenschaftlicher Perspektive

Algorithmen diffundieren im Zuge der umfassenden Digitalisierung in immer mehr Belange der Alltagswelt.
Algorithmische Praktiken koordinieren intersituative analoge Handlungssituationen, digitale Sensoriken, social media, Big Data oder sicherheitstechnologischen Infrastrukturen – um nur einige Anwendungsfelder zu benennen. Algorithmen bezeichnen also eine spezifische Form sozialer Praxis, die sich keineswegs auf   
digitale Technologien beschränkt, sondern auch analoge Koordinationsformen sozialen Handelns prägt. Der Workshop befaßt sich mit den normativen Implikationen und Konsequenzen eines solchen sozialwissenschaftlichen Verständnisses von algorithmischen Praktiken.

Organisiert von Dr. Valentin Rauer (Postdoc des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")

Programm:
Freitag 9. Dezember 2016

14.00 – 14.15 Uhr
Begrüßung: Valentin Rauer

14.15-15.00 Uhr
Peter Lindner (Frankfurt am Main): Markets Coming Closer? Mobile Health, Wearable Technologies and the Economization of Bodily Behaviour

15:.00-15.45 Uhr
Andrea zur Nieden (Freiburg): Algorithmen in der Telemedizin

15.45-16.00 Uhr Pause

16.00-16.45 Uhr
Valentin Rauer (Frankfurt am Main): Algorithmic Action: analoge und digitale Konzeptualisierung

16.45-17.30 Uhr
Till Straube (Frankfurt am Main): Predictive Policing Devices and Their Evaluation

Samstag 10.12.2016

9.45-10.30 Uhr
Robert Seyfert (Frankfurt/O; Konstanz): Algorithmic Cultures

10.30-11.15 Uhr
Lars Ostermeier (Wien): Predictive Policing. Soziotechnische Perspektiven auf eine Technologie zur Vorhersage von Straftaten und ihre Folgen für die polizeiliche Praxis

11.15-11.30 Uhr Pause

11.30-12.15 Uhr
Jens Hälterlein (Freiburg): Automatisierte Videoüberwachung. Zur Konstruktion von Sozialer Kontrolle durch Algorithmen

12.15-13.00 Uhr
Nils Ellebrecht (Freiburg): Bittere Entscheidungen: Triagealgorithmen zwischen ethischen Ansprüchen und devianter Praxis

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Campus Westend, Gebäude "Normative Ordnungen", Raum 5.02
Max-Horkheimer-Straße 2
60323 Frankfurt am Main

Eine Anmeldung ist erforderlich:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstalter:
Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

„Symposium on Jürgen Habermas’ Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Rainer Forst erschienen

Als jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Constellations: An International Journal of Critical and Democratic Theory" ist kürzlich das „Symposium on Jürgen Habermas, Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Prof. Rainer Forst erschienen. Mehr...

Nächste Termine

29. Oktober 2021, 17.00 Uhr

Buchvorstellung und Diskussion: The Government of Things - Foucault and the New Materialisms. Mehr...

1. November 2021

Konferenz: Das Afghanistan-Desaster: Lehre für die Zukunft? Mehr...

2. November 2021, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie": Johannes Buchmann (TU Darmstadt, Professor für Informatik und Mathematik): Mehr Demokratie in der Digitalisierung wagen. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Studieren, Forschen, Lehren trotz Corona-Pandemie

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (HSFK und „Normative Ordnungen“), Prof. Dr. Stefanie Dimmeler (Cardio-Pulmonary Institute und Goethe-Universität Frankfurt), Prof. Dr. Klaus Günther („Normative Ordnungen“) und Prof. Dr. Jan Pieter Krahnen (SAFE)
Moderation: Doris Renck (hr-Journalistin)
Frankfurter interdisziplinäre Live-Debatte

Europa kann mehr! Friedensgutachten 2021

Prof. Dr. Christopher Daase (Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK))
Book lɔ:ntʃ

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...