New Directions in The Philosophy of Hope

International Conference

21-22 June, 2018

Goethe University, Campus Westend
Normative Orders, Room 5.01

Schedule (pdf): Click here...

Registration is required: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schedule

Thursday, 21st June 2018

09.30-10.00
Coffee and Registration

10.00-11.15
Andrew Chignell (Princeton): The Focus Account of Hope

11.15-11.30
Break

11.30-12.45
Claudia Blöser (Frankfurt): Is Hope a Simple State?

12.45-14.00
Lunch

14.00-15.15
Katie Stockdale (Sam Houston State): The Collective Hope of Solidarity

15.15-15.30
Break

15.30-16.45
Jakob Huber (Frankfurt): Hope as a Democratic Practice

16.45-17.00
Break

17.00-18.15
Sarah Stitzlein (Cincinnati): Political Implications of Hope on Democracy

18.15
Drinks and Dinner

Friday, 22nd June 2018

10.00-11.15
Nicole Hassoun (Binghamton): Hope and the Virtue of Creative Resolve

11.15-11.30
Break

11.30-12.45
Michael Milona (Auburn): ‘Getting Your Priorities Straight’: An Essay on the Virtue of Hope

12.45-14.00
Lunch

14.00-15.15
Chris Bobier (UC Irvine): Early Modern and Present-Day Hope

15.15-15.30
Break

15.30-16.45
Darrel Moellendorf (Frankfurt): Hope and Reasons

16.45-17.00
Break

17.00-18.15
Luc Bovens (UNC Chapel Hill): A Puzzle of Faith and Hope

 

Presented by:
The conference is jointly organized by the Lehrstuhl für Internationale Politische Theorie, Cluster of Excellence “Normative Orders”, and the Department of Philosophy at Goethe University Frankfurt


Aktuelles

„Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ untersucht in Zukunft die Bedingungen produktiver Konflikte

Die Arbeit in dem Frankfurter Teil des neuen Instituts baut auf der elfjährigen Zusammenarbeit der WissenschaftlerInnen im Rahmen des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ mit der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung und dem Frankfurter Fachbereich Gesellschaftswissenschaften auf. Projektleiterin in Frankfurt ist Prof. Nicole Deitelhoff. Stellvertretende Sprecher sind Prof. Daniela Grunow und Prof. Rainer Forst. Mehr...

Leibniz-Preis 2019 für Ayelet Shachar

Prof. Dr. Ayelet Shachar, Direktorin am Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften in Göttingen und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", ist Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerin 2019. Mehr...

Nächste Termine

14. Januar 2019, 18.15 Uhr

Frankfurter Philosophinnen* Kolloquium 2018/2019: Eva Buddeberg: Spinoza über Moral und Religion. Mehr...

16. Januar 2019, 12.30 Uhr

Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Comparative Constitutional Studies - Between Magic and Deceit. Mehr...

Neueste Medien

Religionsfreiheit_Wie viel Toleranz verlangt die demokratische Gesellschaft?

Prof. Dr. Rainer Forst
Denkraum "Verfassung_Aber wie?"

How Democracies Die

Prof. Daniel Ziblatt
Vortrag und Buchvorstellung

Neueste Volltexte

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. Mehr...

Klump, Rainer und Lars Pilz (2018):

Durch Eigennutz zum Gemeinwohl: Individualisierung, Reformation und der „Geist des Kapitalismus“. Zur Entstehung und Bedeutung von Leonhard Fronspergers Schrift „Von dem Lob deß Eigen Nutzen“ aus dem Jahre 1564. Normative Orders Working Paper 01/2018. Mehr...