Dissensus, Judgment, Universality: Rethinking Lyotard's Politics

International Workshop

30. November, 9 Uhr bis 1. Dezember 2018, 13 Uhr

Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“
Max-Horkheimer-Str. 2
60323 Frankfurt am Main
Raum EG 01 + 02

Um Anmeldung wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Organisation: Dr. Javier Burdman (Postdoktorand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen") und Prof. Dr. Martin Saar (Professor für Sozialphilosophie am Institut für Philosophie der Goethe-Universität und Principal Investigator des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“)


Jean-François Lyotard is one of the most influential political philosophers of the last decades,  and  his  book  The Postmodern Condition has  generated  a  number  of prominent responses since its publication in 1979. However, there are few scholars systematically working on his political thought today, and consequently many of Lyotard’s insights on questions of justice, critique, communication, universality, and conflict remain unexplored. The goal of this workshop is to reassess the importance of Lyotard for these and other central discussions in political and social philosophy today, bringing together perspectives from different countries and fields.

 

Program

Friday, November 30

2:30 PM:
Javier Burdman & Martin Saar: Welcome and Introductory Remarks.

3:15 PM: Panel 1

Tracy McNulty (Cornell  University):  “Sublime  Feeling and the Unconscious Transmission of Political Acts: Lyotard on Kant and the French Revolution.”

James Williams (Deakin University): “Bodies Given Limits and Continuities: Lyotard on the Politics of the Body.”

5:30 PM: Coffee Break

6:00 PM: Panel 2

Claire Pagès (Université de Tours): “The Question of  Local Legitimacy: History, Marxism, and Decolonization in Jean-François Lyotard.”

Andreas Niederberger (Universität Duisburg-Essen): “Cosmopolitanism with Emancipation? Lyotard’s ‘Postmodernism’ between Habermas and Rorty.”

8:30 PM: Reception


Saturday, December 1

9:30 AM: Panel 3

Javier Burdman (Cluster of Excellence “Normative Orders,” Goethe University Frankfurt): “Critical Judgments: Lyotard, Arendt, and the Politics of Kant’s Critical Philosophy”

Ryan Scheerlinck (Ludwig-Maximilians-Universität München): “Politics, Philosophy, and the Differend: Lyotard on the Nature and Role of Political Philosophy”

11:30 AM: Coffee Break

12:00 PM: Panel 4

Agnès Grivaux (Université de Nantes): “Libidinal Economy vs. Dialectical Psychology: Uses of Psychoanalysis in the Political Field by Lyotard and Adorno”

Claire Nouvet (Emory University): “Community and the Freudian Thing: Lyotard on Writing and the Discontent of Politics”


Veranstalter:

Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"


Aktuelles

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Das Veranstaltungsprogramm des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" wird ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

29. Mai 2020, 18.30 Uhr

Virtual Workshop on the Political Turn(s) in Criminal Law Thinking: Gustavo Beade: The Voice of the Polity in the Criminal Law: A Liberal Republica. More...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Krise und Demokratie

Mirjam Wenzel im Gespräch mit Rainer Forst
Tachles Videocast des Jüdischen Museum Frankfurt

Normative Orders Insights

... mit Nicole Deitelhoff

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...