Workshop: Die Revolution drehen.- Bertoluccis 1900

Programmbeitrag an der B3 Autumn School 2014 mit Beteiligung des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen"

30. September 2014, 10-12.30 Uhr

Dr. Kolja Möller, Dr. Federica Gregoratto

Historische Villa Metzler
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt am Main

Bernardo Bertolucci’s Film 1900 erzählt viele Geschichten. Es geht um die Freundschaft und Rivalität zwischen einem Gutsbesitzer und einem Landarbeiter, um die historischen Wendepunkte der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts und die Befreiung vom Faschismus. Im Mittelpunkt steht allerdings immer wieder das Verhältnis von Revolution und Konterrevolution, von Fortschritt und Rückschritt, von neuer und alter Ordnung – und damit den Möglichkeiten und Blockaden einer grundlegenden Transformation der
Normativität.

Im Workshop geben Dr. Kolja Möller und Dr. Federica Gregoratto eine Einführung in den Film gefolgt von zwei Präsentationen mit Filmausschnitten.


Kolja Möller arbeitet als Post-Doc am Cluster “Normative Orders”. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bremen sowie Fellow am Graduiertenkolleg “Verfassungsbildung jenseits des Staates” an der Humboldt-Universität Berlin. Er promovierte an der Universität Flensburg und arbeitet
schwerpunktmäßig zu Fragen internationaler politischer Theorie
und Rechtstheorie.





Federica Gregoratto hat 2012 an der Ca’ Foscari Universität
Venedig in der Philosophie promoviert und ist zurzeit wissenschaftliche
Mitarbeiterin (postdoc fellow) am Exzellenzcluster
„Die Herausbildung Normativer Ordnungen“ an der J.W.
Goethe-Universität Frankfurt. Sie arbeitet an einem Projekt zum
Thema „Normativität und Macht“ mit besonderem Interesse für
Geschlechts- und Gläubiger-Schuldner-Verhältnisse. Sie hat
eine Monographie über Habermas’ Kritische Theorie, Il doppio
volto della comunicazione (Mimesis, 2013), und Artikel über Anerkennung,
transnationale Öffentlichkeit, Kritische Theorie und
Feminismus veröffentlicht. Sie ist Redakteurin von der Kolumne
„Cinema e filosofia“ der Online Zeitschrift La Ginestra.

Veranstalter:
Hochschule für Gestaltung Offenbach, Programmpartner: Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"




Zur B3 Autumn School (Website): Hier...

Bildergalerie:


Aktuelles

Die Gegenwart der Religion und die Zukunft der Philosophie. Internationale Tagung über und mit Jürgen Habermas

Am 20. und 21. November 2020 fand die Tagung „Gegenwart der Religion - Zukunft der Philosophie. Überlegungen im Anschluss an das jüngste Werk von Jürgen Habermas“ statt. In acht Vorträgen international renommierter Wissenschaftler*innen aus der Philosophie und Theologie wurde an zwei Tagen das 2019 erschienene Werk "Auch eine Geschichte der Philosophie" mit dem Autor Jürgen Habermas diskutiert. Mehr...

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Von Suchmaschinen bis hin zu Predictive Policing - Algorithmen und Künstliche Intelligenz verändern gesellschaftliche Strukturen und ökonomische Geschäftsmodelle. In der Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI" werden ab dem 11. November 2020 gesellschaftliche Auswirkungen und Optionen rechtlicher Regulierung im Zusammenhabng mit KI diskutiert. Mehr...

Nächste Termine

25. Januar 2021, 18.00 Uhr

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI": Prof. Christiane Wendehorst (Universität Wien): Haftung für Künstliche Intelligenz – droht ein Verantwortungsvakuum? Mehr...

28. Januar 2021, 12.30 Uhr

Book lɔ:ntʃ: Pandemic Media. Preliminary Notes Towards an Inventory. With: Laliv Melamed, PhD, Philipp Dominik Keidl, PhD, Prof. Antonio Somaini and Prof. Vinzenz Hediger. More...

28. Januar 2021, 18.00 Uhr

13. FFGI Vortragsreihe: Arta Ramadan (ZDF-Reporterin): Kosovo, Deutschland und der liberale Islam. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

„Freiwilligkeit oder Zwang?“ – Experimente in den Zeiten von Infektionsschutz

Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Moderation: Prof. Marion Tiedtke (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main)
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“


Gesellschaft als digitale Sozialmaschine? Zur soziotechnischen Transformation des selbstbestimmten Lebens

Prof. Jörn Lamla (Universität Kassel)
Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...