The Transformation of Foreign Policy. Drawing and Managing Boundaries from Antiquity to the Present

13. Dezember 2016, 18 Uhr

Institut für die Wissenschaften vom Menschen
Spittelauer Lände 3
1090 Wien

Herausgegeben von Gunther HellmannAndreas Fahrmeir and Miloš Vec, Oxford University Press (2016).

In den Kapiteln “Theorizing Foreign Policy: Actorhood and Boundaries“, “The Governance of Intercommunal Relations in Antiquity”, “Uncertainty and Transition within the “Westphalian System”: Normative Patterns and Practices between and beyond Sovereign States” und “Alternative Authorities in Intercommunal Relations and International Law” befassen sich die Autoren Gunther Hellmann, Andreas Fahrmeir, Miloš Vec, Hartmut Leppin, Verena Steller und weitere Wissenschaftler aus unterschiedlichen fachlichen Disziplinen mit der Interaktion zwischen Staaten seit dem sogenannten "Westfälischen Staatensystem".

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe: Hier...

Weitere Informationen zur Veranstaltung auf der Seite des Instituts für die Wissenschaften vom Menschen und zum Livestream: Hier…

Weitere Informationen zur Publikation auf der Seite von Oxford University Press: Hier…

 

Bildergalerie:

  • Prof. Dr. Gunther Hellmann (Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Außenbeziehungen westeuropäischer Staaten an der Goethe-Universität und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen"), Prof. Dr. Miloš Vec (Professor für Rechts- und Verfassungsgeschichte an der Universität Wien und Assoziiertes Mitglied des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen") und Prof. Dr. Andreas Fahrmeir (Professor für Neuere Geschichte unter besonderer Berücksichtigung des 19. Jahrhunderts an der Goethe-Universität und Principal Investigator des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“)


Aktuelles

"Making Crises Visible" - Ausstellung und Rahmenprogramm beginnen im Februar 2020

Der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität beteiligt sich von Februar bis Juni 2020 am Rahmenprogramm zum wissenschaftlich-künstlerischen Projekt "Making Crises Visible". Mehr...

DFG fördert Kolleg-Forschungsgruppe „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“

Eine von der DFG geförderte Kolleg-Forschungsgruppe mit dem Titel  „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“ richtet ab Oktober 2020 den Blick auf frühere Formen des Christentums. Sprecherinnen sind Prof. Dr. Birgit Emich und Prof. Dr. Dorothea Weltecke, Mitglied des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität. Mehr...

Nächste Termine

16. Februar 2020, 20 Uhr

Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation": Filmvorführung: FENG GUI LAI DE REN (The Boys from Fengkuei). Mit einer Einführung von Prof. Dr. Vinzenz Hediger. Mehr...

18. Februar 2020, 19 Uhr

Vortrag im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Making Crises Visible": Prof. Dr. Klaus Günther: Vom Zwang zum Algorithmus – Krise des Normvertrauens? Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Demokratie_Was wird aus der Krise des Politischen?

Prof. Dr. Martin Saar
Denkraum "Zukunft_Aber wie?"

Entzauberung und Wieder-Verzauberung in Ruinenlandschaften: Jia Zhangkes experimentelles chinesisches Großstadtkino

Winnie Yee
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...