Im Namen des Gesetzes: Geistiges Eigentum und Urheberrecht im afrikanischen Kontext

Goethe Lectures Offenbach

10. April 2018, 19 Uhr

Prof. Dr. Mamadou Diawara (Professor für Anthropologie am Institut für Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")

Klingspor Museum
Herrnstr. 80
63065 Offenbach

 

Eigentumsrecht steht mehr als je zuvor im Zentrum der Handlung von Firmen und Regierungen.  Dies gilt nicht nur für diejenigen Länder, in denen diese „normative Ordnung“ entstanden ist, sondern auch dort wo sie kolonial bedingt eingeführt wurde. Wie jedoch wird dieses geistige Eigentumsrecht in den unterschiedlichen Kontexten verstanden und erlebt? Anhand von Beispielen aus Afrika wird hinterfragt,  wie sich die kolonialbedingte Genealogie des Urheberrechts auf dem Kontinent behauptet. Es wird dargestellt wie sich die Problematik der Globalisierung des Eigentumsrechts gegenüber Ländern und Gesellschaften verhält, die ihre eigenen Normen umsetzen, ebenso wie diese von Akteurinnen und Akteuren, insbesondere aus Afrika südlich der Sahara ausgehandelt werden.

Die Präsentation zum Vortrag finden Sie: Hier...

Prof. Dr. Mamadou Diawara ist Professor für Anthropologie am Insitut für Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen". Außerdem ist er Direktor von Point Sud, Forschungszentrum für lokales Wissen in Bamako, Mali, Herausgeber der "Arbeitspapiere zum Thema Lokales Wissen" (Point Sud, Bamako), Redaktionsmitglied des "Mande Studies Association Review", von "africa spectrum" und von „Paideuma“ sowie Mitglied der Arbeitsgruppe Entwicklungsethnologie. Seine thematischen Schwerpunkte sind Entwicklungsethnologie, oral history / mündliche Traditionen im Medienzeitalter, Globalisierung, Geschichte Afrikas. Sein regionaler Forschungsschwerpunkt ist das subsaharische Afika, insbesondere Mali.

Video:

 

Audio:

 

Bildergalerie:

  • Dr. Stefan Soltek (Leiter des Klingspor Museum Offenbach am Main
  • Jürgen Amberger (Leiter des Amts für Wirtschaftsförderung Offenbach am Main)
  • Rebecca Caroline Schmidt (Geschäftsführerin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")
  • Prof. Dr. Mamadou Diawara (Professor für Anthropologie am Institut für Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")
  • Prof. Dr. Mamadou Diawara (Professor für Anthropologie am Institut für Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen") und Jürgen Amberger (Leiter des Amts für Wirtschaftsförderung Offenbach am Main)

 

Veranstalter:
Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" in Kooperation mit der Stadt Offenbach, Amt für Wirtschaftsförderung und dem Klingspor Museum

 

 

 


Aktuelles

Die Gegenwart der Religion und die Zukunft der Philosophie. Internationale Tagung über und mit Jürgen Habermas

Am 20. und 21. November 2020 fand die Tagung „Gegenwart der Religion - Zukunft der Philosophie. Überlegungen im Anschluss an das jüngste Werk von Jürgen Habermas“ statt. In acht Vorträgen international renommierter Wissenschaftler*innen aus der Philosophie und Theologie wurde an zwei Tagen das 2019 erschienene Werk "Auch eine Geschichte der Philosophie" mit dem Autor Jürgen Habermas diskutiert. Mehr...

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Von Suchmaschinen bis hin zu Predictive Policing - Algorithmen und Künstliche Intelligenz verändern gesellschaftliche Strukturen und ökonomische Geschäftsmodelle. In der Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI" werden ab dem 11. November 2020 gesellschaftliche Auswirkungen und Optionen rechtlicher Regulierung im Zusammenhabng mit KI diskutiert. Mehr...

Nächste Termine

21. Januar 2021, 12 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung X: Maximilian Becker (Leibniz Universität Hannover): Freiheit zur Rechtswidrigkeit im Internet: Herausforderungen technischer Rechtsdurchsetzung. Mehr...

21. Januar 2021, 18.00 Uhr

13. FFGI Vortragsreihe: Dr. Cinzia Sciuto (Journalistin, Frankfurt): Menschenrechte in einer pluralistischen Gesellschaft. Warum wir mehr Laizität brauchen. Mehr...

22. Januar 2021, 12.30 Uhr

Booklaunch within the Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique": Disasters and Social Reproduction - Crisis Response between the State and Community. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

„Freiwilligkeit oder Zwang?“ – Experimente in den Zeiten von Infektionsschutz

Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Moderation: Prof. Marion Tiedtke (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main)
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“


Kant's Tribunal of Reason. Legal Metaphor and Normativity in the Critique of Pure Reason

Prof. Rainer Forst (Normative Orders, Goethe University), Dr. Jakob Huber (Normative Orders, Goethe University), Dr. Sofie Møller (Normative Orders, Goethe University), Prof. Susan Shell (Boston College), Dr. Martin Sticker (University of Bristol), Prof. Marcus Willaschek (Normative Orders, Goethe University)
Booklaunch within the Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique"


Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...