Frankfurt Lecture V: Martti Koskenniemi

International Law and Empire: Historical Lessons

9. und 10. Mai 2011
Goethe-Universität Frankfurt a. M. / Campus Westend / Hörsaalzentrum / HZ3

Montag, 9. Mai 2011, 19.15 Uhr

Lecture I: Empires of Private Right 1500-1606

Video:

Audio:


Dienstag, 10. Mai 2011, 19.15 Uhr

Lecture II: Empires of Public Power 1625-1914

Video:

Audio:

altDie beiden Vorlesungen widmen sich der Rolle des privaten und des öffentlichen Rechts als Instrumenten globaler Machtausübung. Historisch vollzog sich Herrschaft nicht nur in der Form staatlicher Souveränität, sondern immer auch in den privatrechtlichen Formen des Eigentums und des Vertrages. Die Vorlesungen werden zeigen, dass globale Machtausübung nach wie vor auf beide Formen angewiesen ist. Doch wird der globalen Ordnungsfunktion privater Rechte zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Martti Koskenniemi

Martti Koskenniemi ist einer der international führenden Völkerrechtler. Er ist Direktor des Erik-Castrén-Instituts für Internationales Recht und Menschenrechte an der Universität Helsinki.

Bildergalerie:

Saal

Koskenniemi

BotheFrankenbergaltDuvealtForstaltalt


Aktuelles

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Nächste Termine

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Das Veranstaltungsprogramm des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" wird ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

-----------------------------------------

Neueste Medien

Krise und Demokratie

Mirjam Wenzel im Gespräch mit Rainer Forst
Tachles Videocast des Jüdischen Museum Frankfurt

Normative Orders Insights

... mit Nicole Deitelhoff

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. Mehr...