Veranstaltungen

Lehrbücher der Zukunft

Workshop

9. September 2019

Goethe-Universität
Campus Westend
Gebäude "Normative Ordnungen", Raum 5.01
Max-Horkeimerstr. 2
60323 Frankfurt am Main

Der Arbeitskreis Hochschullehre in der DVPW hat bereits einige Veranstaltungen zur Lehre in der Politikwissenschaft abgehalten. Aus den Vorträgen bei diesen Tagungen und Workshops sind auch schon zahlreiche Publikation entstanden, welche verschiedene Aspekte des Lehrens in der Politikwissenschaft behandeln. Das Thema „Schreiben über die Lehre“ ist demnach eingeführt.
Da das Fach ein Lesestudium ist, lohnt sich auch der Blick auf das Thema „Schreiben für die Lehre“. Wie ein Gang über eine Buchausstellung bei einem politikwissenschaftlichen Kongress zeigt, besteht in dem Verfassen von Lehrbüchern ein nicht  unwesentlicher Zweig der Tätigkeit wissenschaftlicher Verlage. Dabei streuen die Konzepte, welche solchen Publikationen zugrunde liegt, sehr breit. Neben genuin für den Zweck der Vermittlung politikwissenschaftlicher Grundlagen verfasste Werke, sind auch viele Bücher mit dem Etikett Lehrbuch versehen, welche hochschuldidaktische Aspekte nur wenig berücksichtigen.
Der Arbeitskreis Hochschullehre möchte bei dem Workshop „Lehrbücher der Zukunft“ diskutieren, welche Herausforderungen bei der Erstellung von Lehrbüchern bewältigt werden müssen, und mit welchen Strategien gearbeitet werden kann, um die Attraktivität von Lehrbüchern zu sichern. Gefragt werden soll auch nach Möglichkeiten digitale Zusatzangebote gewinnbringend einzubinden. Dabei geht es nicht um die Erstellung eines festen Kataloges an Vorgaben, sondern vielmehr um die Diskussion unterschiedlicher Herausforderungen, welche mit dem Verfassen von Lehrbüchern verbunden sind. Dabei sollte auch der Dialog mit der Nachfrageseite – also den Studierenden – gesucht werden, wie auch eine Auseinandersetzung mit der Verlagsseite interessante Ergebnisse bringen wird.
Seitens lehrbuchverlegender Verlage bestehen bereits Zusagen zur Präsentation neuartiger Konzepte. Diese sollen nach einer einführenden Diskussion zur zukünftigen Gestaltung von Lehrbüchern vorgestellt und besprochen werden, bevor sich der Workshop abschließend konkret mit einigen aktuellen Lehrbuchprojekten auseinandersetzen wird, welche auf dem Workshop präsentiert und diskutiert werden sollen.

Um Anmeldung bis zum 30. August wird gebeten an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnahme ist kostenfrei

Geplantes Programm (pdf): Hier...

Geplantes Programm

11.00 Uhr
Begrüßung und kurze Einführung in das Workshop-Thema

11.15 Uhr
Erste Gesprächsrunde – Was erwarten wir uns zukünftig von Lehrbüchern?
Diskussion mit Studierenden, erfahrenen Lehrbuchautoren und -autorinnen sowie Vertrerinnen und Vertreter des Wochenschau Verlages, Springer VS und der Nomos Verlagsgesellschaft

12:45 Uhr
Pause

13:45 Uhr
Zukunftsvisionen – Welche Möglichkeiten sehen Verlage?
Dr. Jan Treibel, Springer VS
Alexander Hutzel, Nomos Verlagsgesellschaft

15:30 Uhr
Pause

15:45 Uhr
Vorstellung und Diskussion aktueller Lehrbuchprojekte
Ralf Leiteritz, Universidad del Rosario (Kolumbien): Internationale Politische Ökonomie in/für Lateinamerika
Matthias Freise / Andrea Walter, Universität Münster / Fachhochschule Dortmund: Zivilgesellschaft in Nordrhein-Westfalen

Sehr gerne können hier noch weitere Projekte vorgestellt werden. Interessierte Kolleginnen und Kollegen werden gebeten sich diesbezüglich bei Lasse Cronqvist zu melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

16:45 Uhr
Abschlussdiskussion (bis ca. 17.15 Uhr)

Veranstalter:
Arbeitskreis Hochschullehre in der DVPW in Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“

Denkraum "Zukunft_aber wie?"

Der Denkraum ist eine partizipative Redenreihe des Schauspiel Frankfurt, die seit 2018 in Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" stattfindet. Nach jedem Impulsvortrag der Reihe erhalten alle Zuhörer die Möglichkeit, in kleinen Tischgesprächen zu jeweils zehn Personen die dargelegten Thesen und Analysen zu diskutieren und Fragen an den Redner oder die Rednerin zu formulieren. Der jeweilige Moderator des Abends sammelt diese Eindrücke ein und konfrontiert den eingeladenen Spezialisten auf diese Weise mit den Fragen des Publikums.

September 2019 bis Juni 2020

Schauspiel Frankfurt, Chagallsaal
Neue Mainzer Str. 17
60311 Frankfurt am Main

Tickets: regulär 10 €, ermäßigt 8 €
Weitere Informationen: Hier...

 

Vorläufiges Programm:

24. September 2019, 20 Uhr
Konflikte_Wie werden wir unser Zusammenleben gestalten?
Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Direktorin des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Co-Sprecherin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen der Goethe-Universität)
Moderation: Prof. Marion Tiedtke (Stellvertretende Intendantin und Chefdramaturgin des Schauspiel Frankfurt)
Weitere Informationen: Hier....

Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze

Zur vergangenen Denkraum-Reihe "Verfassung_Aber wie?": Hier...

Veranstalter:
Schauspiel Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" mit Unterstützung der Heräus BildungsstiftungSe

Inclusive Parliaments - Representation, Mobility, Disability

Goethe-Göttingen Workshop

September 26, 2019

Max Planck Institute for the Study of Religious and Ethnic Diversity,
Library Hall

Representative democracies, even the most inclusive ones, have populations that are excluded from, or do not fit easily into, the ordinary process of parliamentary representation. Children are generally disenfranchised, as are asylum seekers and domestically resident aliens. Persons with mental handicaps may be disenfranchised, too, or not be afforded the necessary support to be able to participate electorally. Residence-conditions may, furthermore, prevent homeless persons and nomadic citizens from enrolling as voters, and expatriate citizens do not, either, fit easily into schemes of representation that rely on geographic constituencies.
Within democratic theory, though, it remains ill understood and/or controversial whether such marginal populations have a claim to parliamentary representation and how such representation might be implemented. Representation itself has been under heavy criticisms for failing to be the right response to non- or misrecognition.
In this workshop, we wish to examine closely the value of parliamentary representation of marginal populations and interests. How to both deepen and widen the meaning and practices of representation in order to include those who lack voice, consideration, and political power over decisions that affect them? On what grounds should we open parliaments to people who are not citizens, who are deemed unable to be full citizens, or who are not present on the national territory? What would be appropriate institutional forms for representing these populations? When if enfranchisement is not a viable in the first place, what proxies are available to warrant to the legitimacy of democratic deliberation and decision procedures?

The Workshop is part of the project "No Alternative? Challenges to Democracy Today". For further information: Click here...

Further information will follow

Presented by:
Max Planck Institute for the Study of Religious and Ethnic Diversity, Göttingen and the Cluster of Excellence "The Formation of Normative Orders"

Konflikte_Wie werden wir unser Zusammenleben gestalten?

Denkraum »Zukunft_aber wie?«

Dienstag, 24. September 2019, 20 Uhr

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Direktorin des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Co-Sprecherin des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen der Goethe-Universität)

Moderation: Prof. Marion Tiedtke (Stellvertretende Intendantin und Chefdramaturgin des Schauspiel Frankfurt)

Schauspiel Frankfurt, Chagallsaal
Neue Mainzer Str. 17
60311 Frankfurt am Main

Tickets: regulär 10 €, ermäßigt 8 €
Weitere Informationen: Hier...

Streit ist konstitutiv für die Zukunft der Demokratie, sagt die mehrfach ausgezeichnete Professorin der Politikwissenschaft, Nicole Deitelhoff. In modernen Gesellschaften gibt es immer weniger kulturell geprägte Wertanschauungen als Basis für gruppen- und milieuübergreifenden Zusammenhalt. Produktive Kontroversen setzen Bindungskräfte frei, durch die das Gemeinwesen gedeiht. Das kann freilich nur gelingen, wenn sich die Streitparteien die gleichen Rechte und Pflichten gewähren. Die Politik muss wieder Auseinandersetzungen führen, die für die breite Öffentlichkeit erfahrbar sind und als wirksam empfunden werden. Diverse Gruppen und Gemeinschaften müssen Konflikte klären und dadurch das Zusammenleben stärken. Nur die Streitkultur von heute sichert uns die Demokratie von morgen. Als Sprecherin des Exzellenzclusters Normative Orders eröffnet Nicole Deitelhoff die partizipative Redenreihe »Zukunft_aber wie?«

Veranstalter:
Schauspiel Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" mit Unterstützung der Heräus Bildungsstiftung

„Religious Violence"

Round Table 

5 July 2019

Goethe University
Seminarhaus - SH 3.105
Campus Westend

Conveners:
Prof. Dr. Boris Barth, Prof. Dr. Hartmut Leppin, Prof. Dr. Dorothea Weltecke

Participants:
Boris Barth (Prague)
David Cook (Houston)
Hartmut Leppin (Frankfurt)
David Motadell (London)
Sina Rauschenbach (Potsdam)
Sabine Schmolinsky (Erfurt)
Dorothea Weltecke (Frankfurt)
Ulrich Wiemer (Erlangen)

Schedule (pdf): Click here...

The Event is part of the Project “Religious Violence” in Historical Perspective. For further informatione: Click here...

Schedule:

5th July 2019

9.00 – 11.00
Short Presentations (10 minutes max.) and discussions

11.00 – 11.30
Coffee break

11.30 – 12.30
Continuation short presentations and discussion

12.30 – 14.00
Lunch break

14.00 – 15.30
Brainstorming, systematic approaches (4-6 topics)

15.30 – 16.00
Coffee break

16.00 – 18.30
Systematic discussion of the topics

18.30 – 19.00
Concluding debate

Presented by:
The Cluster of Excellence "The Formation of Normative Orders"

Unterkategorien


Aktuelles

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas. Skript und Video zum Abruf verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie hier...

Weitere Informationen (Vortragsskript und Video) zum Vortrag „Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main finden Sie hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Nächste Termine

22. bis 24. Juli 2019

Masterclass: Predicament of Economics: on the Intersection of Ethics, Political Philosophy and Economics. With Prof. Sanjay G. Reddy. Mehr...

23. Juli 2019, 14 Uhr

Fellow-Lecture: Prof. Sanjay G. Reddy: The Predicament of Economics (and the social sciences more generally). Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Noch einmal: Moralität und Sittlichkeit

Jürgen Habermas
Öffentlicher Vortrag an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Die andere Seite des Kinos: Chantal Akermans De l’autre côté

Martin Seel
Lecture and Film "Die Erfinderin der Formen. Das Kino von Chantal Akerman"

Neueste Volltexte

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...