Internationale Jahreskonferenzen

Auf den internationalen Jahreskonferenzen werden die zentralen Untersuchungsgegenstände des Forschungsnetzwerkes intensiv und unter Beteiligung namhafter Gäste aus aller Welt diskutiert.  Die Konferenzen finden im Herbst statt, jeweils unter der Federführung eines anderen Forschungsfeldes.

 

Vergangene Internationale Jahreskonferenzen:

Internationale Jahreskonferenz 2019
Smart Orders and/or Democracy?
5. Dezember 2019

Internationale Jahreskonferenz 2018
Revolution, Reaktion, Restauration: Umbrüche normativer Ordnungen
22.-23. November 2018

Internationale Jahreskonferenz 2017
Crisis: Interdisciplinary Perspectives
23.-24. November 2017

Internationale Jahreskonferenz 2016
Normative (B)Orders. Migration and Citizenship in a Time of Crisis
24.-25. November 2016

Internationale Jahreskonferenz 2015
Europas Gerechtigkeit
19.-20. November 2015

Internationale Jahreskonferenz 2014
Normative Ordnungen im Wandel: Globale Herausforderungen
20.-21. November 2014

Internationale Jahreskonferenz 2013
Normative Ordnungen der Zukunft
21.-22. November 2013

Internationale Jahreskonferenz 2011

Legal Cultures, Legal Transfer, and Legal Pluralism
10.-12. November 2011

Internationale Jahreskonferenz 2010
Justice and/or Peace

18.-20. November 2010

Internationale Jahreskonferenz 2009
Rechtfertigungsnarrative - Legitimation und erzählende Verständigung
13.-14. November 2009

Eröffnungskonferenz 2008
Die Herausbildung normativer Ordnungen
14. und 15. November 2008


Aktuelles

Die Gegenwart der Religion und die Zukunft der Philosophie. Internationale Tagung über und mit Jürgen Habermas

Am 20. und 21. November 2020 fand die Tagung „Gegenwart der Religion - Zukunft der Philosophie. Überlegungen im Anschluss an das jüngste Werk von Jürgen Habermas“ statt. In acht Vorträgen international renommierter Wissenschaftler*innen aus der Philosophie und Theologie wurde an zwei Tagen das 2019 erschienene Werk "Auch eine Geschichte der Philosophie" mit dem Autor Jürgen Habermas diskutiert. Mehr...

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Von Suchmaschinen bis hin zu Predictive Policing - Algorithmen und Künstliche Intelligenz verändern gesellschaftliche Strukturen und ökonomische Geschäftsmodelle. In der Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI" werden ab dem 11. November 2020 gesellschaftliche Auswirkungen und Optionen rechtlicher Regulierung im Zusammenhabng mit KI diskutiert. Mehr...

Nächste Termine

21. Januar 2021, 12 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung X: Maximilian Becker (Leibniz Universität Hannover): Freiheit zur Rechtswidrigkeit im Internet: Herausforderungen technischer Rechtsdurchsetzung. Mehr...

21. Januar 2021, 18.00 Uhr

13. FFGI Vortragsreihe: Dr. Cinzia Sciuto (Journalistin, Frankfurt): Menschenrechte in einer pluralistischen Gesellschaft. Warum wir mehr Laizität brauchen. Mehr...

22. Januar 2021, 12.30 Uhr

Booklaunch within the Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique": Disasters and Social Reproduction - Crisis Response between the State and Community. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

„Freiwilligkeit oder Zwang?“ – Experimente in den Zeiten von Infektionsschutz

Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Moderation: Prof. Marion Tiedtke (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main)
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“


Gesellschaft als digitale Sozialmaschine? Zur soziotechnischen Transformation des selbstbestimmten Lebens

Prof. Jörn Lamla (Universität Kassel)
Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...